A cappella vom Feinsten mit New York Polyphony: Sweet Hour of Prayer

Am Sonntag, dem 22. März 2020, um 19 Uhr, ist das Vokalensemble New York Polyphony mit einem sensationellen Konzert unter dem Titel „Sweet Hour of Prayer“ in der Stadthalle zu sehen.

New York Polyphony lassen seit ihrer Gründung im Jahr 2006 die Musikwelt immer wieder aufhorchen. Geoffrey Williams, Steven C. Wilson, Christopher Herbert und Craig Phillips überzeugen mit ganz besonderen Programmkonzeptionen. Geradezu meisterhaft sind auch die Bühnenpräsenz und der Männerensemble-Sound von Countertenor, Tenor, Bariton und Bass. Als Alte-Musik-Ensemble gestartet, arbeiten New York Polyphony inzwischen eng mit zeitgenössischen Komponisten zusammen und ergänzen ihre Programme auch durch Repertoire anderer Epochen. Die Stimmen der vier Amerikaner vereinen sich zu einem großartigen gemeinsamen Klang. Auf das Publikum wartet ein Konzert voller Energie auf höchstem Niveau, in dem jeder Ton eine Spannung besitzt.

 

Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 10 Euro und 8 Euro.

Zurück