Bärenherz freut sich über große Spende der Stadt Eschborn

Bürgermeister Mathias Geiger wusste bei der Übergabe des Schecks über 2183 Euro im Rathaus genau: „Dieses Geld ist in guten Händen.“ Geiger meinte damit die Stiftung Bärenherz in Wiesbaden. Das Kinderhospiz erhält von der Stadt Eschborn den Erlös aus dem Verkauf von 74 Re-Cycling Messenger Bags, die von einer Behinderten-Werkstätte aus ausrangierten Werbebannern des Radrennens am 1. Mai genäht wurden.

 

Bürgermeister Mathias Geiger freute sich, dass mit der Nachhaltigkeits-Aktion nicht nur etwas für die Umwelt getan werden konnte. „Dank Ihnen kann Bärenherz nicht nur für schwerstkranke Kinder, sondern auch für trauernde Familien ein tröstlicher Hafen sein, der in schweren Momenten Halt, Kraft und Zuversicht“, so Bärenherz-Geschäftsführerin Anja Eli-Klein, die zusammen mit Marie-Christin Kunz den Scheck von Bürgermeister Geiger entgegennahm.

Zurück