Hassan Kurt startet Weltrekordversuch für guten Zweck

Nach dem Motto „rückwärts macht glücklich“ startet Hassan Kurt einen Weltrekordversuch im Rückwärtslaufen. 100 Kilometer – das sind 250 Runden – will der Sportler am Samstag, dem 23. Juni 2018, in der Westerbach-Sportanlage in Niederhöchstadt in unter 17 Stunden laufen – selbstverständlich komplett rückwärts.

Die Aktion dient allerdings nicht allein der Rekordjagd. Für jede gelaufene Runde will Kurt mit seinem Verein „Reverse Runners“ Spenden sammeln, die der „Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt“ zugutekommen. Bürgermeister Mathias Geiger ist Schirmherr der Veranstaltung, deren Programm samstags um 15 Uhr beginnt. Startschuss für Hassan Kurt ist 18 Uhr. Am Sonntag, dem 24. Juni 2018, startet das Programm, das auch Hüpfburg und Kindermalen für den Nachwuchs umfasst, um 8:30 Uhr.

Neben Geiger konnten die Veranstalter auch Fußball-Weltmeister Bernd Hölzenbein und Mainz 05-Trainer Sandro Schwarz begeistern, die wie der Bürgermeister ihr Kommen zugesagt haben.