Mehr Platz für Fahrräder: weitere Fahrradboxen am Bahnhof Süd

Im Sommer 2018 errichtet die Stadt Eschborn im östlichen Teil des S-Bahnhofes Eschborn-Süd weitere 24 Fahrradabstellplätze und 20 Fahrradboxen. Die Gesamtkosten in Höhe von rund 95.000 Euro werden vom Land Hessen mit bis zu 65 Prozent gefördert.

Bürgermeister Mathias Geiger und Planungs- und Baudezernent Adi Kannengießer teilten mit, dass die Anlagen auf städtischem Grund und Boden gebaut werden sollen und gestalterisch der bisherigen Fahrradabstellanlage angepasst werden.

Das Land Hessen möchte den Verkehrsproblemen des motorisierten Individualverkehrs entgegenwirken und stärkt künftig mehr den Ausbau des Radwegenetzes, insbesondere im Rhein-Main-Gebiet. Dazu gehört auch der Ausbau von Bike+Ride-Anlagen an zentralen ÖPNV-Knotenpunkten, wozu der S-Bahnhof Eschborn Süd sicher zählt.

Die dort bereits vorhandenen Fahrradboxen (24) sind komplett vermietet und die Fahrradabstellanlagen (72 Stellplätze) völlig überlastet. Im Gewerbegebiet Süd ansässige Unternehmen erkundigen sich seit längerer Zeit nach Erweiterungen von Bike+Ride-Anlagen für ihre Mitarbeiter. Insofern hat die Stadtverwaltung Eschborn im vergangenen Jahr beim Land Hessen bzw. Hessenmobil einen Antrag auf Förderung gestellt. Bei den geplanten 44  neuen Stellplätzen beläuft sich die maximale Förderhöhe auf rund 60.000 Euro. Es wurde ein Sammelantrag von insgesamt sechs Kommunen des Main-Taunus-Kreises gestellt.