Ausstellung im Museum zeigt Fotos aus über 100 Jahren

Am Dienstag, dem 26. Juli 2016 hat Bürgermeister Mathias Geiger im Eschborner Museum eine Ausstellung eröffnet, die alte Fotos aus dem Bestand des Stadtarchivs zeigt. Zusammengestellt hat die Ausstellung Museumsleiter Gerhard Raiss. Die Sammlung des Stadtarchivs umfasst mittlerweile mehr als 7.000 Fotos. Gezeigt werden 60 Exponate, meist Repros, es sind aber auch Originalfotos dabei.

Das älteste Bild stammt vom Gesangverein "Fortschritt", aufgenommen bei seinem 25-jährigem Jubiläum 1881. Das jüngste Bild zeigt den Abtransport der alten Esche (auf dem Eschenplatz) 1987, die aus Altergründen nicht mehr standfest und in sich zusammen gebrochen war. Alle Aufnahmen stammen nachweislich aus Eschborn bzw. Niederhöchstadt und haben Personen, Vereine, Feste oder Häuser, Straßen und dörfliche Szenen zum Gegenstand.

Geiger ist begeistert von der Ausstellung: „Auf mich wirken diese Fotos sehr faszinierend. Sie ermöglichen uns einen Blick in die Vergangenheit.“

Die Ausstellung kann bis zum 18. September im Eschborner Museum am Eschenplatz besucht werden.
Öffnungszeiten:
Mittwoch 15 – 18 Uhr
Samstag    15 – 18 Uhr
Sonntag    14 - 18 Uhr
sowie nach telefonischer Vereinbarung unter 06196 490-232.