Ausstellungen in der Galerie am Rathaus

Am Mittwoch, dem 25. Januar 2017 hat Bürgermeister Mathias Geiger die Ausstellungen von Moritz Götze und Steffi Schönenbach in der Galerie am Rathaus eröffnet.
Moritz Götze stammt aus Halle und ist der angesagte Pop-Art Künstler in Deutschland. Seine Ausstellung „Jede Idylle hat eine Killeridylle“ gibt Einblicke in sein Pop-Universum. In seinen Arbeiten verfremdet er Motive aus der Kunst- und Kulturgeschichte und dem politischen Geschehen in einem comicartigen Malstil. Deutsche Sammler sind begeistert von Götzes Werk. Für das Berliner Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie, das Arbeitsamt in Halle und die Bernburger Schlosskirche St. Ägidien gestaltete er wandfüllende Kompositionen.
Die Eschbornerin Steffi Schönenbach zeigt die Ausstellung „Kunststücke“. Die Künstlern hat sich an etwas Neues herangewagt: Arbeiten aus Bronze. Reizvoll spielen die Skulpturen mit Gegensätzen, schwarze Patina hebt sich von goldfarbener Bronze ab. In den Malereien, die zumeist abstrahiert sind, kommen wirkungsvoll die Farben Blau und Rot zum Einsatz.
Die musikalische Umrahmung der Eröffnung gestaltete Emanuel Matani. Die Ausstellungen sind zu den gewohnten Öffnungszeiten der Galerie zu besichtigen: Jeden Dienstag und Donnerstag von 15-18 Uhr und nach Vereinbarung.