Stadt Eschborn - Aktuelles https://www.eschborn.de/ Aktuelles aus Eschborn de TYPO3 News Wed, 20 Mar 2019 18:01:03 +0100 Wed, 20 Mar 2019 18:01:03 +0100 TYPO3 EXT:news news-2626 Wed, 20 Mar 2019 07:24:00 +0100 Der Bürgermeister informiert - Resolution gegen Frankurter Stadtteil https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2626&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=971eedcbc975b8ac961692a7c5726807

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

am 14.12.2017 hatte ich der Stadtverordnetenversammlung eine Resolution gegen den geplanten Frankfurter Stadtteil westlich der BAB 5 - unmittelbar an der Gemarkungsgrenze zu Eschborn - vorgelegt. Eine politische Mehrheit für diesen dringend notwendigen Beschluss, um sich auch gemeinsam mit Oberursel und Steinbach entsprechend zu positionieren, gab es zu meinem Bedauern jedoch nicht.

Der Besuch des Frankfurter Planungsdezernenten Mike Josef (SPD) am 03.05.2018 im Rahmen einer Bürgerversammlung, den einige Mandatsträger in ihrer Argumentation vorgeschoben hatten, brachte wie erwartet keine neuen, beruhigenden Erkenntnisse. Mike Josef versprach lediglich, die betroffenen Umland-Kommunen rechtzeitig und umfassend in die weiterführenden Planungen einzubinden. Vor dem Hintergrund der Tatsache, dass unsere Stadt von den Plänen zuerst aus den Medien erfuhr, stellt sich unweigerlich die Frage nach der Glaubwürdigkeit dieser Aussagen.

Ich möchte daher nochmals die Gelegenheit ergreifen und eindringlich auf die gravierenden verkehrspolitischen Konsequenzen des geplanten Stadtteils hinweisen. Die negativen Auswirkungen würden nicht nur unseren Wirtschaftsstandort empfindlich treffen, sondern auch die Mobilität und Lebensqualität der hiesigen Bevölkerung massiv beeinträchtigen. Die Zerstörung der polyzentrischen Struktur des Rhein-Main-Gebiets bzw. die Vernichtung von hochwertigen Ackerböden und Naherholungsflächen kann zudem unmöglich in unserem gemeinsamen Interesse liegen. Die in den vergangenen Jahren immer wieder angeführte Frischluftzufuhr aus dem Taunus soll nun urplötzlich - entgegen zahlreicher vorheriger Bekundungen - keine bedeutende Hürde mehr darstellen.

Ich werde deshalb eine Neufassung der Resolution am 04.04.2019 in die Stadtverordnetenversammlung einbringen und nochmals für eine politische Mehrheit werben. Der Antrag sieht vor, dass sich der Magistrat klar gegen ein Baugebiet westlich der BAB 5 aussprechen und alle Möglichkeiten nutzen soll, die Entstehung dessen zu verhindern. Zudem soll der Vertreter der Stadt Eschborn in der Verbandskammer des Regionalverbands (Adolf Kannengießer, SPD) angewiesen werden, sich durch entsprechendes Abstimmungsverhalten strikt gegen das Bauvorhaben auszusprechen.

Ich bin vorsichtig optimistisch, dass sich die mehrheitlichen Ansichten in der Stadtverordnetenversammlung gewandelt haben und hoffe, dass ein gemeinsamer Beschluss - im Sinne unserer Stadt sowie der Bürgerinnen und Bürger - in rund drei Wochen zustande kommt.

 

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Mathias Geiger
Bürgermeister

]]>
news-2635 Tue, 19 Mar 2019 08:09:00 +0100 Infoabend: Vom Lichtermeer zur Lichtverschmutzung - Wege zum Schutz der Nacht https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2635&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=e9720a55e050853de828fdea18e5cb3c Das Energie-Forum der Stadt Eschborn lädt zum Energie-Infoabend mit dem Thema Lichtverschmutzung am Mittwoch, den 3. April 2019, ab 18:30 Uhr, ins Bürgerzentrum Niederhöchstadt ein.

Gutes Licht gibt uns Sicherheit auf Straßen und Wegen. Doch nicht nur - längst dient Licht der ästhetischen Inszenierung von Gebäuden und Städten. „Vielerorts herrscht Licht im Überfluss, deshalb ist es unser Ziel Straße, Haus und Hof, aber auch Feld und Flur nur so viel wie nötig zu beleuchten“, erklärt Stadtrat Heinz O. Christoph.

