Feste Blitzeranlage an Kreuzung Sossenheimer/Frankfurter Straße

Über eine Rote Ampel zu fahren, auch wenn sie noch nicht lange umgesprungen ist, ist in der Straßenverkehrsordnung keine Lappalie.

 

So gefährdet man andere Verkehrsteilnehmer und gerade im Fall der viel befahrenen Kreuzung Sossenheimer Straße / Frankfurter Straße können die Rotsünder zudem die Kreuzung blockieren, weil der Verkehr vor ihnen eventuell noch nicht rechtzeitig abgeflossen ist. Um die genannte Kreuzung sicherer zu machen, hat die Stadtverwaltung beschlossen, einen festinstallierten Blitzer - eine sogenannte Rotlichtblitz-Anlage - anzubringen: Wer bei Rot über die Ampel fährt, wird geblitzt. Die Anlage kann technisch auch problemlos auf Geschwindigkeitskontrollen hochgerüstet werden.

Die Bauarbeiten zur Installierung der Anlage beginnen am Samstag, dem 12. Oktober 2019. "Um Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr zu vermeiden, wird lediglich an Samstagen gearbeitet", erklärt Bürgermeister Mathias Geiger in seiner Funktion als Verkehrsdezernent. Während der Arbeiten wird es jeweils am Samstag, dem 12. Oktober und 19. Oktober 2019, zu einer Teilsperrung der Kreuzung kommen. Der Verkehr wird durch Ampeln geregelt.

 

Voraussichtlich in der Woche ab dem 21. Oktober 2019 wird die Anlage aufgestellt. Das genaue Datum und ob es dabei erneut zu Behinderungen komm, wird noch bekannt gegeben.

Zurück