Schwalbacher Straße ist jetzt durchgängig Tempo-30-Zone

Um für eine höhere Verkehrssicherheit in der Schwalbacher Straße zu sorgen, wurde dort jetzt durchgängig eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 30 Stundenkilometern eingeführt.

Die neue Verkehrsregelung wurde seit Mitte September von der Straßenverkehrsbehörde in mehreren Teilabschnitten angeordnet. In der vergangenen Woche wurde eine durchgängige Beschilderung angebracht.

"Stark frequentierte Bereiche in unserer Innenstadt müssen immer wieder auf ihre Verkehrssicherheit überprüft werden. In der Schwalbacher Straße herrscht ein hohes Verkehrsaufkommen und die geraden Straßenabschnitte wurden oft auch sehr flott befahren. Wegen des Bahnhofes und der Bushaltestellen müssen wir aber auch für ausreichend Sicherheit für die zu Fuß Gehenden achten", erklärt Erster Stadtrat Thomas Ebert, "mit der Tempo-30-Regelung ist es möglich, dass Gefahrensituationen besser erkannt werden und entsprechend reagiert werden kann. Zudem wirkt die Geschwindigkeitsreduzierung auch lärmmindernd."

BU: Eschborns Erster Stadtrat und Verkehrsdezernent Thomas Ebert mit Claus Hotter und Achim Lehning vom städtischen Bauhof, die die neuen Schilder aufstellen.