Neueste Erkenntnisse zeigen, dass das sich ausbreitende urbane Lichtermeer auch seine Schattenseiten hat. Darauf machen die ins Eschborner Bürgerzentrum eingeladenen Expertinnen anhand beeindruckender Vorträge aufmerksam. Eröffnet wird der Abend um 19 Uhr durch Bürgermeister Mathias Geiger. Zu Beginn erläutert Diplom-Biologin und Naturschutzexpertin Sibylle Winkel in ihrem Vortrag die Folgen der Lichtverschmutzung für Mensch und Natur, insbesondere für Insekten und Vögel. Sabine Frank, Kulturwissenschaftlerin und Nachtschutzbeauftragte vom Sternenpark Biosphärenreservat Rhön, referiert anschließend über den Wert der Nacht in Siedlungen. Die Stadt Fulda und Gemeinden im Sternenpark Rhön ergreifen zum Schutz der Nacht bereits besondere Maßnahmen, sodass dort Sternguckerwanderungen und Nachterlebnistouren möglich sind. Des Weiteren wird im Bürgerzentrum eine Demo-Installation von Beleuchtungsvarianten zu sehen sein.

Auf öffentlichen Straßen leuchten in Eschborn rund 3200 Laternen. Sie werden derzeit auf die sparsame LED-Technik umgestellt. Richtig eingesetzt, d.h. mit passender Lichtfarbe und Helligkeit, ist die LED-Technik ein Beitrag zum Energiesparen und für den Klimaschutz. Leider sind die Empfehlungen für umweltfreundliche Bleuchtung, wie sie Fulda in einer Lichtsatzung verabschiedet hat, bei Gemeinden und Bürgern noch unzureichend bekannt. So gilt es, Haus und Hof sowie gewerbliche Gebäude - wie Lagerhallen etc -, ebenso umweltfreundlich und mit Rücksicht auf die Nachbarn zu beleuchten.

Weitere Informationen sind unter https://biosphaerenreservat-rhoen.de/sternenpark zu finden und bei Klimaschutzmanager Edmund Flößer-Zilz (06196/490-279) erhältlich.

]]>
news-2643 Tue, 19 Mar 2019 07:47:44 +0100 Ausstellung simuliert Auswirkungen von Augenkrankheiten https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2643&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=770d66344cf420aaf2b1e84ecdc220ff

Eine Ausstellung mit Hilfsmitteln für sehbehinderte und blinde Menschen im kleinen Sitzungsaal des Rathauses am Mittwoch, dem 13. März 2019, ist auf großes Interesse gestoßen. Bürgermeister Mathias Geiger und Seniorendezernent Helmut Bauch hatten die Veranstaltungen eröffnet.

Neben Informationen zum Thema waren auch zahlreiche Firmen vor Ort, die Produkte vorstellten, die den Alltag der Sehbehinderten und Blinden erleichtern können. Karl Mathias Schäfer, der 2. Vorsitzender des Blinden und Sehbehindertenbundes in Hessen e.V., simulierte mit Hilfe einer App auf einer großen Leinwand die Auswirkungen verschiedener Augenkrankheiten.

]]>
news-2642 Tue, 19 Mar 2019 07:43:50 +0100 Jürgen Hammesfahr neuer Zugmarschall https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2642&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=6bdecd5ef626c394098bb062cfc8c8fe

Martina Förster hat die Funktion der Zugmarschallin offiziell übergeben. Nachfolger und neuer Zugmarschall ist KCN-Mitglied Jürgen Hammesfahr, der dieses Amt nun die kommenden beiden Jahre bekleiden wird. Alle zwei Jahre wechselt die Besetzung zwischen dem Kappenclub und den Käwwern.

Die Übergabe erfolgte am Freitag, dem 15. März 2019, im großen Saal des Bürgerzentrums Niederhöchstadt. Neben der Übertragung des Amtes wurden bei der Veranstaltung, zu der auch Bürgermeister Mathias Geiger geladen war, die Preise zum Fastnachtszug 2019 verliehen.

