Ansichtssachen - Internationaler Workshop in der Villa Luce

In der ersten Juniwoche trafen sich im Eschborner Wohnheim Villa Luce Menschen mit Behinderungen aus den Partnerstädten Montgeron, Póvoa de Varzim und natürlich auch Eschborn. Gemeinsam mit der Niederhöchstädter Theatergruppe „Die Altstarken“ wurde Eschborn erkundet und die gemachten Eindrücke danach bildnerisch festgehalten.

Eva Keller, Kunstpädagogin der Villa Luce und Bürgermeister Mathias Geiger als Dezernent für internationale Angelegenheiten hatten zu einem Workshop nach Eschborn eingeladen, mittlerweile der sechste in Eschborn seit fast zwanzig Jahren. Aber auch in der MAPADI in Póvoa de Varzim und in LA VOLIÈRE in Montgeron fanden ähnliche Workshops statt, die sogar internationale Anerkennung fanden und einmal mit den „Goldenen Sternen“ der EU für außergewöhnliche Städtepartnerschaftsprojekte ausgezeichnet wurden.

In der Galerie im Rathaus werden die Ergebnisse des diesjährigen Workshops in einer Ausstellung ab Dienstag, dem 18. Juni 2019, gezeigt. Ausstellungseröffnung mit Bürgermeister Mathias Geiger ist um 15 Uhr. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Zurück