Galerie am Rathaus

Dynamische Lebendigkeit - Skulpturen von Dana Meyer und

Eschborner Skulpturen - Fotos von Wolf von Schlieffen

Am Mittwoch, dem 8. August 2018 um 19 Uhr, eröffnet Bürgermeister Mathias Geiger die Ausstellung „Dynamische Lebendigkeit“ von Dana Meyer.

Dana Meyers Skulpturen zeichnen sich durch unbändige Energie, äußerste Expressivität und einzigartige Präzision aus. Sie werden nicht wie üblich aus kleinen Modellen schrittweise vergrößert und dann abgegossen – die Künstlerin schmiedet sie freihändig aus Stahl. Dazu gehört über großes handwerkliches Können hinaus ein außergewöhnliches räumliches Vorstellungsvermögen. Die überwältigende Präsenz der Kunstwerke fragt nicht nach Schule oder Konzept. Sie ergreifen den Betrachter und prägen sich nachhaltig ein. In Eschborn zeigt die Bildhauerin Tiere und Tiergruppen.

Dana Meyer wurde 1982 in Halle an der Saale geboren. Sie studierte zunächst Geschichte, Literatur- und Kulturwissenschaft und anschließend Bildhauerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle.

Sie erhielt mehrere Auszeichnungen – unter anderen den Kunstpreis der Stadt Limburg und den Nordhäuser Grafikpreis. 2012 wurde sie mit dem Sachsen-Anhalt-Stipendium ausgezeichnet.

 

Kleine Galerie am Rathaus: Eschborner Skulpturen - Fotos von Wolf von Schlieffen

Gleichzeitig eröffnet Bürgermeister Mathias Geiger die Ausstellung „Eschborner Skulpturen“ von Wolf von Schlieffen.

Wolf von Schlieffen, geboren am 17. August 1943 in Landsberg an der Warthe (Pommern), entdeckte schon früh seine Liebe zur Fotografie: Während seiner Schulzeit am Internat Solling engagierte er sich im Rahmen des Kunstunterrichts in verschiedenen Foto-AG's. In seiner Bundeswehrzeit und während seines juristischen Studiums fehlte auf seinen Ausflügen und Reisen nie die Kamera. In der eigenen Dunkelkammer bekamen die Fotos dann den letzten Schliff.

In den 80er Jahren kam er aus beruflichen Gründen nach Frankfurt am Main und lebt seither in Eschborn. Nach seiner Pensionierung widmete er sich wieder intensiv der mittlerweile neuen digitalen Fotografie, mit dem Schwerpunkt Landschaft, Architektur und Kunst. Seine neue Dunkelkammer heißt Photoshop und Lightroom, in der er viel Zeit verbringt.

In der Ausstellung "Eschborner Skulpturen" verbindet Wolf von Schlieffen mit seinen Fotografien das besondere Anliegen, die hervorragende Auswahl und Präsentation der Künstlerobjekte in ihrer natürlichen Umgebung einem noch breiteren Publikum zu vermitteln."

Die Ausstellungen sind vom 8. August bis zum 4. Oktober 2018 zu sehen. Die Galerien am Rathaus in der Neuen Mitte in der Unterortstraße 27 sind dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.