Zahlreiche Aktionen des Kinderhorts Süd-West gegen Langeweile zu Hause

Bei den Kindern des Kinderhorts Süd-West kommt auch während der Corona-Zeit zu Hause keine Langeweile auf. Erzieherinnen und Erzieher lassen sich jede Woche etwas Spannendes einfallen.

Bei den Kindern des Kinderhorts Süd-West kommt auch während der Corona-Zeit zu Hause keine Langeweile auf. Erzieherinnen und Erzieher lassen sich jede Woche etwas Spannendes einfallen.

 

Schon vor zwei Wochen flatterte bei den Kindern per Post die Aufforderung ins Haus, für einen Abschiedsfilm des Kin-derhorts kleine Videoclips zu drehen. Bald steht für die Kinder nämlich der Umzug in das Schulgebäude der Süd-West-Schule an. Da das Medienprojekt nicht wie geplant mit allen Kindern im Hort realisiert werden kann, wurden die Kinder aufgefordert, zu Hause kleine Clips zu drehen, in denen sie erzählen, warum sie sich gerne an ihre Zeit in ihrem Hort erinnern werden. „Wenn du eine Sache mit in die Ganztagsschule nehmen könntest, was wäre das?“, lautete die spannende Frage. Sicher wird ein toller Film daraus entstehen, der eine besondere Art des Abschiednehmens dokumentiert und für alle eine bleibende Erinnerung sein wird.

 

In der vergangenen Woche stand ein Rundgang der Erzieherinnen und Erzieher und durch den Stadtteil an. Sie wollten „ihre“ Kinder zu Hause besuchen. Natürlich auf Abstand, aber eben einfach mal vorbeischauen, Hallo sagen und ein Pflanzpäckchen vorbeibringen. Da auch das Gärtnern im Hort in diesem Jahr zu kurz kommt, bekam jedes Kind ein Päckchen mit einem Joghurtbecher, einem Beutel Erde, ein paar Sonnenblumenkernen mit Pflanzanleitung und einem Pflanzenstecker zum selbst gestalten.

 

Mit im Gepäck hatten die Erzieher außerdem den Aufruf an Kinder und Eltern, einen Artikel für das demnächst erscheinende „Extrablatt“ des Kinderhorts Süd-West zu schreiben, Bilder zu malen oder auch Fotos zu schicken, damit alle ihre Erlebnisse aus der Corona-Zeit miteinander teilen können. Spätestens Mitte Juni soll das EXTRABLATT dann erscheinen.