Leben und Werk des Designers Otto Zapf

Das Eschborner Museum platzte aus allen Nähten, denn die Eröffnung der Ausstellung über Leben und Werk des - lange Zeit in Eschborn beheimateten - Designers Otto Zapf wollten sich viele Interessierte nicht entgehen lassen.

Immerhin durften sie sich nicht nur auf zahlreiche Exponate, darunter private Aufzeichnungen, Fotografien und Objekte aus sechs Jahrzehnten, sondern auch auf die in Königstein wohnende Witwe Rosalie Zapf sowie die beiden gemeinsamen Kinder Florian und Carolina Zapf freuen; die Modedesignerin war sogar extra aus New York angereist.

 

Bürgermeister Adnan Shaikh würdigte in seiner Ansprache einen der berühmtesten Söhne der Stadt: "Otto Zapf hat von Eschborn aus die internationale Möbelwelt erobert, und die Ausstellung ist eine tolle Möglichkeit, seine Arbeit wertzuschätzen."

Zurück