Der Bürgermeister informiert - Kreisverkehr, Bahnhof Mitte und Stadtbus

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

nachdem wir hinsichtlich der Optimierung der Verkehrsinfrastruktur u. a. mit dem Bau der zwei Kreisverkehre, der bereits im nächsten Jahr fertigen Autobahnabfahrt von der A66 in die Düsseldorfer Straße, dem Ankauf von Grundstücken zur Verbreiterung der Sossenheimer Straße sowie der Planung eines Radschnellwegs wichtige Fortschritte erzielen konnten, sind die vorläufigen Planungen für die nächste verkehrsentlastende Maßnahme erfolgreich abgeschlossen. Positive Neuigkeiten gibt es außerdem zu zwei weiteren Projekten.

 

Kreisverkehr

Am Knotenpunkt Niederurseler Allee – Ginnheimer Straße – Odenwaldstraße soll im nächsten Jahr ein Kreisverkehr entstehen. Die ersten Überlegungen in dieser Richtung reichen fast 10 Jahre zurück. Nachdem uns die Stadtverordnetenversammlung im Haushalt 2019 ausreichende Mittel zur Verfügung gestellt hat, konnten wir die Maßnahme vorantreiben.

Durch den Umbau zu einem Kreisverkehr kann der Knotenpunkt die höchste Leistungsstufe (A) erreichen. Einhergehend werden die Stau- und somit auch die Umweltbelastungen durch Schadstoffemissionen reduziert. Für Fußgänger entstehen natürlich barrierefreie Querungsmöglichkeiten. Die geringeren Geschwindigkeiten der Kraftfahrzeuge führen insgesamt zu einer Steigerung der Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer.

Radfahrer werden ebenfalls sicher durch den Kreisverkehr geführt. Im Vorfeld wurde der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) in die Planungen involviert. Die entsprechenden Anregungen werden vollumfänglich berücksichtigt. Im Zuge der Baumaßnahme wird zudem die anliegende Bushaltestelle mobilitätsgerecht ausgebaut.

 

Bahnhof Mitte

Mitte November 2018 war ich persönlich in Frankfurt bei der Deutschen Bahn AG (DB), um die Modernisierung des Bahnhofs Eschborn Mitte voranzutreiben. Die konstruktiven Gespräche endeten mit der Zusage der DB, uns „zeitnah“ eine Planungsvereinbarung zukommen zu lassen. Vorletzte Woche, am 20. August 2019, hat uns das umfangreiche Schriftstück endlich erreicht. Die Verwaltung arbeitet nun mit Hochdruck daran, Konsens mit allen Vertragspartnern zu erzielen, um die Planungsvereinbarung noch in diesem Jahr unterzeichnen und die nächsten Schritte in die Wege leiten zu können.

 

Stadtbus

Wie von mir im vergangenen Jahr angekündigt, haben wir Gespräche mit dem Main-Taunus-Verkehrsverbund (MTV) zur Einführung eines Stadtbusses geführt. Der MTV hat sich erfreulicherweise bereit erklärt, unser Vorhaben planerisch zu unterstützen und darüber hinaus auch einen Teil der Kosten zu tragen. Dafür möchte ich mich an dieser Stelle ausdrücklich bedanken!

Unser erklärtes Ziel ist es, bis Anfang 2020 ein Konzept für einen Stadtbus zu entwickeln, um im nächsten Jahr bereits eine längere Test-Phase durchführen zu können.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Mathias Geiger

Bürgermeister