"Modus Operandi" von Anna Nero in der Galerie am Rathaus

Am Mittwoch, dem 31. Januar 2017, um 18.30 Uhr, eröffnet Bürgermeister Mathias Geiger die Ausstellung "Modus Operandi" der Frankfurter Künstlerin Anna Nero. Anna Nero absolvierte ihr Studium der Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig. Ihre Arbeiten handeln von unterschiedlichen Malmodi und den Möglichkeiten der Darstellung. Anna Nero bewegt sich zwischen strengen, formalen Setzungen und gestischen Momenten.

Im Malprozess treffen die beiden Pole aufeinander: Die Bilder beginnen mit systematischen Rastern oder Mustern, die mit spielerischen Gesten und Flächen übermalt werden. Anna Nero geht es um das Offenlegen der malerischen Mittel. Ebenso zitiert sie unterschiedliche moderne Positionen aus der abstrakten und konkreten Malerei und der Pop-Art. Daneben ist ihre Malerei vom visuellen Input ihrer Umwelt geprägt: Die Künstlerin hegt eine Faszination für das Alberne, Banale, Poppige und Alltägliche. In ihrem Künstlerbuch ‘Solid Cream’ hat sie versucht, diese Verbindung aus Alltag und Bild deutlich zu machen.

Die Ausstellung ist vom 31. Januar bis zum 15. März 2018 zu sehen. Die Galerie am Rathaus in der "Neuen Mitte" in der Unterortstraße 27 ist dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.