Regionalpark Bienen wieder auf großer Wanderschaft

Auftaktveranstaltung am 1. April 14.00 Uhr in Kriftel

 

Ein Kunstprojekt beginnt erneut zu reisen. Auch in diesem Jahr begeben sich die Regionalpark Bienen ab April wieder auf große Wanderschaft.

In Anlehnung an die Tradition der Wanderimkerei werden für das Projekt drei Bienenwägen mit insgesamt neun Bienenvölkern der Frankfurter Künstlergruppe finger (Florian Haas und Andreas Wolf) entlang der 190 km langen Regionalpark Rundroute auf die Reise geschickt. Die Bienenwagen befinden sich auf gestalteten Fahrradanhänger und sind künstlerisch inszeniert. Auf ihrer Wanderschaft werden die Bienen so an insgesamt 12 verschiedenen Standorten entlang der Regionalpark Rundroute anzutreffen sein. Von Station zu Station verändern sich dabei die künstlerischen Bildergeschichten auf den Bienenwagen, den „Graphic Novels“. Diese zeigen Themen zum Zusammenleben von Bienen und Menschen, zu lokalen Nektar- und Pollenquellen und der Landschaft im Regionalpark.
 
Folgt man den Wanderbienen auf ihrer Reise entlang der Rundroute, so lassen sich die verschiedenen Landschaften aus der Bienenperspektive entdecken: Hier blühen im April die Obstbäume, dort später im Mai der Raps, im Juni in Parks und Gärten die Linde und im Spätsommer gibt es im Wald den Honigtau. Die Bienen schwärmen aus um Nektar und Pollen zu sammeln. Dabei leisten die Regionalpark Bienen auch einen Beitrag zum Umweltschutz und zum Erhalt der Biodiversität in der Region.
 
Die Auftaktveranstaltung mit kleinem Fest findet am Samstag, den 1. April, von 14 bis 18 Uhr in Kriftel statt, und zwar an der Raiffeisenstraße zwischen Friedhof und Elisabethenstraße.
 
Der Regionalpark wird an diesem Tag mit den beiden Künstlern das Wanderbienenprojekt vorstellen und den speziell für Kriftel gestalteten Bienenwagen präsentieren. Das „Regionalpark Infomobil“ ist vor Ort und hält allerlei Interessantes rund um das Thema Bienen und Honig bereit. Den Imkern kann man viele Fragen stellen: Sie werden vor allem zu den Themen Imkerei, Stadtimkerei und über die Wanderbienen, aber über das Zusammenleben von Bienen und Menschen, und lokale Nektar- und Pollenquellen informieren.  Für die ganze Familie ist etwas geboten: Kinder können ihre eigenen Malstifte auch echtem Bienenwachs herstellen, der  bereits gewonnene Regionalpark Honig aus dem vergangenen Jahr kann verkostet und käuflich erworben werden. Je nach Wetterlage und Stimmung der Tiere werden dann auch vor Ort die Bienenkästen für Interessierte geöffnet.
 
Die Bienen sollen sich in den Obstbäumen in Kriftel an die Arbeit machen. Die zwei weiteren Bienenwagen starten zwischen Weiden und Hecken auf der Mainspitze und bei den Ostbäumen am Sonnendeck in Friedrichsdorf. Nach einigen Wochen werden die Bienen weiter wandern, abhängig vom Ertrag. Schon 2016 sind die Bienen im Regionalpark auf Wanderschaft gewesen. Zu insgesamt elf Stationen werden die beiden Künstler und Imker Andreas Wolf und Florian Haas 2017 mit ihren drei Bienenwagen reisen.