Brauchtumsverein backt und keltert

Bürgermeister Mathias Geiger hat am vergangenen Wochenende den Brauchtumsverein in Niederhöchstadt besucht. In geselliger Runde bietet der Brauchtumsverein alle vier Wochen das traditionelle Brotbacken und das Keltern von Apfelwein an.

In der Regel findet jeden 1. Samstag im Monat im mobilen Backofen am Vereinshaus (Hauptstraße 295) gegenüber der Verwaltungsstelle Niederhöchstadt das traditionelle Brotbacken statt. Der selbstgemachte Sauerteig hat viele Vorteile: Zum einen ist die Haltbarkeit des Teiges erheblich länger als bei anderen Teigarten und zum anderen verbessert der Sauerteig die Verdaulichkeit. Zudem wurden die verschiedensten Apfelsorten verlesen und gewaschen, damit aus dem Apfelsaft Apfelwein gekeltert werden kann.

Zurück