Eschborn News-Feed https://www.eschborn.de/ Aktuelle Nachrichten der Stadtverwaltung de Stadtverwaltung Eschborn Fri, 03 Dec 2021 17:50:03 +0100 Fri, 03 Dec 2021 17:50:03 +0100 TYPO3 EXT:news news-4782 Fri, 03 Dec 2021 08:48:19 +0100 Bewohner des Haus Trappen besuchen das Rathaus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4782&cHash=c1ed6d67682b720ef55ab4b762fcd10a Seit bereits 15 Jahres ist das Haus Trappen, das direkt neben der Villa Luce steht, fester Bestandteil der Eschborner Gemeinschaft. Das Wohnheim für Menschen mit Behinderung wird von der Lebenshilfe Main-Taunus betrieben. Anfang des Monats besuchte Bürgermeister Adnan Shaikh die 24 Bewohnerinnen und Bewohner bei ihrer kleinen Feier zum Jubiläum des Hauses.

 

Am 30. November 2021 statteten einige von ihnen nun dem Rathaus einen Gegenbesuch ab. Der Bürgermeister empfing die Bewohnerinnen und Bewohner sowie die Betreuerinnen im großen Sitzungssaal. Dort beantwortete er Fragen der Besucherinnen und Besucher, sprach mit ihnen über Möglichkeiten, Eschborn barrierefreier zu gestalten und übergab Schokoladen-Nikoläuse als kleine Advents-Aufmerksamkeit.

]]>
Senioren Top-News Pressemitteilungen
news-4781 Fri, 03 Dec 2021 08:44:11 +0100 Kalender "Eschborner Hingucker 2022" ist da https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4781&cHash=3a0494e318dfe8efed5c8080f9210948 Am Mittwoch, dem 1. Dezember 2021, wurde in den Räumen des Eschborn K (Jahnstraße 3) der neue Kalender "Eschborner Hingucker 2022" vorgestellt. "Leider können wir auch in diesem Jahr nicht zu einer Ausstellungseröffnung begrüßen", bedauert Bürgermeister Adnan Shaikh. Wegen der aktuellen Coirona-Situation haben sich die Organisatoren entschlossen, die offizielle Eröffnung der Ausstellung am Abend des 3. Dezember 2021 abzusagen. Nach einem Rundgang durch die Ausstellung hat Doris Schwager, die Vertreterin der Künstlerinnen und Künstler der Villa Luce, dem Rathauschef den neuen Kalender überreicht.

 

Die Teilnehmenden der Sommerwerkstatt Villa Luce haben den Kalender gestaltet. Die Original-Bilder werden im Foyer des Eschborn K bis Ende Februar 2022 ausgestellt. Möglicherweise können wegen Corona und den damit verbundenen Maßnahmen keine Veranstaltungen im Eschborn K stattfinden und die Bilder demzufolge nicht besichtigt werden. "Falls aber Kino wieder möglich sein sollte, wollen wir bereit sein", so Astrid Kumpfe vom Veranstaltungsmanagement des Eschborn K. "Auch die Entstehung des Kalenders fand wegen Covid-19 ohne den beliebten auswärtigen Arbeitsurlaub und ohne Künstlerinnen und Künstler der Partnerstädte statt", so Eva Keller-Welsch, künstlerische Leiterin der Sommerwerkstatt. Der "Eschborner Hingucker" wurde mit Kunstwerken von Bewohnerinnen und Bewohnern der Villa Luce, unterstützt von den engagierten Mitarbeiterinnen und ehrenamtlich engagierten Kunstschaffenden sowie der Hochschule Darmstadt, gestaltet.

 

Keller-Welsch hat als treibende Kraft mit ihrem Engagement sowohl den Kalender als auch die Ausstellung ermöglicht. Bei ihr bedankten sich der Geschäftsführer der Lebenshilfe des Main-Taunus-Kreises Ulrich Mann und Bürgermeister Adnan Shaikh. "Wir hoffen, dass Bürgerinnen und Bürger, aber auch Firmen großes Interesse an dem Kalender zeigen", sagte Ulrich Mann.

