Gedenken zum Volkstrauertag 2018 - In diesem Jahr auf dem Niederhöchstädter Friedhof

Die Eschborner Bürgerinnen und Bürger sind zu einer Feierstunde in der Trauerhalle des Niederhöchstädter Friedhofes am Sonntag, dem 18. November 2018, um 14.00 Uhr, eingeladen, den Kriegs- und Gewaltopfern zu gedenken. Bürgermeister Mathias Geiger hält die Gedenkrede. Der musikalische Rahmen wird vom Gesangverein Vorwärts Eschborn gestaltet.

Nach dem offiziellen Teil der Feier wird Bürgermeister Geiger zusammen mit den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Niederhöchstadt einen Kranz zum Gedenken der Verstorbenen am Ehrenmal niederlegen. Im Anschluss daran wird Pfarrer Karsten Böhm von der evangelischen Andreasgemeinde Niederhöchstadt ein Totengebet sprechen.

Die Begehung des Volkstrauertages findet künftig im jährlichen Wechsel der beiden Eschborner Friedhöfe statt.