Neujahrskonzert mit dem Salonorchester CAPPUCCINO: Wien, die Stadt der Träume

Zum Neujahrskonzert am Sonntag, dem 8. Januar um
19 Uhr, lädt das Salonorchester CAPPUCCINO zu einem schwungvollen Start in das neue Jahr ein. Die Zuschauer erwarten allseits beliebte Melodien: Das Programm „Wien, Wien, nur Du allein kannst die Stadt meiner Träume sein!“ verschreibt sich ganz der Wiener Operette. Mit Suppé nahm die Wiener Operette ihren Anfang, mit Strauß erlangte sie Weltgeltung, Lehár sollte sie neu erfinden, und Stolz wurde ihr Nachlassverwalter. Noch heute hat das Wort einen nostalgischen Beigeschmack, gewürzt mit einer Prise Erotik. Millöcker, Ziehrer, Komzák und Eysler haben sich mit ihren Bühnenwerken in die Herzen der Hörer geschrieben. Für das Auge ist auch etwas dabei: Zwei professionelle Tanzpaare drehen sich zu den Walzermelodien.

Die Leitung des Orchesters hat Albrecht Winter. Er glänzt neben geigerischer Finesse mit profundem Wissen um den musikalischen Salon. Eine Besonderheit an diesem Abend: Es konzertieren vier Solisten, Anke Berndt (Sopran), Ariane Liebau (Sopran), Alexander Voigt (Tenor) und Christoph Heinrich (Bass-Bariton).
Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 10 Euro und 8 Euro.