Die Bremer Stadtmusikanten zu Besuch in der Villa Luce

Teilhabe am Leben bedeutet Unterhaltung und Freude, auch für die Stadt Eschborn. Deshalb brachten die Stadtbücherei Niederhöchstadt und die Pädagogin Klarissa Renninger das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten in Leichter Sprache als lustiges Kamishibai-Theater zu den Bewohnerinnen und Bewohnern der Villa Luce.

Teilhabe am Leben bedeutet Unterhaltung und Freude, auch für die Stadt Eschborn. Deshalb brachten die Stadtbücherei Niederhöchstadt und die Pädagogin Klarissa Renninger das Märchen von den Bremer Stadtmusikanten in Leichter Sprache als lustiges Kamishibai-Theater zu den Bewohnerinnen und Bewohnern der Villa Luce. 

 

Mit schauspielerischen Akzenten, lautem Gebell und Gekrähe wie von einem Hahn bereicherten sie die Vorführung an einem sonnigen Septembernachmittag in den Garten des Wohnheims.

 

Die Leichte Sprache wurde speziell für und mit Menschen mit Behinderung entwickelt, um Geschriebenes besser zu verstehen.  Auch den Kindern der Kitas in Eschborn und Niederhöchstadt bietet die Stadtbücherei Niederhöchstadt das bekannte Brüder-Grimm-Märchen an.

 

Bisher kamen bereits drei Gruppen der Kindertagesstätten Schillerstraße und Weingärten in den Genuss des Märchen-Theaters in der Niederhöchstädter Bücherei.

Zurück