 

Ab Freitag, dem 3. Dezember 2021, kann der Kalender im Foyer des Rathauses abgeholt werden. "Schön wäre es", so Susanne Däbritz, zuständige Mitarbeiterin der Stadt Eschborn für den Themenbereich Inklusion, "wenn Spendenwillige einen Obolus in die aufgestellte Spendendose der Villa Luce stecken würden. Farben, Leinwände und Pinsel werden auch 2022 wieder gebraucht."

]]>
Senioren Top-News Pressemitteilungen
news-4775 Wed, 01 Dec 2021 12:12:21 +0100 Traditionelles "Anglühen" bei der Feuerwehr in Niederhöchstadt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4775&cHash=528d2beb9ef0e93e9f0597513df606cd Es ist jedes Jahr ein magischer Moment: wenn die weihnachtliche Beleuchtung des Niederhöchstädter Feuerwehrgebäudes pünktlich zum 1. Advent gezündet wird. Dieses Schauspiel und das gemütliche Beisammensein im Anschluss ließen sich Bürgermeister Adnan Shaikh und Stadtverordnetenvorsteher Markus von Sternheim auch in diesem Jahr nicht nehmen.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4774 Wed, 01 Dec 2021 11:52:38 +0100 Eschborner Winter unter 2G https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4774&cHash=e7a411913f7fd58dd522cf8dca06c519 Auch wenn der Eschborner Weihnachtsmarkt in diesem Jahr leider erneut ausfallen musste, kann glücklicherweise der Eschborner Winter am 6. Dezember den Betrieb aufnehmen. Am Montag um 15:30 Uhr lädt Bürgermeister Adnan Shaikh zum Schlittschuhfahren und zum Glühwein oder Kakao unter 2G-Bedingungen ein - alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre erhalten bis 18 Uhr freien Eintritt. 2G bedeutet, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer geimpft oder genesen sein müssen. Für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren genügt ein Negativnachweis (bspw. das Testheft aus der Schule).

 

Der Eschborner Winter kann bis zum Sonntag, dem 9. Januar 2022, täglich besucht werden. Neben der Eisbahn wird ein winterliches Hüttendorf mit weihnachtlicher Stimmung errichtet. Statt der beliebten Almhütte gibt es 6 halboffene gemütliche Holzhütten für jeweils 6 bis 8 Personen. „So reagieren wir auf das große Bedürfnis der Menschen, nicht in geschlossenen Räumen in großen Gruppen mit fremden Menschen zusammenzukommen. Dankenswerterweise haben die Betreiber eine tolle Alternative zur gewohnten Almhütte auf den Rathausplatz gestellt“, erklärt Bürgermeister Shaikh.

 

Bei einem Glühwein- und einem Bratwurststand können sich die Besucherinnen und Besucher stärken. Ergänzt wurde das Konzept darüber hinaus um eine Corona-Teststation vor Ort, sodass man sich bei Bedarf testen lassen kann. Auch bestünde so die Möglichkeit, bei entsprechender Lage das Hygienekonzept noch anzupassen. Das Hygienekonzept wird fortlaufend angepasst und die geltenden Regeln auf www.eschborner-winter.de veröffentlicht. Der Veranstalter befindet sich mit dem Gesundheitsamt des Main-Taunus-Kreises im regelmäßigen Austausch bezüglich des Hygiene-Konzeptes.

 

Bürgermeister Shaikh freut sich schon auf die Eisbahn und betont: „Für Kinder und Jugendliche waren die letzten 2 Jahre besonders schwierig. Deshalb freue ich mich darüber, in diesem Jahr so ein schönes Angebot auch in Eschborn eröffnen zu können. Ich mahne zur Achtsamkeit und Vorsicht in dieser Zeit, zugleich möchte ich allen Menschen auf dem Rathausplatz ein wenig Weihnachtsstimmung in diesen unnormalen Zeiten ermöglichen!“

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-963 Wed, 01 Dec 2021 11:50:00 +0100 Übermitteln Sie Ihren Wasserzählerstand https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=963&cHash=1068e0436c364ccd1fdfc71f33ed3801 Übermitteln Sie Ihren Wasserzählerstand einfach online ab dem 01. Dezember. ...[mehr]

