Unterortstraße in Eschborn feierlich wiedereröffnet

Am Freitagnachmittag wurde die Durchfahrt der Unterortstraße in Eschborn zum Ende der Bauzeit ein letztes Mal gesperrt. Grund  war ein feierlicher Anlass. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger waren der Einladung von Bürgermeister Mathias Geiger gefolgt und haben gemeinsam mit den Gewerbetreibenden, der IHG e.V., der Baufirma Albert Weil AG und den Planungsbüros die Neueröffnung der Unterortstraße gefeiert. Trotz des etwas stürmischen Novemberwetters haben es sich die anwesenden Gäste in den Zelten in der Unterortstraße bei Kaffee und Kuchen gemütlich gemacht. Nachdem Bürgermeister Geiger die Gäste begrüßt hatte und sich vor allem für die Geduld und das Durchhaltevermögen der Anwohner und Gewerbetreibenden bedankte, wurde die Straße für den Verkehr wieder frei gegeben. Sonja Kuchinke, Vorsitzende der Interessengemeinschaft Handel und Gewerbe (IHG e.V.) betonte den starken Zusammenhalt der Geschäftsleute während der Bauphase und dankte der Wirtschaftsförderung der Stadt Eschborn für die vielfältigen Unterstützungsmaßnahmen. Begleitet wurde das Eröffnungsprogramm von einem Duett, Klavier und Gesang, der Heinrich-von-Kleist-Schule. Besonders viel Spaß hatten die Kleinen beim Gestalten der eigenen Lebkuchenherzen mit zahlreichen bunten Süßigkeiten. Beim Rundgang mit dem Bürgermeister zu den inhabergeführten Geschäften konnten sich die Besucher von der Angebotsvielfalt und der Kundenfreundlichkeit überzeugen. Interesse fand auch der Rundgang mit den Fachleuten durch die Unterortstraße, bei dem Fragen zum neuen Straßenbelag, der Begrünung, der Beleuchtung u.a. Neuerungen beantwortet wurden. Insgesamt gab es einen positiven Tenor der Gäste zur Neugestaltung und die Freude über das Ende der Baustelle war deutlich zu spüren. Mit Blick auf die Adventszeit wünschen sich die Geschäftsleute viel Kundschaft und freuen sich, wenn ab dem 2. Dezember die Besucher der Eisbahn am Rathausplatz auch die Unterortstraße erkunden.