Wasser am Traktorspielplatz sprudelt wieder

Gründezernent Heinz O. Christoph, Bürgermeister Mathias Geiger, Landschaftsarchitekt Lasse Autzen (vlnr).

Gründezernent Heinz O. Christoph und Bürgermeister Mathias Geiger haben bekannt gegeben, dass die Wasseranlage am Traktorspielplatz wieder in Betrieb genommen wurde. Beide freuen sich, dass damit die Angebote der attraktiven Anlage wieder vollumfänglich vom Nachwuchs genutzt werden können.

Im Hinblick auf die aktuelle Diskussion zum Thema multiresistente Keime und einer Anfrage im Magistrat hat das Gründezernat - unter Einbeziehung der Unteren Wasserbehörde in Hofheim - eine Beprobung des Westerbaches in Auftrag gegeben.

Die Wasserproben wurden an zwei Stellen  des Westerbaches entnommen: Auf der Höhe des Traktorspielplatzes (Wasserspielplatz für Kleinkinder) und auf Höhe des Abenteuerspielplatzes.

Der vorliegende Prüfbericht kommt zu dem Ergebnis, dass eine Aussage über die gesundheitliche Beeinträchtigung von Menschen nicht möglich sei. Weiterhin wird festgestellt, dass das untersuchte Wasser keine signifikante Abweichung zu anderen natürlich vorkommenden Gewässern (Fließgewässer) zeigt.

Da eine fachliche Auswertung durch die hiesige Verwaltung nicht möglich ist, wurde der Prüfbericht sofort an die Untere Wasserbehörde nach Hofheim gesendet. Diese soll das Prüfergebnisses bewerten und dann beurteilen, ob weitere Schritte der Stadt Eschborn für notwendig erachtet werden.

Nach Rückmeldung der Unteren Wasserbehörde, welche das zuständige Gesundheitsamt in die Beurteilung mit einbezogen hat, liegen die Laborwerte für Fließgewässer im üblichen Rahmen, so dass seitens der zuständigen Behörde keine Bedenken bestehen. Generell ist zu sagen, dass es sich beim Westerbach nicht um ein Badegewässer, sondern um ein Fließgewässer handelt, bei dem andere zulässige Richtwerte bezüglich dem Vorkommen von Keimen bestehen.

Eine schriftliche Stellungnahme des Kreises liegt leider noch nicht vor, bedauert der Gründezernent Heinz O. Christoph, der die Angelegenheit zusammen mit dem neuen städtischen Landschaftsarchitekten, Lasse Autzen, weiterhin im Auge behalte.

Bildunterschrift: Gründezernent Heinz O. Christoph, Bürgermeister Mathias Geiger, Landschaftsarchitekt Lasse Autzen (vlnr).