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4773 Wed, 01 Dec 2021 11:48:06 +0100 Bürgermeister Shaikh: "Wir sind 3G, seien Sie es bitte auch." https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4773&cHash=e1dbe723e2e24092a3db4a98e0674874 Ab Montag, dem 6. Dezember 2021, können die Besucherinnen und Besucher von Rathaus, Verwaltungsstelle Niederhöchstadt und Bürgerbüro sowie allen anderen städtischen Dienststellen nur vorgelassen werden, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. Als Test gilt ein maximal 24 Stunden alter Schnelltest beziehungsweise ein PCR-Test, der maximal 48 Stunden alt sein darf. Entsprechende Impf- bzw. Genesenen-Nachweise inklusive eines Personalausweises sind mitzuführen und vorzulegen.

 

Bürgermeister Adnan Shaikh bittet um Verständnis, dass er diese Maßnahmen ergreift: "Dies gilt zum Schutze aller städtischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die nach wie vor ihre Dienstleistungen anbieten und den Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen." Für die Beschäftigten selbst gelte im Übrigen genauso die 3G-Regel.

 

Ebenfalls ab Montag, dem 6. Dezember 2021, gibt es auf dem Rathausvorplatz (neben dem Treppenaufgang der Tiefgarage) die Möglichkeit, Tests durchführen zu lassen. Die Öffnungszeiten sind:

  • Montag bis Samstag von 7:00 bis 20:00 Uhr
  • Sonntag von 10:00 bis 18:00 Uhr
]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4772 Tue, 30 Nov 2021 15:12:30 +0100 Regionalverband FrankfurtRheinMain zeichnet Gewinnerinnen und Gewinner des Fotowettbewerbs „Blühende Gärten“ aus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4772&cHash=c42551078c4226318e05aec684ad9ca8 Die Gewinnerinnen und Gewinner des Fotowettbewerbs „Blühende Gärten“ stehen fest. Der Regionalverband FrankfurtRheinMain und die KulturRegion FrankfurtRheinMain zeichnen gemeinsam 5 Kommunen und 10 Privatpersonen für die vorbildliche Gestaltung von klimaangepassten und insektenfreundlichen Balkonen, Gärten und öffentlichen Grünflächen aus. Als Preise werden Solarpanels und Gutscheine für eine regionale Gärtnerei, ein nachhaltiges Geschäft oder das MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e. V. im Gesamtwert von mehr als 1.000 Euro überreicht.

 

Der Wettbewerb stieß auf eine überwältigende Resonanz: Vom 1. Juli bis zum 31. August 2021 konnten Beiträge mit maximal drei Fotos und einer Kurzbeschreibung eingereicht werden. Mehr als 200 Einsendungen aus 56 Kommunen verdeutlichen das große Interesse, einen Beitrag für mehr Artenvielfalt zu leisten. Per Online Abstimmung hatte die Öffentlichkeit unter Beteiligung einer Fachjury die besten Gewinnbeiträge bestimmt.

 

In der Kategorie „Kommunale Grünflächen“ werden folgende Städte und Gemeinden ausgezeichnet: Kronberg im Taunus für die Anlage eines Naturgartens am Betriebsgelände der Stadtwerke (Platz 1); Eschborn für die ökologische Aufwertung einer Schotterfläche (Platz 2); Maintal für blühende Flächen rund ums Rathaus(Platz 3); Hofheim für ein Wildstaudenbeet (Platz 4) und Ronneburg für das Projekt „Blühende Friedhöfe“ (Platz 5).

 

In der Kategorie „Balkone, Terrassen, Hof-, Fassaden- und Dachbegrünung und Fensterbank (außen)“ werden ausgezeichnet: Krisztina und Bernhard Krauss (Rosbach vor der Höhe) für die Umgestaltung eines Innenhofs einer Fachwerkreihe zu einem artenreichen Natur-Erlebnis-Hof (Platz 1); Günter Bodirsky (Bad Vilbel) für die Dachbegrünung einer Gartenhütte (Platz 2); Gabriele Jurczyk (Sulzbach) für die insektenfreundliche Bepflanzung ihres Balkons (Platz 3); Horst Baldauf (Liederbach) für einen Balkon, der von vielen Schmetterlingen, Libellen und weiteren Insekten frequentiert wird (Platz 4) und Gabi Mosbrugger (Frankfurt am Main) für ihre üppig und insektengerecht bepflanzte Dachterrasse.