]]>
news-2641 Tue, 19 Mar 2019 07:40:43 +0100 Benefiz-Veranstaltung der Fraport Skyliners https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2641&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=cf0fd907f85367b87520a0f7453b1106

Bürgermeister Mathias Geiger hat am vergangenen Wochenende die Benefiz-Veranstaltung der Fraport Skyliners im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt besucht. Die Stadt Eschborn unterstützt mit drei Patenschaften das Projekt „Basketball macht Schule“ des Basketballvereins. Dabei werden regelmäßige Trainingseinheiten an der Eschborner Grundschule Süd-West, an der Hartmutschule und an der Heinrich-von-Kleist-Schule angeboten, bei denen die Kinder auch von gestandenen Profispielern gecoacht werden.

]]>
news-2640 Tue, 19 Mar 2019 07:37:26 +0100 Aqua Sports Eschborn richtet Nachwuchspokal aus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2640&tx_news_pi1%5Bday%5D=19&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=f6bbda155a63a879e7ab60264c04219c

Bürgermeister Mathias Geiger hat am vergangenen Wochenende die erfolgreichen Sportler des 13. Eschborner Nachwuchspokals im Wiesenbad geehrt. Der Schwimmwettbewerb, ausgerichtet von Aqua Sports Eschborn, erfolgte in diesem Jahr über zwei Tage und rief große Resonanz hervor.

]]>
news-2637 Mon, 18 Mar 2019 12:41:36 +0100 Vollsperrung des Bahnübergangs Gartenstraße/Taunusstraße https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2637&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=eb086977b05c19d557fb198ca3c44cf7 In der Zeit vom 25. März 2019 von 6 Uhr bis voraussichtlich 5. April 2019 muss der Bahnübergang Gartenstraße/Taunusstraße wegen Tiefbauarbeiten voll gesperrt werden. Auf die Vollsperrung des Bahnübergangs wird durch Tafeln hingewiesen. Umleitungen sind ausgeschildert. Für entstehende Beeinträchtigungen und Behinderungen bittet Herr Bürgermeister Geiger als Verkehrsdezernent um Verständnis.

]]>
news-2636 Mon, 18 Mar 2019 12:39:06 +0100 Belegung der Baumurnengräber im zweiten Quartal dieses Jahres https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2636&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=d80905a7d3a3d3922baee769be54bd80 Die Belegung der bereits Anfang des Jahres fertiggestellten Baumurnengräber auf den Friedhöfen in Eschborn und Niederhöchstadt verzögert sich noch um wenige Wochen.

Wie Gründezernent Heinz O. Christoph bekannt gibt, müssen der Fachbereich 1 (Finanzen) und der Fachbereich 3 (Bürgerdienste und Stadtleben) der Verwaltung zunächst noch die Kosten für die neuartigen Bestattungen ermittelt werden. Dies soll im zweitem Quartal dieses Jahres erfolgt sein.

Bei der Baumurnenbestattung werden Erdröhren aus Stahl bodengleich in die Erde eingebaut und mit jeweils einem Bronzedeckel verschlossen. In Niederhöchstadt wurden 95 dieser Röhren verbaut, in Eschborn 45.

]]>
news-2638 Mon, 18 Mar 2019 12:36:00 +0100 Eschborner Flohmarktsaison beginnt am 20. April 2019 https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2638&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=771fc1105ea9da8a6eec765ba4473316 Es ist wieder soweit: Der erste Eschborner Flohmarkt im Jahr 2019 steht in den Startlöchern. Am 20. April darf wieder auf dem Rathausplatz gehandelt werden. Die Flohmärkte finden jeden 3. Samstag im Monat in der Saison von April bis September statt.

Der Flohmarkttermin im Mai ist aufgrund des Eschenfestes und der damit verbundenen Straßensperrung allerdings auf den 11. Mai 2019 verlegt worden.

Um einen Standplatz zu erhalten, ist eine Voranmeldung erforderlich. Das kann telefonisch oder persönlich im Rathaus bei Ivonne Pfeiffer erfolgen. Telefonisch unter der Nummer 06196 / 490-210 oder persönlich im Rathaus, EG Zimmer 23.

Die Anmeldungen für den ersten Flohmarkt werden gerne ab dem 25. März 2019 entgegengenommen.

