"Zartbitter" - Hessische Mundartkomödie zum Abschluss des Sommertheaters

Die Komödie „Zartbitter“ des Volkstheaters Hessen beschließt am Freitag, dem 19. August um 21 Uhr auf dem Eschenplatz das diesjährige Sommertheater. In der Chocolaterie ist Jule die unangefochtene Chefin. Ihre köstlichen Kreationen haben den kleinen Laden zu einer Attraktion gemacht. Die Besitzerin, Madame Picard, will ihr einen zweiten Chocolatier an die Seite stellen. Jule aber ist überzeugt, dass ihr niemand das Wasser reichen kann. Tom, der Neue, ist allerdings zu gut. Eigentlich müssten sie sich blendend verstehen: Beide lieben die süße Versuchung.

Lars Lienen beweist in seiner bitterzarten Komödie Wortwitz und enorme Schlagfertigkeit. Die Schauspieler Iris Reinhardt Hassenzahl und Sebastian Huther liefern sich bissige Rededuelle auf Hessisch: Hassenzahl genießt es geradezu, ihren Konterpart mit bösen Kommentare zu traktieren, während Huther dezent und differenziert agiert. Die politisch unkorrekte Liebesgeschichte garantiert einen unterhaltsamen Abend. In jedem Fall wird klar: Schokolade macht glücklich.

Für die Bewirtung der Besucher sorgt in altbewährter Weise der Schrebergartenverein Neuland. Sitzgelegenheiten sind vorhanden. Der Eintritt ist frei. Bei sehr schlechtem Wetter findet die Aufführung in der Stadthalle statt.