 

Die Gewinner der Kategorie „Gärten“ lauten: Heike Koslov (Rodgau), die als Mieterin ihren Garten naturnah pflegte und entwickelte (Platz 1); Christina Lev für den Gemeinschaftsgarten „Essbarer Quadratmeter“ im Langener Nordend, in dem fast 30 engagierte Bürgerinnen und Bürger gärtnern (Platz 2); Nikola Hahn (Rödermark), die ihr Einfamilienhaus mit Dachgarten, Teich und Bachlauf naturnah und bienenfreundlich gestaltete (Platz 3); Gabriele Klein (Langen), die in ihrem 700 Quadratmeter großen Garten ein Bienenparadies schuf (Platz 4) und Martina Keupink (Neu-Isenburg), die ihren Kleingarten mit einheimischen Pflanzen und Teichen in ein Refugium für Insekten, Vögel und Amphibien verwandelte (Platz 5).

 

„Ich bin sehr beeindruckt, mit wie vielen kreativen Ideen Städte, Gemeinden und Privatleute in unserer Region sich vor der eigenen Haustüre für Artenvielfalt und Ressourcenschutz einsetzen. Allein schon die große Zahl der eingereichten Beiträge zeigt, dass wir mit dem Wettbewerb einen Nerv getroffen haben“, sagte Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Regionalverbands und zuständig für Nachhaltigkeit und Klimaanpassung. „Die kleinen Veränderungen in Gärten, Höfen oder Balkonen machen in der Summe einen wichtigen Beitrag für ein angenehmes Mikroklima in unseren Siedlungen und mehr Artenvielfalt in der gesamten Region aus“, betonte Kötter.

 

„Wir freuen uns sehr über die gelungenen Praxisbeispiele und hoffen, dass sich noch viele weitere Kommunen und Menschen in der Region überzeugen lassen, mit gärtnerischen Mitteln etwas für die Umwelt zu tun. Inspiration hierfür gibt es in unserem GartenRheinMain-Veranstaltungsprogramm ‚Grün im Wandel‛ und wird es auch im nächsten Jahr wieder mit dem Fokus auf ‚Grünes Wissen wächst‛ geben“, sagte Sabine von Bebenburg von der KulturRegion FrankfurtRheinMain, die mit dem Projekt GartenRheinMain Kooperationspartner des Fotowettbewerbs ist.

 

Denn auch, wenn die große Blütezeit Ende November erst einmal vorbei ist: Spätherbst und Winter sind für Gärtnerinnen und Gärtner genau der richtige Zeitraum, um sich Anregungen für die insektengerechte und klimaangepasste Bepflanzung des kommenden Jahres zu holen. Aus diesem Grund stellt der Regionalverband FrankfurtRheinMain weitere Infos zum klimagerechten und insektenfreundlichen Gärtnern online auf dem Klima-Energie-Portal bereit.

Alle genannten Beiträge unter: www.klimaenergie-frm.de/fotos

 

 

Kurzbeschreibung des Eschborner Projektes

Im Gedanken der nachhaltigen Ressourcen-Verwendung und der städtischen ökologischen Aufwertung durch Blühflächen wurde an der Ortsausfahrt Kronberger Straße in Niederhöchstadt eine vormals geschotterte Fläche Ende 2019 zurückgebaut und in eine Blühfläche umgewandelt.

Dies erforderte verschiedene Arbeitsschritte, zu Beginn wurde der vorhandene Schotter ausgebaut, so dass dieser für andere Örtlichkeiten wieder genutzt werden konnte. Dann erfolgte eine nachhaltige Wiederverwendung von Erdreich, d.h. Aushub einer Eschborner Großbaustelle wurde angeliefert und in der Fläche entsprechend wieder eingebaut.

Im Nachgang erfolgte die Anreicherung mit altem Spielsand aus einem örtlichen Kindergarten. Die abschließende Aussaat von RegioSaatgut erfolgte dann im Frühjahr 2020.

