Jugendtheater für die Heinrich-von-Kleist-Schule „Billy de Kid“

In der Stadthalle hat in der vergangenen Woche für die Heinrich-von-Kleist-Schule eine Theateraufführung vom Theaterhaus Frankfurt stattgefunden. Insgesamt gab es sechs Vorstellungen an drei Tagen für 740 Schüler.

Für „Billy de Kid“ wurde der Autor Hermann van de Wijdeven mit dem Niederländisch-Deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis 2015 ausgezeichnet.

Die Schüler und Lehrer fanden das Theaterstück beeindruckend und sehr zeitgemäß. In einer klaren, sehr bildhaften Sprache wurden die Wut und der Kummer eines Jungen skizziert, dessen Eltern geschieden sind. Das Stück wurde in einem ironischen Stil geschriebenen die Szenen und Dialoge waren scharf und witzig.