Kita Rosenweg hält Kontakt zu Kindern und Eltern

Kinder, Eltern und das Team der Kita Rosenweg freuen sich alle über ihren gemeinsamen Kontakt, der auch über die vergangenen Monate intensiv gehalten wurde. Kinder, die die Kita derzeit besuchen, werden in kleineren geschlossenen Gruppen mit festem Personal betreut, um das Infektionsrisiko zu reduzieren.

Dies kann zum Glück umgesetzt werden, da viele Eltern der Bitte der Landesregierung nachkommen und es ermöglichen, Kinder zuhause zu betreuen. Dafür bedankt sich die Kita-Verwaltung sehr herzlich! Neben dem eingeschränkten Regelbetrieb unter den bekannten Pandemiebedingungen werden täglich neue Ideen für die Kinder, die zuhause sind, überlegt und umgesetzt.

 

Verschiedene Vorlesegeschichten und Lieder werden von den Fachkräften aufgenommen und verschickt. Bastel- und Malangebote, Bücher, Spiele und Comics für die verschiedenen Altersstufen stehen an zwei Tagen pro Woche zum Abholen bereit. Das Wiedersehen und der kurze persönliche Austausch beim Abholen (natürlich mit Maske) sind für Kinder und Erwachsene ein Highlight und die Freude ist groß.

 

Auch die wöchentliche Telefonsprechstunde, die bereits im Frühjahr des vergangenen Jahres eingeführt wurde, ermöglicht es, den Kontakt zu allen Kindern zu halten. Die Kinder erzählen gern, wie es ihnen geht, was sie gerade bewegt und welche Wünsche sie für die Zeit nach Corona haben.

 

Zusätzlich versenden Petra Weber und Dominik Höhn sowie das gesamte Kita-Team regelmäßig Grüße per Mail mit einer Kinderzeitung. Geschichten, Ausmalbilder und Rätsel sowie Experimente, Koch- und Bastelrezepte verkürzen die Corona-Langeweile. Sie alle freuen sich immer sehr, Post und Bilder von den Kindern zurückzubekommen und hoffen auf baldiges Wiedersehen.

Zurück