4. Hessischer Tag der Nachhaltigkeit Eschborn ist dabei

„Mobilität zum Anbeißen“ – unter diesem Motto wirbt die Stadt Eschborn am 22. September 2016 für nachhaltige Mobilität.

Fahrradfahrer, die im Bereich des S-Bahnhofs Eschborn Süd das Gewerbegebiet zwischen 8:00 Uhr und 9:30 Uhr ansteuern, dürfen sich auf ein kleines Dankeschön freuen. Sie werden mit Äpfeln aus heimischem Streuobstanbau dafür belohnt, dass Sie sich für das Fahrrad als umwelt- und klimafreundlichstes Verkehrsmittel entscheiden haben.

Am Tag der Nachhaltigkeit erinnern die Stadt Eschborn daran, was Nachhaltigkeit bedeutet. Es geht darum, in die eigenen Handlungen auch die Bedürfnisse kommender Generationen einzubeziehen, Ressourcen zu schonen und die Umwelt zu schützen. Die Äpfel aus heimischem Streuobstanbau sind dafür ein gutes Symbol, denn Streuobstwiesen zählen zu den schützenswerten, artenreichen Kulturlebensräumen.

Der thematische Schwerpunkt des Hessischen Nachhaltigkeitstages lautet in diesem Jahr: Biologische Vielfalt. Aber natürlich finden auch viele Aktionen zu anderen Aspekten von Nachhaltigkeit im ganzen Land statt. Die Aktion in Eschborn verknüpft gleich mehrere Handlungsfelder und zeigt, dass nachhaltiges Handeln mit einfachen Schritten  beginnt, sei es bei der Wahl des Verkehrsmittels  oder beim Einkauf.

Gemeinsam mit vielen weiteren Veranstaltern in Hessen zeigen wir: Nachhaltigkeit lebt vom Mitmachen!

Erster Stadtrat und Umweltdezernent Thomas Ebert freut sich über viele Fahrradfahrerinnen und Fahrradfahrer, denen er gemeinsam mit seinem Team am 22. September zwischen 8:00 Uhr und 9:30 Uhr am Bahnhof Eschborn Süd ein verdientes Dankeschön überreichen kann.

Alle Informationen zum 4. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit gibt es unter wOpens external link in new windowww.tag-der-nachhaltigkeit.de