]]>
news-2634 Mon, 18 Mar 2019 12:34:34 +0100 Musikalischer Tanznachmittag im Bürgerzentrum Niederhöchstadt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2634&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=9978f4312a2c6fdb344a8ead0fa10117 Am Donnerstag, dem 28. März 2019, um 15.00 Uhr, lädt Seniorendezernent Helmut Bauch alle Seniorinnen und Senioren, die gern tanzen oder schöne Musik hören, zu einem gemütlichen Nachmittag ins Bürgerzentrum Niederhöchstadt ein.

Die Stadt Eschborn bewirtet die Seniorinnen und Senioren mit Kaffee und Wasser. Es werden Torten und Kuchen zum Verkauf angeboten. Wer an dieser Veranstaltung teilnehmen möchte und eine Fahrgelegenheit benötigt, kann sich unter Telefon 06196/490-266 bei Frau Worgull informieren.

Der Eintritt ist frei.

]]>
news-2633 Mon, 18 Mar 2019 12:32:23 +0100 Ultimatives 50er Jahre Musical "All you need is cheese" verzaubert Stadthalle https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2633&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=c3a6bc224e0431169286f5d754f2456b Das Musical "All you need is cheese" sorgt am Donnerstag, dem 4. April 2019, um 20 Uhr, für beste Unterhaltung in der Stadthalle Eschborn.

Wir sind in den wilden 50er Jahren. Es ist die Zeit der großen Caterina Valente, die Zeit der Heimatfilme mit Luis Trenker, die Zeit des Peter Kraus. Fünf Frauen beschließen, sich selbstständig zu machen. Ihre Männer sind teilweise im Krieg verschollen oder haben ihr Herz in Frankreich verloren. So nehmen die Frauen ihr Leben selbst in die Hand und eröffnen ein Restaurant in Heidelberg. Eine echte Marktlücke haben sie entdeckt: Singende Kellnerinnen. Doch das Chaos bricht aus, als eines Tages ein schöner, fremder Mann auftaucht und sich nach der Schankerlaubnis erkundigt. Die Fünf schmieden einen Plan: die Liebe soll es richten. Ein skurriler Turtelmarathon beginnt.

Das Publikum erwartet ein unterhaltsamer Abend mit den wunderbaren Hits der 50er Jahre, einer ansteckenden Choreographie und Schauspielszenen mit Tiefgang.

Eintrittskarten gibt es in den Schreibwarenhandlungen Schlegel und Bobas in Eschborn sowie bei Blumen Buchholz in Niederhöchstadt für 14 Euro, 9 Euro und 7 Euro.

]]>
news-2632 Mon, 18 Mar 2019 12:30:45 +0100 Autor und Kabarettist Ulf Annel liest und plaudert in der Galerie am Rathaus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2632&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=c97415ab62cba8a8860d67cb116b3213 Am Dienstag, dem 9. April 2019, um 19 Uhr, liest und plaudert der Thüringer Autor und Kabarettist Ulf Annel unter dem Titel „Silbergraublau“ in der Galerie am Rathaus (Neue Mitte, Unterortstraße 27).

Reiseführer, Kurzgedichte und Kinde-rbücher stehen auf der Agenda von Annel. Er hat zudem sein Buch „Silbergraublau“ mitgebracht: Ein Gedichtband für Menschen von 8 bis 108 Jahren mit unterhaltsamen, frohgemuten, wortverspielten Gedichten - ein bisschen wie Erhardt, Ringelnatz oder Morgenstern. Gereimtes für die Strandtasche und für alle im Binnenland, die gerne Sand zwischen den Zehen haben. Das Buch ist illustriert mit Bildern der Malerin Anke Fabian, deren Ausstellung „Ein Hoch dem Alltäglichen“ in der Galerie am Rathaus zu sehen ist.

Weitere Bücher von Ulf Annel: „Gebrauchsanweisung für Thüringen“, „111 Orte Museen in Thüringen, die man gesehen haben muss“.

 

]]>
news-2631 Mon, 18 Mar 2019 12:28:32 +0100 Infoabend für Rentner zum Thema Steuern https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2631&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=092d5b906cec163379a26a3880b3ef5b Am Dienstag, dem 2. April 2019, findet im Erlebnishaus (Odenwaldstraße 22-24) von 10 bis 12 Uhr eine Informationsveranstaltung mit dem Titel „Auch Rentner müssen Steuern zahlen“ statt.

