Tschechow-Hommage begeistert nicht nur das New Yorker Publikum

Am Mittwoch, dem 16. März 2016 um 20 Uhr gastiert das Schauspiel „Wanja und Sonja und Mascha und Spike“ von Christopher Durang in der Eschborner Stadthalle.

Die Eltern von Wanja, Sonja und Mascha waren Fans des russischen Schriftstellers Anton Tschechow. Pech für die drei Kinder, die mit diesen bedeutungsschwangeren Namen nicht im Russland der vorletzten Jahrhundertwende, sondern im heutigen Amerika leben müssen. Mascha, der Star zahlreicher reißerischer TV-Serien wird von Wanja und Sonja um ihr glamouröses Leben beneidet. Begleitet von ihrem sehr jungen Liebhaber Spike kommt sie zu Besuch und wirbelt alles durcheinander.

Intelligent und witzig spielt der Autor mit Tschechows Themen und Personen und überrascht mit unvorhergesehenen Wendungen. Das Stück entpuppt sich als liebevolle Absage an all das, wofür Tschechow gemeinhin steht. Die Broadway-Sensation von 2013 begeisterte schon an 70 Bühnen in den USA. Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz Hauptstraße 299 in Niederhöchstadt für 14, 9 und 7 Euro.