Geiger tritt bei Protestaktion gegen Josefstadt auf

Bürgermeister Mathias Geiger hat sich am vergangenen Wochenende an einer Protestaktion gegen das geplante Frankfurter Baugebiet für bis zu 30.000 Menschen auf beiden Seiten der A5, der sogenannten Josefstadt, beteiligt.

Die Bürgerinitiative „Unser Heimatboden vor Frankfurt – Feld statt Beton“ hatte dazu aufgerufen, mit einer Menschenkette auf 3,2 Kilometer den Widerstand der Region gegen die Pläne zu demonstrieren. Zirka 3000 Menschen beteiligten sich an der Aktion.

„Die negativen Auswirkungen des Stadtteils würden nicht nur unseren Wirtschaftsstandort empfindlich treffen, sondern auch die Mobilität und Lebensqualität der hiesigen Bevölkerung massiv beeinträchtigen“, so Bürgermeister Geiger.

Zurück