]]>
Umwelt Top-News Pressemitteilungen
news-4771 Tue, 30 Nov 2021 11:09:59 +0100 Konstituierende Sitzung des Jugendbeirates https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4771&cHash=ad777f6756a8fe77ecfa603b269e5cda Am Montag, dem 29. November 2021, hat sich im Sitzungssaal des Eschborner Rathauses der neue Jugendbeirat Eschborn zu seiner konstituierenden Sitzung getroffen. Bürgermeister Adnan Shaikh ließ es sich nicht nehmen, die Jugendlichen persönlich zu begrüßen und ihnen für ihr Engagement zu danken.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4770 Tue, 30 Nov 2021 10:34:54 +0100 "Entwicklung der Zahlen ist besorgniserregend" https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4770&cHash=400da3cf11f5f44a59f2a821639ab6aa Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, das Corona-Geschehen lässt uns nicht zur Ruhe kommen. Die Entwicklung der Zahlen ist besorgniserregend und so habe ich mich entschieden, einige Veranstaltungen, die zwar unter den geforderten Regeln hätten stattfinden können, jedoch ein erhöhtes Infektionsrisiko darstellen, nunmehr doch abzusagen. Ich bedauere dies zutiefst, weiß ich doch, dass viele Menschen sich schon sehr lange auf die Adventszeit freuen. Weihnachtsmärkte und Weihnachtsfeiern, aber auch Besuche von adventlichen Konzerten müssen derzeit leider wieder abgesagt werden. Ich denke aber, dass dies höchst vernünftig ist und hoffe, dass Sie diese Maßnahmen verstehen. Ich bitte Sie inständig, Kontakte weitestgehend zu reduzieren. Damit schützen Sie sich, aber auch Ihre Mitmenschen.

 

Außerdem bitte ich Sie herzlichst: Lassen Sie sich impfen, falls Sie das noch nicht getan haben. Auch hier bin ich sicher, dass dies zu Ihrem eigenen und dem Schutze der Mitbürgerinnen und Mitbürger ist.
 
Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe bei der Bekämpfung dieser Pandemie.
 


Bleiben Sie gesund!
 
Ihr

Adnan Shaikh
Bürgermeister

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4769 Tue, 30 Nov 2021 07:37:26 +0100 40-jähriges Dienstjubiläum nachgeholt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4769&cHash=7265b6e0b6da7bd747d484b3771b5c3c Eigentlich bereits im September des vergangenen Jahres beging Michael Welzenheimer sein 40-jähriges Jubiläum im öffentlichen Dienst. Nach seiner Ausbildung und anschließender langjähriger Tätigkeit bei der Stadtverwaltung Schwalbach wechselte er vor nahezu zehn Jahren ins Eschborner Rathaus, wo er seitdem als Mitarbeiter für das Sachgebiet Bauverwaltung tätig ist. Neben Vertreterinnen und Vertretern des Personalrats und der Personalabteilung gratulierten am Freitag, dem 26. November 2021, Bürgermeister Adnan Shaikh (li) und der stellvertretende Leiter des Fachbereiches Planen und Bauen, Ulrich Jung-König (re), zum seltenen Dienstjubiläum.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4768 Mon, 29 Nov 2021 16:48:04 +0100 Corona-Zahlen steigen wieder: Adventskonzerte für Seniorinnen und Senioren abgesagt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4768&cHash=39db8f4099b6bea2adeb15ecdb427576 Die weihnachtlichen Adventskonzerte am 1. Dezember in der Eschborner Stadthalle und am 2. Dezember im Bürgerzentrum Niederhöchstadt müssen leider abgesagt werden. Zu diesem Entschluss haben sich Bürgermeister Adnan Shaikh und Seniorendezernent Helmut Bauch schweren Herzens durchgerungen: „Aber angesichts dieser absolut unsicheren Pandemie-Lage können wir nicht die Verantwortung übernehmen und das Risiko eingehen, dass Menschen, insbesondere die gefährdetste Gruppe, selbst unter der Einhaltung von strengsten Regeln, sich infizieren.“

Shaikh und Bauch bedauern diesen Schritt und bitten um Verständnis. Das Kulturreferat wird alle Seniorinnen und Senioren, die eine Karte haben, persönlich informieren.