Seit 2005 ist das Alterseinkünfte-Gesetz in Kraft. Damit Menschen in jungen Jahren mehr Geld in der Tasche haben, werden die Anteile, die in die Rentenversicherung eingezahlt werden, nicht mehr besteuert. Im Gegenzug sind dann Anteile der Renten schrittweise zu versteuern. Wer von dieser Regelung betroffen ist und was man dafür tun muss, erklärt am Infoabend Steuerberaterin Sabine Gehrhardt. Sie beantwortet gerne die Fragen der anwesenden Seniorinnen und Senioren. Seniorendezernent Helmut Bauch lädt herzlich ein, sich über dieses wichtige Thema zu informieren: „Dann gibt es keinen Ärger wegen der Steuer“, so Bauch. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

]]>
news-2630 Mon, 18 Mar 2019 12:26:45 +0100 Kinder stellen Milch her: Projekt mit Brauchtumsverein in Kita Schillerstraße https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2630&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=1035f429ef69f0bdf69f51245e0cb6e8 Ungewöhnlich mit einer hölzernen Kuh und Blechmilchkannen voller Milch begann der Mittwoch, der 13. März 2019, in der Kita Schillerstraße.

Schon Tage vorher waren die Kinder neugierig und haben Interesse in den Gesprächskreisen ihrer Gruppen bekundet: Im Rahmen der vorschulischen Bildung führte das Ehepaar Wachinger vom Niederhöchstädter Brauchtumsverein ein Projekt durch. Die Kinder aus den Kindergartengruppen stellten unter aktiver pädagogischer Anleitung der Erzieherin Annette Köhr selbst Butter aus mitgebrachter Milch „direkt vom regionalen Bauernhof“ her.

Die anschließende Hausverkostung auf frischem, regionalem Brot war ein großer Erfolg. Allen hat es geschmeckt und die Kinder hatten neben dem Lerneffekt viel Spaß und ein Erfolgserlebnis.

Geplant ist eine weitere Zusammenarbeit mit dem Niederhöchstädter Brauchtumsverein zu diversen Themen rund um die Region. Ein Milchbauernhof soll im Frühling besucht werden. Die Kita Schillerstraße freut sich über die gute Zusammenarbeit und das ehrenamtliche Engagement von Herrn Wachinger und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins. Hier kann auf spielerische Art und Weise bereits bei den jüngsten Niederhöchstädtern ein Bewusstsein für die vorrangige Nutzung regionaler Produkte geschaffen werden.

Die Kita Schillerstraße ist die erste „Fair Trade Kita“ in Hessen. Im Rahmen einer nachhaltigen Beschaffung von Lebensmitteln ist es wichtig, den Kindern die regionale Herkunft der Produkte aufzuzeigen, um Transportwege zum Schutz der Umwelt zu verkürzen.

]]>
news-2629 Mon, 18 Mar 2019 12:25:22 +0100 Freibadsaison startet Anfang April https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2629&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=f7c01faecdbe3e0925e9e146c2637efc Am Samstag, dem 6. April 2019, um 11 Uhr öffnet das Freibad. Die ersten fünf Gäste bekommen einen Frühlingsgruß. Das Freibad ist bis zum 28. April 2019 von Montag bis Sonntag von 12 - 18 Uhr geöffnet. Ab Montag, den 29. April 2019, öffnet das Freibad von 10 - 20 Uhr.

]]>
news-2628 Mon, 18 Mar 2019 12:23:16 +0100 Neue Abfahrt: Optimierung der Ampelanlagen https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2628&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=4673651fec9cfaa0432d2b38c93ab5fe Das Projekt "Neue Abfahrt" von der A 66 direkt in die Düsseldorfer Straße befindet sich seit Mitte Februar im ersten Bauabschnitt.

Bürgermeister Mathias Geiger verspricht sich von der Maßnahme eine merkliche Verbesserung der Verkehrssituation in Eschborn. Sowohl in der aktuellen Bauphase als auch nach Fertigstellung der Abfahrt soll der Verkehr möglichst störungsfrei fließen. Dabei spielt die Schaltung der Ampeln eine wichtige Rolle.

Der Magistrat hat in seiner Sitzung in der vergangenen Woche die Firma AVT Stoye GmbH damit beauftragt, in Mannheimer Straße, Düsseldorfer Straße und Rahmannstraße die Ampelschaltungen während und nach den Bauphasen zu optimieren. In der Mannheimer Straße soll zudem eine neue Ampelanlage installiert werden. Die zu erwartenden Verkehrsströme wurden von der Firma AVT Stoye  bereits im Vorfeld simuliert. Der Auftrag umfasst knapp 70.000 Euro.

