Kindertagesstätte Schillerstraße: Faires Frühstück für künftige Schulkinder

Am Mittwoch, dem 5. Februar 2020, hat die Leiterin der Kita Schillerstraße, Katja Schäfer, traditionell die zukünftigen Schulkinder der Kindertagesstätte zum Fairen Frühstück eingeladen. Gekommen war auch Erster Stadtrat Thomas Ebert, der zwei Mitarbeiterinnen aus seinem Fachbereich mitgebracht hat.

Die Kinder haben im vergangenen Jahr wieder viel Neues zu Fairem Handel erfahren. Ihr Wissen haben sie während des kurzweiligen Frühstücks bereitwillig mit ihren Gästen geteilt.

Zum Fairen Frühstück in diesem Jahr war auch Petra Leyherr vom Weltladen Hofheim zu Gast. Die Kinder kennen sie bereits aus zahlreichen Begegnungen. Sie klärt Kinder altersgerecht über Fairen Handel auf und bringt ihnen schon in ihren jungen Jahren bei, worauf sie achten müssen, wenn sie sich „fair“ Verhalten“ möchten. Besonders interessant für die Kinder sind Themen wie z. B. Schokolade oder Obst, denn es gibt natürlich immer etwas zu kosten. Mit einbezogen werden aber auch die Eltern, die beispielsweise schon einmal in den Genuss einer Kaffeeverkostung gekommen sind.

 

Zum leckeren Frühstück standen Saft aus fair produzierte Orangen und verschiedene Brotaufstriche aus fair gehandelten Mangos oder Mandeln auf dem Tisch. Dazu gab es frisches Biobrot aus der Region. Am Ende des Frühstücks gab es für jedes Kind noch einen Fair Trade-Bleistift vom Ersten Stadtrat. Dieser wird sicher zu Schulbeginn im Sommer dieses Jahres Verwendung finden.

 

Ebert ist davon überzeugt, dass es Sinn macht, Kinder schon früh über Fairen Handel aufzuklären und freut sich, dass dieses Thema auch in den Kindertagesstätten positiv aufgenommen wird.

 

Seit 2017 werden Kindern der Kindertagesstätte Schillerstraße von geschultem Fachpersonal spielerisch Informationen zum Thema Fair Trade vermittelt. Die Kita Schillerstraße wurde im Jahr 2018 als erste Faire KITA Hessens zertifiziert.

Zurück