Randale am Rinder-Karussell

Als sehr enttäuschend bezeichnete Bürgermeister Adnan Shaikh die Vorkommnisse am Rinder-Karussell, das an der Regionalparkroute zwischen Arboretum und der Landesstraße L3005 liegt. Gerade wurden letzte Reparaturen vorgenommen und die Rinder haben einen neuen Anstrich erhalten.

Doch am vergangenen Wochenende wurde dieser Bereich wieder vollkommen verwüstet und das Rinder-Karussell beschädigt.

 

"Der vor fünf Jahren eröffnete und sehr beliebte Treffpunkt für Jung und Alt wurde in den vergangenen Jahren des Öfteren schon Ziel von Vandalismus. Rabiate Zeitgenossen treffen sich hier, zerstören mutwillig und verschandeln Aufenthaltsorte, die eigentlich für Ruhe und Erholung sorgen sollen", berichtete Shaikh, "die Stadt Eschborn investiert viel Geld, um solche Plätze ansprechend und hochwertig zu gestalten und dann werden diese von rücksichtslosen Menschen sinnlos zerstört."

 

Bürgermeister Shaikh bittet daher alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Augen aufzuhalten und die Polizei zu informieren, wenn sie solche Vorkommnisse beobachten.

Zurück