Neue Abfahrt: Optimierung der Ampelanlagen

Das Projekt "Neue Abfahrt" von der A 66 direkt in die Düsseldorfer Straße befindet sich seit Mitte Februar im ersten Bauabschnitt.

Bürgermeister Mathias Geiger verspricht sich von der Maßnahme eine merkliche Verbesserung der Verkehrssituation in Eschborn. Sowohl in der aktuellen Bauphase als auch nach Fertigstellung der Abfahrt soll der Verkehr möglichst störungsfrei fließen. Dabei spielt die Schaltung der Ampeln eine wichtige Rolle.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung in der vergangenen Woche die Firma AVT Stoye GmbH damit beauftragt, in Mannheimer Straße, Düsseldorfer Straße und Rahmannstraße die Ampelschaltungen während und nach den Bauphasen zu optimieren. In der Mannheimer Straße soll zudem eine neue Ampelanlage installiert werden. Die zu erwartenden Verkehrsströme wurden von der Firma AVT Stoye  bereits im Vorfeld simuliert. Der Auftrag umfasst knapp 70.000 Euro.

Zurück