Der Bürgermeister informiert!

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

es freut mich, Ihnen mitteilen zu können, dass die Kronberger Straße im Stadtteil Niederhöchstadt nach nunmehr 9-monatiger Bauzeit seit Anfang dieser Woche wieder befahrbar ist und danke an dieser Stelle ausdrücklich den Anwohnerinnen und Anwohnern für die von ihnen aufgebrachte Geduld. Die mit der Baustelle verbundenen Unannehmlichkeiten sowie die mehrwöchige Verspätung des ursprünglichen Zeitplans, bitte ich vielmals zu entschuldigen.

In den nächsten Tagen müssen noch einige Feinarbeiten erledigt werden. Die Baufirma behebt aktuell noch kleinere Mängel im Pflaster und im Bereich der Entwässerungsschächte, bevor in der nächsten Woche die abschließenden Beschilderungs- und Markierungsarbeiten sowie die endgültige Räumung der Baustelle erfolgen.

Rund 1,6 Mio. Euro haben wir in die Neugestaltung der Kronberger Straße investiert. Die Straße wird zeitnah sowohl mit groß- und kleinkronigen Bäumen, als auch mit einigen Pflanzbeeten ökologisch aufgewertet. Noch im Herbst wird das Gründezernat die entsprechende Bepflanzung vornehmen.

Die versetzte Anordnung der insgesamt 22 Parkflächen und die Verschwenkungen im Straßenzug dienen vordergründig der Verkehrsberuhigung und damit zunächst der Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer. Einhergehend werden Emissionen – Lärm- und Schadstoffausstöße – reduziert. Für Fußgänger wurde im oberen Bereich der Straße ein Zebrastreifen geschaffen. Die Leitstreifen für sehbehinderte Menschen werden voraussichtlich im September verlegt.

Nach der Neugestaltung der Unterortstraße und dem vollständigen Ausbau der Bismarckstraße in 2016 sowie der Errichtung von zwei Kreisverkehren auf der Sossenheimer Straße in 2017, ist die Neugestaltung der Kronberger Straße bereits die vierte größere Maßnahme im Bereich Infrastruktur und Stadtverschönerung, die wir in der aktuellen Periode erfolgreich umsetzen konnten.

Seit Anfang Juli werden zudem die Wilhelm-Busch-Straße sowie ein Teil der Pestalozzistraße grundhaft erneuert. Die Maßnahme umfasst die Sanierung des Kanals, die Erneuerung von Gas- und Wasserleitung sowie ein neues Beleuchtungskonzept. Letztlich wird die Wilhelm-Busch-Straße zum verkehrsberuhigten Bereich umgestaltet. Die Fertigstellung ist im 4. Quartal 2018 geplant.

Parallel dazu treiben wir auch die Einrichtung der zusätzlichen Autobahnabfahrt A66 in die Düsseldorfer Straße voran. Erfreuliche Neuigkeiten zu dem Projekt können wir schon bald verkünden.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Mathias Geiger

Bürgermeister