Portugiesische Geschichten im Eschborner Museum

Während des diesjährigen Eschenfestes hat Bürgermeister Mathias Geiger wieder eine ganz besondere Ausstellung eröffnet.

Foto v.l.n.r.: Bürgermeister Mathias Geiger, Stadträtin Andrea Silva (Póvoa de Varzim), Carlos Góis, Gerhard Raiß, Janik Damrau und Nele Dudek von der HvK.

Carlos Góis aus der Partnerstadt Póvoa de Varzim stellt bis Ende Juni seine in Acryl gemalten Bilder aus. "Die Farbintensität und Ausdrucksstärke seiner Bilder sprechen jeden an. Der Künstler versteht es gekonnt, uns mit seiner Welt vertraut zu machen", betonte Bürgermeister Geiger in seiner Eröffnungsrede.

Unter den Gästen der Vernissage waren auch Teilnehmer des diesjährigen Square Painting Malwettbewerbs in Póvoa de Varzim. Seit über zehn Jahren nehmen jährlich vier Schülerinnen und Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule teil. Begeleitet werden sie seitdem von Gerhard Raiß, dem Leiter des Museums.