„Eschborner schreiben für Eschborn“ – Lesung im Museum

In der Reihe „Treffpunkt Museum“, die mittlerweile ein fester Bestandteil des Eschborner Kulturprogramms geworden ist, hat sich seit 25 Jahren die Veranstaltung „Eschborner schreiben für Eschborn“ etabliert. Die jüngste Autorenlesung unter dem Motto „Jubiläum“ wurde am Samstag, dem 24. November 2018, von Bürgermeister Mathias Geiger eröffnet.  Fünf Eschbornerinnen und zwei Eschborner trugen aus ihren eigenen Werken vor. Moderiert wurde der Abend von B. Dieter Baunach, musikalisch umrahmt von den Geschwistern Johanna und Pauline Meisel am Klavier. „Eschborner Bürgerinnen und Bürgern sollte eine Gelegenheit geboten werden, niveauvolle, selbst verfasste Lyrik oder Prosa in angenehmer Umgebung öffentlich vortragen zu dürfen. Dieser Versuch ist voll gelungen“, lobte Bürgermeister Geiger.

Bildunterschrift (vlnr.): Museumsleiter Gerhard Raiss, Pauline Meisel, Johanna Meisel (beide Klavier), B. Dieter Baunach,  Ulrike Grotthaus, Gaby Schneider, Brigitte Ruschkowski (sitzend), Jonas Elpelt, Bürgermeister Mathias Geiger, Cleo Schneider, Gabriele Wieland.