Theaterstück nach Roman von Meyerhoff sorgt für unnachahmliche Komik

(Foto: G2 Baraniak)

Das Stück „Wann wird es endlich wieder so, wie es nie war" nach dem Roman von Joachim Meyerhoff sorgt am Montag, dem 4. Februar 2019, um 20 Uhr, in der Stadthalle für unnachahmliche Komik.

Eine Kindheit in der Anstalt - was im ersten Moment seltsam klingt, ist für den 10jährigen Josse Alltag. Sein Vater leitet eine Kinder- und Jugendpsychiatrie auf dem Schleswiger Hesterberg, seine Mutter organisiert den Alltag, und die Brüder ärgern ihn. Klingt alles irgendwie normal und doch wieder nicht. Joachim Meyerhoff erzählt in dieser zum Teil autobiographischen Geschichte auf humorvolle Weise von einer ganz normalen Familie an einem außergewöhnlichen Ort. Und von einem Vater, der zwar in der Theorie glänzt, in der praktischen Welt aber seine Schwierigkeiten hat. Der Autor zeichnet die Figuren und Situationen in seinem Roman, die für Außenstehende alles andere als normal erscheinen, schreiend komisch und zugleich tief berührend. Wobei sich die Frage stellt: Was ist schon normal?

Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 14 Euro, 9 Euro und 7 Euro.