Spatenstich für sozialen Wohnungsbau im Ginsterweg

Die Baustelle ist eingerichtet und der Startschuss zur Errichtung des Mehrfamilienhauses mit 13 sozial geförderten Wohnungen wurde gegeben. Noch vor den Osterfeiertagen beginnen die Bauarbeiten im Ginsterweg.

Die zeitnahe Fertigstellung der sozial geförderten Wohnungen ist Bürgermeister Mathias Geiger in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeinnütziges Wohnungsunternehmen Eschborn GmbH überaus wichtig. Zusammen mit Mitgliedern des Aufsichtsrates hat er deshalb am 9. April 2019 symbolisch den ersten Spatenstich zur Errichtung des Gebäudes vorgenommen.

Die GWE ist zuversichtlich, gemeinsam mit dem beauftragten Planungsbüro Grimm Architekten aus Frankfurt am Main dieses Bauvorhaben bis August 2020 abzuschließen.

Der Baubeginn im Ginsterweg ist die erste von insgesamt fünf Baumaßnahmen der GWE, die alle in diesem Jahr noch starten. Auf den fünf ehemals städtischen Grundstücken entstehen in Eschborn und Niederhöchstadt insgesamt 48 Wohneinheiten.

Zurück