Stadt Eschborn heißt Regionalpark Wanderbienen Willkommen

In Anlehnung an die Tradition der Wanderimkerei schickt der Regionalpark RheinMain auch 2018 wieder drei Bienenwagen auf die Reise. Nun macht das Kunstprojekt Station in Eschborn. Seit Kurzem steht einer der gestalteten Bienenwagen am Regionalpark Erlebnispunkt „Rinderwiesen“. Rund 50.000 Bienen sammeln hier fleißig Nektar.

Der Bienenwagen mit den drei Bienenvölkern ist Teil eines Projekts des Regionalparks RheinMain mit der Frankfurter Künstlergruppe finger (Florian Haas und Andreas Wolf). Unter dem Titel „Regionalpark Wanderbienen“ informiert das Projekt über die Bienen und die Vielfalt der Landschaften der Rhein-Main-Region und setzt sich mit dem Verhältnis von Bienen und Menschen auseinander.

Am Dienstag, den 14. August 2018  haben Bürgermeister Mathias Geiger und Gründezernent Heinz O. Christoph die Regionalpark Wanderbienen offiziell in Eschborn begrüßt. Sie nutzten die Gelegenheit, um das Projekt vor Ort zu erleben und zeigten sich begeistert. Die Kosten für den Umzug auf die Rinderwiesen trägt die Stadt Eschborn.

Der Erlebnispunkt “Rinderwiesen“ liegt unmittelbar an der Regionalpark Rundroute. Das Areal ist weitläufig, der Platz somit ein attraktiver Aussichtspunkt. Die Regionalpark Wanderbienen finden in dieser vielfältigen Kulturlandschaft reichlich Nektar der Wiesenkräuter und des Honigtaus.

Wie bereits in den beiden vergangenen Sommern machen auch in diesem Jahr die gestalteten Bienenwagen an verschiedenen Standorten auf der Regionalpark Rundroute Station. Folgt man den Wanderbienen auf ihrer Reise, so lassen sich die verschiedenen Landschaften aus der Bienenperspektive entdecken. Die Bienen schwärmen aus um Nektar und Pollen zu sammeln. Dabei leisten die Regionalpark Bienen auch einen Beitrag zum Umweltschutz und zum Erhalt der Biodiversität in der Region.

Einer der drei Wagen wird in diesem Jahr ab Mai einen festen Standort am Regionalpark Portal Weilbacher Kiesgruben in Flörsheim bekommen. Zusammen mit der Wanderschaft der beiden anderen Wagen werden die Bienen so an insgesamt 10 verschiedenen Standorten entlang der 190 km langen Regionalpark Rundroute anzutreffen sein.

 

Ein Infotag

Am 2. September findet entlang der Regionalparkroute am Taunushang ein großes Fest rund um das Thema Landwirtschaft statt.  „Bienen und Wiederkäuer“ sind das Thema an der Eschborner Station bei den Rinderwiesen.  Bürgermeister und Gründezernent laden alle großen und kleinen Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, an diesem Sonntag zum Rinderkarussell (Kilometer-Punkt 42,8) zu kommen. Die Imker der Künstlergruppe finger sind  zwischen 11 und 16 Uhr vor Ort. Es gibt es viel Wissenswertes rund um die Themen Bienen und Imkerei sowie über das Zusammenleben von Bienen und Menschen zu erfahren. Abhängig von der Wetterlage und Stimmung der Bienen können Besucherinnen und Besucher, die tiefere Einblicke gewinnen wollen, die geöffneten Bienenkästen in Augenschein nehmen. Selbstverständlich liegt für diesen Zweck Schutzkleidung bereit. Kinder können u.a. mit geschmolzenem Bienenwachs ihre eigenen Malstifte gestalten.

Der Honig der Wanderbienen kann verkostet werden. Zudem wird es an der Station einen Infostand des Regionalparks RheinMain geben.

Station zwei und drei  des Regionalpark Routenfestes  in der Gemarkung Eschborn sind der Naturland-Bauernhof Schaar in Sulzbach bei Kilometer 36,6 sowie der Eschborner Fahrstall Christoph am Rundrouten-Kilometer 45,1. Hier können unter anderem der Biohof erkundet und Kutschfahrten gebucht werden. Auf beiden Höfen gibt es die Möglichkeit, sich mit leckeren Speisen zu stärken.

Informationen finden Interessierte im Internet unter regionalpark-rheinmain.de/regionalpark-routenfeste-2018.

Weitere Informationen zu den Regionalpark Wanderbienen finden Sie unter: www.wanderbienen.de