Bürgermeister zu Gast bei deutsch-koreanischem Seniorenverein

Bürgermeister Mathias Geiger (Mitte) gemeinsam mit den Gastgebern der Veranstaltung sowie dem koreanischen Generalkonsul Bumhym Bek (Mitte links) aus Frankfurt.

Am vergangenen Samstag, dem 05.08.2017, veranstaltete der deutsch-koreanische Seniorenverein sein jährliches Mitgliedertreffen im Bürgerzentrum Niederhöchstadt. Die Veranstaltung findet immer an wechselnden Standorten statt.

"Eschborn ist ein großes Einzugsgebiet für koreanische Unternehmen und damit einhergehend auch für viele koreanische Familien. Daher fiel die Wahl in diesem Jahr auf das Bürgerzentrum", teilt Young-Sun Ha mit, Vorsitzende des Seniorenvereins.

Neben Führungskräften von Samsung, Hyundai und Kia, nahm auch der koreanische Generalkonsul aus Frankfurt an der Veranstaltung teil. Ebenfalls waren viele Gäste aus dem fernen Korea gekommen.

"Deutschland und Korea teilen einige Gemeinsamkeiten. Beide Länder haben eine geteilte Geschichte bezüglich des Zweiten Weltkriegs und erlebten ein Wirtschaftswunder in den 50er und 60er Jahren. Beide Länder sind rohstoffarm, jedoch führend im High-Tech-Bereich. Wir pflegen intakte politische und wirtschaftliche Beziehungen", betonte Bürgermeister Mathias Geiger in seiner Ansprache.