„Lied für Eschborn“ bei musikalischem Gottesdienst uraufgeführt

Im Rahmen eines musikalischen Gottesdienstes im Gemeindehaus der evangelischen Kirchengemeinde in der Hauptstraße wurde das „Lied für Eschborn“ uraufgeführt. Drei Jahre lang sammelte die Aktiv-Füreinander-Stiftung Spenden für die Kinder- und Jugendarbeit, indem Musiknoten für das Lied verkauft wurden.

So konnte auch die Stelle des gelernten Kirchenmusikers Martin Kliem finanziert werden, der die feierliche Hymne komponierte. Während des Gottesdienstes, dem auch Bürgermeister Mathias Geiger beiwohnte, wurde das entstandene „Lied für Eschborn“ vom Posaunenchor des Christlichen Vereins Junger Menschen (CVJM) und weiteren Musikern dargeboten. Bürgermeister Geiger zeigte sich auch im Hinblick auf die anstehende 1250-Jahr-Feier der Stadt im kommenden Jahr begeistert von der neuen Hymne.

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Pfarrer Reinhold Ihrig, Martin Kliem, Hans Peter Meyer (Vorsitzender Aktiv-Füreinander-Stiftung), Bürgermeister Mathias Geiger, Erster Stadtrat Thomas Ebert (2.v.r.) und Dieter Fritsch (Vorsitzender des Kirchenvorstandes)

Zurück