Kreiselbau geht in die Endphase

Zuerst die positive Nachricht: So das Wetter mitspielt, können die Bauarbeiten am Rapp-Kreisel 14 Tage früher - also bereits Ende September - beendet werden.

Doch zunächst kommt es bis zum 24. September 2017 zu weiteren Veränderungen in der Verkehrsführung, auf die die Straßenverkehrsbehörde hinweist: Ab sofort ist die Zufahrt über den Bahnübergang in die die Schwalbacher Straße in Richtung Innenstadt gesperrt. Die Schwalbacher Straße in Richtung Innenstadt kann nur über die Bahnhofstraße angefahren werden. Die Schwalbacher Straße in Richtung Schwalbach kann über die Berliner Straße und die Bahnhofstraße erreicht werden. Umleitungen, die diesen Bereich betreffen, sind ausführlich beschildert.

Hier finden Sie einen übersichtlichen Umleitungsplan!

Am Montag, dem 25. September 2017,  7.30 Uhr werden folgende Zugangsstraßen in Richtung Kreisel als Sackgasse gesperrt:

- Hauptstraße ab Restaurant Kim,

- Hauptstraße ab Kath. Kirche,

- Schwalbacher Str. - in Höhe Pizzeria Sorrento

Zudem müssen, ebenso ab Montag, dem 25. September, folgende Halteverbote eingerichtet werden:

- in der Schwalbacher Straße ab Höhe der Firma Kunz bis zum Kreisel in der Ludwig-Erhardt-Straße (wegen der Umleitung am Bahnübergang soll der Verkehrsfluss verbessert werden)

- und in der Straße Hinter der Heck (Ausweichstrecke für Rettungs-, Einsatz- und Feuerwehrfahrzeuge)

Ab Mittwoch, dem 27. September, 18 Uhr bis einschließlich Freitag, 29. September, muss der Parkplatz Götzenstraße gesperrt werden.

Bürgermeister Mathias Geiger und Baudezernent Adolf Kannengießer freuen sich, dass die Bauarbeiten bereits 14 Tage vor dem eigentlichem Termin abgeschlossen werden können und bedanken sich bei den beteiligten Baufirmen für die zügige Arbeit. Sie bitten für diese kurzfristigen Einschränkungen, die sich durch die Kreiselbaumaßnahme ergeben, um Verständnis.