Galerie am Rathaus: „borderless“ Objekte und Zeichnungen von Katrin Trost

Mit der Ausstellung „borderless“ - was übersetzt bedeutet „randlos, grenzenlos“ - beabsichtigt Katrin Trost ihre eigenen Erfahrungen und jene des Betrachters zu erweitern. Mit einem außergewöhnlichen Zeicheninstrument, dem Kugelschreiber, kreiert die Künstlerin zarte, filigrane Zeichnungen, die wie organisches Material anmuten.

Fantastische Gebilde entstehen aus Heißkleber: In ihrem Wesen eine Zeichnung in den Raum. Das teilweise lichtdurchlässige Material verleiht den Objekten einen rätselhaften Charakter. Eine Besonderheit der Ausstellung: Ein Objekt entsteht direkt vor Ort in der Galerie.

Katrin Trost absolvierte ein Studium der Visuellen Kommunikation mit den Schwerpunkten Malerei und Bildhauerei an der Hochschule für Gestaltung in Offenbach. Sie lebt in Offenbach, ihre Arbeiten entstehen in ihrem Arbeitsraum im AtelierFrankfurt in Frankfurt am Main.

Die Ausstellungseröffnung am Mittwoch, dem 25. März 2020, um 18.30 Uhr, mit Bürgermeister Adnan Shaikh und der Künstlerin Katrin Trost entfällt leider.

Die Ausstellung ist vom 25. März bis zum 30. April 2020 zu sehen. Die Galerie am Rathaus in der Neuen Mitte in der Unterortstraße 27 ist dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Zurück