Zwei neue Ausstellungen in den Galerien am Rathaus eröffnet

Bürgermeister Mathias Geiger hat am Mittwoch, dem 2. Mai 2018, zwei Ausstellungen in den Galerien im Rathaus eröffnet: Die Ausstellung „25:75 = 1:3“ der Künstlergruppe tex21 widmet sich der Textilkunst und dem Art-Quilt im Besonderen. Patchwork und Quilting entwickelten sich im Nordamerika des 19. Jahrhunderts zu einer Volkskunst. Die Künstlergruppe hat neue Formate und Themen entwickelt: Neue Techniken werden gezeigt; einen wesentlichen Gehalt macht auch die Farb-, Material- und Formenvielfalt aus. Kunstinteressierte dürfen sich auf fantasievolle und originelle Werke freuen.

Gleichzeitig eröffnete Bürgermeister Geiger die Ausstellung „Drunter und Drüber“ von Barbara Heier-Rainer in der Kleinen Galerie. Die Kelkheimer Künstlerin setzt in ihrer Werkserie neue malerische Akzente. Sie bezeichnet die Arbeiten als eine Hommage an das Leben mit all seinen Facetten.

Die Ausstellungen sind bis zum 12. Juni 2018 zu sehen. Die Galerien am Rathaus in der Neuen Mitte in der Unterortstraße 27 sind dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.