]]>
Pressemitteilungen
news-4767 Mon, 29 Nov 2021 16:46:59 +0100 Sprechstunden des Bürgermeisters wieder telefonisch https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4767&cHash=e2565205a5976c383e8b5a78c27bff22 Die Sprechstunden von Bürgermeister Adnan Shaikh finden Corona-bedingt künftig wieder telefonisch statt. Am Donnerstag, dem 16. Dezember 2021, können Bürgerinnen und Bürger den Rathauschef telefonisch in der Zeit von 15 bis 16 Uhr unter den Rufnummern 06196/490-101 und -102 erreichen. Falls er bereits im Gespräch sein sollte, ruft er auf jeden Fall zurück, wenn eine Telefonnummer hinterlassen wird. Bürgermeister Shaikh bittet um Verständnis, dass wegen der pandemischen Lage auf persönliche Termine verzichtet werden muss.

Es besteht natürlich nach wie vor auch die Möglichkeit, Fragen und Anliegen an info@eschborn.de zu richten.

Im neuen Jahr fällt die Sprechstunde am 6. Januar aus. Bürgerinnen und Bürger erreichen den Bürgermeister telefonisch wieder am Donnerstag, dem 20. Januar 2022, in der Zeit von 15 bis 16 Uhr.

Sowohl am 16. Dezember 2021 als auch am 20. Januar 2022 findet im Anschluss an die Bürgersprechstunde zudem eine Facebook-Sprechstunde an. Der Verwaltungschef geht dort auf Fragen der Bürgerinnen und Bürger, die live gestellt werden können, direkt ein.

Facebook-Auftritt der Stadt Eschborn: www.facebook.com/StadtEschborn

]]>
Pressemitteilungen
news-4766 Mon, 29 Nov 2021 16:43:23 +0100 „Werbung und Homepagegestaltung – Beratung für Unternehmen im Rathaus“ https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4766&cHash=c35aa07ef3a8abf8902b89203dcf9874 Die Wirtschaftsförderung der Stadt Eschborn bietet Unternehmen am Mittwoch, dem 8. Dezember 2021 eine Beratung zum Thema „Werbung und Homepagegestaltung“ an. Die Grafik-Designerin Anke Wenderoth steht in der Zeit zwischen 9 und 12 Uhr für ein individuelles und kostenfreies Beratungsgespräch im Rathaus zur Verfügung. Die Beratung kann auf Wunsch auch digital durchgeführt werden. Für Unternehmen ist es empfehlenswert, bei Werbe-aktivitäten neben den Druckmedien insbesondere auch die digitalen Medien zu nutzen. Darüber hinaus schafft ein professioneller Firmenauftritt Vertrauen und spricht Kundinnen und Kunden nachhaltig an. Die Marketing-Fachfrau Anke Wenderoth beantwortet gerne alle Fragen, wie beispielsweise zum Corporate Design, zum Internetauftritt, zur Gestaltung von Flyern, Zeitungsanzeigen und deren Reichweite. In der Beratung besteht die Möglichkeit, einen objektiven Blick auf die bereits vorhandenen Werbe- und Informationsmaterialien der Firma zu werfen und Tipps für die Konzeption zukünftiger Werbemaßnahmen zu erhalten.

Um eine vertrauliche Beratung zu gewährleisten, ist eine Terminvereinbarung erforderlich. Interessierte können sich an die Wirtschaftsförderung, Tabea Busch, Telefon 06196 490-127 wenden oder per E-Mail unter wirtschaft@eschborn.de Kontakt aufnehmen.

]]>
Pressemitteilungen
news-4765 Mon, 29 Nov 2021 16:05:50 +0100 Bildungskonferenz in Eschborn https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4765&cHash=4aa20d7d614b7cd41fb2bf55dcb852bb Bürgermeister Adnan Shaikh hat in der vergangenen Woche die Eschborner Schulleiterinnen und Schulleiter zu einem Erfahrungsaustausch eingeladen. Ein Thema lag allen Beteiligten gleichermaßen auf dem Herzen: die Auswirkungen von Corona auf Kinder und Jugendliche. Diskutiert wurden auch Vernetzungsmöglichkeiten innerhalb und außerhalb Eschborns.

