"Geächtet": Ein unverzichtbares Stück von Pulitzer-Preisträger Ayad Akthar

Das Theaterstück "Geächtet" steht am Mittwoch, dem 4. März 2020, auf dem Eschborner Theater-Programm.

Das Theaterstück „Geächtet“ steht am Mittwoch, dem 4. März 2020, auf dem Eschborner Theater-Programm. Es wird um 20 Uhr in der Eschborner Stadthalle aufgeführt.

Der Pakistani Amir ist erfolgreicher Anwalt und glücklich mit Emily verheiratet, die als Künstlerin kurz vor dem Durchbruch steht. Dazu bedarf es nur ein wenig der Unterstützung von Kurator Isaac, der mit seiner Frau Jory zum Dinner vorbeikommt. Der Abend scheint perfekt zu laufen. Doch es beginnen hitzige Diskussionen um Tradition, Glaube und Fundamentalismus….

Die (Vor-)Urteile und Weltanschauungen der vier sehr unterschiedlichen Menschen kommen buchstäblich auf den Tisch. Ein unverzichtbares Stück Literatur in einer multikulturellen Welt, in der es an adäquaten Antworten auf die drängenden Fragen mangelt. Von subtil bis nachdenklich oder brüllend komisch. „Geächtet“ hat viel mit den tragikomischen Theaterstücken von Yasmina Reza gemein.

Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 14, 9 und 7 Euro.

Zurück