]]>
news-2627 Mon, 18 Mar 2019 12:19:49 +0100 Interaktiver Wissenstransfer von Klein- bis Großunternehmen https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2627&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=35d23e63f82f97847e5860bbc1b966f1 1. Unternehmer-Werkstatt Azubimarketing Jugendliche sind heutzutage anspruchsvoll - und richtig gute Auszubildende immer seltener zu finden. Die Frage lautet daher nicht mehr „Wen wollen wir ausbilden?“, sondern „Wen dürfen wir ausbilden?“. Das Thema Bewerbermangel beschäftigt alle Unternehmen vom Handwerker bis zum Global Player. Damit gewinnt das "Azubimarketing" zunehmend an Bedeutung.

Die Wirtschaftsförderung hat in Kooperation mit dem RKW Kompetenzzentrum am Dienstag, dem 12. März 2019, zu einer Unternehmerwerkstatt "Azubimarketing" ins Rathaus eingeladen. Für den interaktiven Austausch folgten zehn Unternehmer/Personalverantwortliche aus verschiedenen Branchen der Einladung. In dem dreistündigen Workshop, der unter dem Motto „Zum Wunschausbildungsbetrieb werden - als attraktiver Arbeitgeber punkten“ stand, wurden die Wünsche und Bedarfe der heutigen Jugendlichen beleuchtet und eruiert, welche Informationen in welchen Kanälen von den suchenden Unternehmen zur Verfügung gestellt werden sollten.

Bei der Frage, was das jeweilige Unternehmen für den Bewerber attraktiv macht, ist von den Personalverantwortlichen Kreativität gefordert. Bei der Zielgruppe zählen Aspekte wie Sicherheit, Spaß an der Arbeit und Entwicklungsperspektiven. Die Kommunikation sollte dabei möglichst authentisch sein und einige Botschaften z.B. in Kurzvideos auf der eigenen Website platziert werden. Im Verlauf der Veranstaltung wurden eine Vielzahl an Kommunikationsformen, -inhalten und Best practise-Beispielen besprochen. Am Ende stand fest, dass das Fundament eines guten Azubimarketings die Bausteine Schulkooperation, Praktika und eine Azubi-Karrierewebsite sind. Unternehmen wird empfohlen, nicht erst in der Bewerbungsphase aktiv zu werden, sondern bereits in den Jahrgangsstufen, in welcher die Orientierungsphase beginnt und persönlich mit den Jugendlichen z.B. in Form von Praktika und Schnuppertagen in Kontakt zu treten.

In Eschborn stehen den Unternehmen zwei standortspezifische Angebote zur Verfügung, mit denen Auszubildende, Duale Studenten und Praktikanten akquiriert werden können: Auf der Online-Plattform www.eschborn-for-talents.de können ganzjährig oben genannte Stellenangebote präsentiert werden. Mit der azubion-Erlebnistour, die dieses Jahr am 14. Juni 2019 bereits zum vierten Mal stattfindet, können Unternehmen die SchülerInnen direkt in ihr Unternehmen holen, um persönlich und authentisch vor Ort das Ausbildungsangebot zu präsentieren. Weitere Informationen hierzu gibt es unter www.azubion.de.

Die nächste Unternehmerwerkstatt "Azubimarketing" ist für Dienstag, den 22. Oktober 2019, geplant.

]]>
news-2639 Mon, 18 Mar 2019 10:43:00 +0100 Baurecht für Obdachlosenunterkunft in Sichtweite https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2639&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=154cfb30b83a2e389c38b49ac7e31ca1 Der Neubau der Obdachlosenunterkunft für ungefähr 16 Personen, für den Kosten von 1,25 Millionen Euro veranschlagt werden, rückt näher.

In einer vergangenen Sitzung empfahl der Magistrat der Stadt Eschborn der Stadtverordnetenversammlung den Beschluss des Bebauungsplanes 249 - In der Flosset.

Anfang des Jahres hatte die Offenlage des Entwurfs stattgefunden. Von den Bürgern waren keinerlei Anregungen oder Bedenken geäußert worden.

In der Stadtverordnetenversammlung am 4. April 2019 soll der Bebauungsplan nun beschlossen und dadurch Baurecht geschaffen werden.

