Der Bürgermeister informiert

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

in der vergangenen Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, dem 4.5.2017, wurden zukunftsweisende und überaus erfreuliche Beschlüsse für unsere Stadt gefasst, über die ich Sie gerne informieren möchte.

 

Modernisierung Wiesenbad

Bereits am 16.2.2017 hatte die Mehrheit der Stadtverordnetenversammlung entschieden, den nicht zukunftsfähigen Beschluss zur Erweiterung des Außenbeckens aufzuheben und stattdessen die Modernisierung und Erweiterung mittels einer modernen und flexiblen Schwimmhalle voranzutreiben

Vergangene Woche haben die Stadtverordneten in einem weiteren Schritt die entsprechenden Planungen dazu verabschiedet. Diese sehen den Neubau einer zusätzlichen Schwimmhalle mit acht 50m Bahnen vor. Die Halle wird einen flexiblen Hubboden erhalten. Darüber hinaus wird sie mit Schiebetüren ausgestattet, die im Sommer geöffnet werden können. Die Kosten betragen rund 11,4 Mio. Euro. Zusätzlich werden 2,5 Mio. Euro für ein neues Parkdeck investiert. Mit dem Bau wird voraussichtlich 2019 begonnen. Die Inbetriebnahme der neuen Halle ist für das Jahr 2020 vorgesehen.

Ich freue mich vor allem für die Bürgerinnen und Bürger, die örtlichen Schwimmvereine, umliegende Schulen und Organisationen, die sich von Anfang an, gemeinsam mit mir, für den Neubau einer Schwimmhalle stark gemacht haben. Das Ergebnis zeigt: Gemeinsam können wir etwas bewegen!

 

Neubau Notfallzentrum

Nachdem wir den Neubau des Notfallzentrums innerhalb der vergangenen drei Jahre bis auf die Zielgerade vorangetrieben haben, wofür ich mich ausdrücklich bei allen Kolleginnen und Kollegen der Stadtverwaltung bedanken möchte, wurde in der Stadtverordnetenversammlung durch die Offenlage des überarbeiteten Bebauungsplans ein weiterer, entscheidender Schritt zur Verwirklichung des Projekts begangen.

Wir erarbeiten nun abschließend die Genehmigungsplanung und werden voraussichtlich Mitte des Jahres den Bauantrag im Kreishaus des Main-Taunus-Kreises einreichen. Im Anschluss an die erteilte Genehmigung werden notwendige bauliche Leistungen ausgeschrieben und nach Beschluss des Magistrats vergeben. Unser gemeinsames Ziel ist es weiterhin, den angepeilten Baubeginn noch im diesem Jahr zu realisieren.

 

Neubau Zweifeldhalle mit Jugendzentrum

Ebenfalls beschlossen wurde die Vorentwurfsplanung der neuen Zweifeldhalle und des daran angeschlossenen Jugendzentrums auf dem Gelände der Heinrich von Kleist Schule. Auch dieses Projekt haben wir innerhalb der Verwaltung in den vergangenen drei Jahren bis unmittelbar vor den Baubeginn fortentwickelt.

Der notwendige Bauantrag wird voraussichtlich im 3. Quartal des laufenden Jahres eingereicht werden. Im Anschluss werden auch für dieses Projekt notwendige Leistungen ausgeschrieben und durch den Magistrat vergeben. Ich bin zuversichtlich, dass auch hier noch in diesem Jahr die Bagger rollen.

Über diese und weitere aktuelle Projekte, z.B. die Optimierung der innerstädtischen Verkehrsinfrastruktur durch den Neubau von zwei Verkehrskreiseln im Zentrum unserer Stadt, werde ich Sie kontinuierlich auf dem Laufenden halten. Sollten Sie Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht mich anzusprechen.

Es grüßt Sie

Ihr

Mathias Geiger
Bürgermeister