Bauamt klotzt auch in den Sommerferien ran

„Für das Bauamt sind die Sommerferien alles andere als Sauregurkenzeit“, betonen Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger und der ehrenamtliche Baudezernent Adolf Kannengießer. Denn das Bauamt nutze die Zeit, in der viele in Urlaub weilen, um etliche städtische Liegenschaften wieder auf Vordermann zu bringen. Und das bedeutet, dass nicht nur bei den Arbeitern an den Baustellen vor Ort, sondern auch bei den Mitarbeitern der Stadtverwaltung rege Betriebsamkeit herrscht. So wird derzeit nicht nur an den beiden Kreisel-Baustellen in Eschborn eifrig gewerkelt.

Unter Anderem ist wegen Baumaßnahmen die Kindertagesstätte Dörnweg momentan geschlossen. Die Kinder werden vorübergehend im Schulkinderhaus Hartmutschule betreut. Wenn sie wieder zurückkehren, können sie die neue Gruppenräume-  und die neue Hauptküche bewundern, die derzeit eingebaut werden. Außerdem wird in der Kita die komplette Innenrenovierung mit Malerarbeiten an Wänden und Decken erledigt. Zudem schleifen die Arbeiter Parkett und Linoleum ab und versiegeln es neu.

Eine etwas kleinere Baustelle stellt derzeit die Kita Bremer Straße dar. Dort können trotz der Maßnahmen von den drei Gruppen weiterhin zwei betreut werden. Die Kita Bremer Straße wird ebenfalls mit einer neuen Hauptküche versehen. Gleichzeitig werden Wände und Boden in der Küche renoviert.

In der Kita Odenwaldstraße und der U3-Betreuung Zwergenburg konzentrieren sich die Arbeiten auf das mangelhafte Dach: Abbruch der abgehängten Decken in den Gruppenräumen im Dachgeschoss, Erneuerung der Dampfsperre und Wiederherstellung der Akustikdecken. 2018 soll in der Odenwaldstraße die Dachdeckung dann komplett erneuert werden.

Auch im derzeit geschlossenen Wiesenbad werden in den Ferien die Hände nicht in den Schoß gelegt: Im Hallenbadbereich werden Instandhaltungsarbeiten durchgeführt. Zudem wird ein neuer Betriebswasserbehälter eingebaut.