]]>
news-2646 Mon, 18 Mar 2019 07:49:00 +0100 Junge Filmfans für die LUCAS-Jurys gesucht https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2646&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=0d84cc19ab97a884ab0ca8d49561b80e

… und Action! Die Bewerbungsfrist für die Plätze in den LUCAS-Jurys 8+ und 13+ wurde bis zum 28. März 2019 verlängert. Bist du Filmfan, redest gern über Filme und bist in der Festivalwoche zwischen 10 und 18 Jahren alt? Dann bewirb dich jetzt für die Jury 8+ oder für die Jury 13+, Bewerber/innen für die Altersgruppe 13+ sollten auch Englisch sprechen.

LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans präsentiert vom 19. bis 26. September 2019 aktuelles, internationales Filmschaffen für junges Publikum und sucht Kinder und Jugendliche, die zusammen mit Branchenprofis entscheiden, welche Filme aus dem Programm die begehrten LUCAS-Preise bekommen.

Wie bewerbe ich mich?

Fülle den Jurybewerbungsbogen aus und schreibe eine kurze Filmkritik zu einem Film Deiner Wahl. Sende beides bis zum neuen Bewerbungsschluss am 28. März 2019 an:

DFF – Deutsches Filminstitut & Filmmuseum
LUCAS – Internationales Festival für junge Filmfans
Stichwort: Jurybewerbung
Schaumainkai 41
60596 Frankfurt

Tel. 069 96 12 20 - 672
Fax 069 96 12 20 - 669

Email: lucas-infodfffilm
Infos: www.lucas-filmfestival.de

]]>
news-2613 Mon, 18 Mar 2019 07:41:00 +0100 Zwei Ausstellungen in den Galerien am Rathaus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2613&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=3&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=99f84f9caf7967cc97d44f86bb03b4f4

Ein Hoch dem Alltäglichen - Ölmalerei von Anke Fabian

Am Mittwoch, dem 20. März 2019, um 18.30 Uhr, eröffnet Bürgermeister Mathias Geiger in der Galerie am Rathaus in der Stadtmitte die Ausstellung „Ein Hoch dem Alltäglichen“ der Künstlerin Anke Fabian.

Anke Fabian hat an der Hochschule für Bildende Künste Dresden Restaurierung und Gemälderestaurierung studiert. Seit 2005 befindet sich ihr Atelier in Neustrelitz. Die Künstlerin malt hauptsächlich Landschaften oder maritime Sujets. Die Bilder sind geprägt von schlichter Symbolhaftigkeit und kräftiger Farbe. Für ihre Ölbilder nutzt sie ausschließlich sechs Grundfarben, die durch Schichtungen unterschiedliche Farbnuancen ergeben. Verwendung finden auch Gold oder Silber sowie Bleistift, Kreide und Applikationen. Wichtig für die Künstlerin ist eine große Ruhe in der Bildwirkung, die Raum lässt für eigene Geschichten.

 

„Projekt Raumpoeten“ der Kindertagesstätte Odenwaldstraße in der Kleinen Galerie am Rathaus

Gleichzeitig eröffnet Bürgermeister Mathias Geiger die Ausstellung „Projekt Raumpoeten: Vom Bilderbuch in den Schuhkarton“ der Kindertagesstätte Odenwaldstraße.

Anlass des Projektes ist die Eröffnung der „Starken Stücke“, des 25. internationalen Theaterfestivals für junges Publikum Rhein-Main. Seit Herbst 2018 sind die Kinder der Kindertagesstätte Odenwaldstraße als Raumpoeten tätig. Im Mittelpunkt steht das Theaterstück „Der Bär, der nicht da war": Das Bilderbuch zum Stück wurde gelesen, Bilder gemalt und verschiedene Szenen in Schuhkartons gestaltet. Die Ausstellung zeigt den Weg vom Bilderbuch zur Darstellung verschiedener Szenen im Schuhkarton.

Das Projekt wird gefördert durch "Wege ins Theater", das Förderprogramm der ASSITEJ im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung". Es findet im Rahmen des 'Starke Stücke' - Festivals statt.

Die Ausstellungen sind vom 20. März bis zum 2. Mai 2019 zu sehen. Die Galerien am Rathaus in der Neuen Mitte in der Unterortstraße 27 sind dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

 

]]>