Bonifatius-Pilger zu Besuch im Eschborner Museum

Am Samstag besuchte eine Gruppe Bonifatius-Pilger Eschborn und startete dort ihren Pilgerweg in Richtung Fulda. Bürgermeister Mathias Geiger begrüßte die Gruppe, an der Spitze Dr. Vera Rupp und Pfarrer Kurt Racky, beide

vom Vorstand des Vereins Bonifatius-Route, im Museum.

Geiger gab seiner Freude Ausdruck, dass Eschborn mit seinem Bonifatiuskreuz seit nunmehr 15 Jahren ein fester Anlaufpunkt für die Pilger seien. Museumsleiter Gerhard Raiss stellte den Pilgern das Bonifatiuskreuz vor und erläuterte seine Herkunft. Anschließend fand eine kurze Führung in der evangelischen Kirche statt, wo Gerhard Raiss und Pfarrer Ihrig etwas über die Geschichte des alten Gotteshauses erzählten. Der Organist Henry Cronebach bot ein kleines Orgel-Intermezzo, bevor die Gruppe mit dem Pilgersegen von Pfarrer Ihrig ihren Weg Richtung Kalbach fortsetzte.

Zurück