Bleib loyal - kauf lokal

Gemäß Beschluss der Bundesregierung dürfen ab 1. März Friseure wieder öffnen und medizinisch sowie hygienisch notwendige körpernahe Dienstleistungen angeboten werden.

Darüber freuen sich nicht nur die Menschen in Eschborn. „Wir hoffen, dass sich die Infektionszahlen jetzt so entwickeln, dass auch andere Unternehmen wieder ihre Arbeit aufnehmen können. Gastronomie, Einzelhandel und Dienstleister warten darauf, bald ihre Produkte verkaufen und ihre Dienste anbieten zu können. Bitte machen Sie alle rege davon Gebrauch, wenn es wieder losgeht“, lautet der Appell von Bürgermeister Adnan Shaikh.

 

Aber auch jetzt bieten viele Einzelhändler und Gastronomen Abhol- und Bring-Services (click und collect) an, die auf der Internetseite www.bleib-in-eschborn.de zu sehen sind. Diese Firmen freuen sich über Bestellungen oder Gutscheineinkäufe.

 

Bürgermeister Adnan Shaikh richtet am Mittwoch, dem 3. März 2021, eine telefonische Sprechstunde ein, in der Einzelhändler, Gastronomen und andere Gewerbetreibende ihre Sorgen und Nöte schildern können. Nach Rücksprache mit den zuständigen politischen Vertretern in Berlin und Wiesbaden wird er diese Rückmeldungen an das Mitglied des Bundestages, Norbert Altenkamp, und das Mitglied des Hessischen Landtages, Christian Heinz, senden mit der Bitte, diese an die Entscheider weiterzugeben.

 

Der Bürgermeister ist an diesem Tag in der Zeit von 15 bis 17 Uhr unter der Telefonnummer 06196/490-100 erreichbar. Sofern der Gesprächsbedarf sehr hoch ist und nicht alle Anruferinnen und Anrufer ihn sofort erreichen, ruft er gerne zurück. Auch können Anfragen per Mail an buergermeister(at)eschborn.de gerichtet werden.

 

Die Stadt Eschborn hatte von Anbeginn der Corona-Pandemie immer ein Auge auf die Sorgen der hiesigen Unternehmen. Es wurden Beratungsangebote gemacht, Aktionen initiiert und Projekte umgesetzt, die Gastronomie, Einzelhandel und verbrauchernahe Dienstleister unterstützen.

Zurück