Zudem wurden Themen besprochen, die bei der vom Bürgermeister initiierten "Bildungskonferenz" im kommenden Jahr auf der Tagesordnung stehen sollen.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4764 Mon, 29 Nov 2021 16:04:14 +0100 Eschborn positioniert sich klar gegen Gewalt an Frauen und Mädchen https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4764&cHash=98c6f845dca728f15711df0376823af4 Flagge zeigen für ein wichtiges Anliegen: das hat die Stadt Eschborn am Donnerstag, dem 25. November 2021 wörtlich genommen. Am internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen entrollte Bürgermeister Adnan Shaikh am Nachmittag gemeinsam mit Sven Rühl, dem ersten Vorsitzenden des gemeinnützigen Vereins Outing Blog e.V., auf dem Rathausbalkon eine Fahne, mit der sich die Stadt klar gegen Sexismus und Gewalt an Frauen und Mädchen positioniert. Top-News Pressemitteilungen news-4763 Mon, 29 Nov 2021 15:53:39 +0100 Neues Dialog-Display an der Heinrich-von-Kleist-Schule installiert https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4763&cHash=378a3677eb9dd86a87246be0742f291b Bereits in der Vergangenheit wurden in Eschborn gute Erfahrungen mit sogenannten Dialog-Displays gemacht. Diese messen die Geschwindigkeit von sich nähernden Fahrzeugen und geben eine Rückmeldung in Form eines Smileys: wird die zulässige Geschwindigkeit eingehalten, leuchtet ein lachender Smiley auf. Fährt ein Wagen zu schnell, blinkt ein trauriger Smiley. Im Rahmen der Aktion „Ein Smiley für die Verkehrssicherheit“ wurde am Freitag, dem 26. November 2021 ein weiteres Display an der Heinrich-von-Kleist-Schule angebracht.

Bürgermeister Adnan Shaikh freute sich:"Die Dialog-Displays tragen zur Verkehrssicherheit und zur Einhaltung der Geschwindigkeitsbeschränkungen bei und werden auch von unseren Mandatsträgerinnen und -trägern immer wieder gerne angefragt - gerade vor Schulen, Kitas oder an Bushaltestellen."

 

Die Kosten der Aktion teilen sich das Hessische Verkehrsministerium und der ADAC Hessen-Thüringen. Die Landesverkehrswacht Hessen unterstützt die Kommunen insbesondere bei der Auswahl des genauen Standorts.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4755 Fri, 26 Nov 2021 06:55:00 +0100 Neubau von Stadtalle und Bücherei sowie Sanierung und Erweiterung des Rathauses - Reges Interesse an Ausstellung im Rathaus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4755&cHash=845e8a3dd1b2817d95a9928ef15995a5 Auf reges Interesse ist die Ausstellung gestoßen, die nahezu zwei Wochen lang im Eschborner Rathaus zu sehen war. Gezeigt wurden die Ergebnisse des Architektenwettbewerbes zum Neubau von Stadtalle und Bücherei sowie zur Sanierung und Erweiterung des Rathauses.  An mehreren Abenden erläuterte Fachbereichsleiter Dieter Gick die Entwürfe, stellte den Siegerentwurf des Augsburger Büros Löhle-Neubauer vor und Bürgerinnen und Bürger konnten ihre Fragen stellen.

 

Informationen zu diesem Bauprojekt sind auf der städtischen Website unter https://www.eschborn.de/rathaus/staedtische-bauprojekte zu finden. Diese Seite hatte bisher über 450 Klicks (Stand 23.11.21). Bürgermeister Adnan Shaikh hat in der vergangenen Facebook-Sprechstunde live aus dem Sitzungssaal berichtet und den Siegerentwurf vorgestellt. Somit konnten Interessierte auch digital Einsicht nehmen und sich mit dem Siegerentwurf auseinander setzen.

]]>
Bauprojekte Top-News Pressemitteilungen
news-4762 Thu, 25 Nov 2021 14:13:31 +0100 Vereinsring sagt Weihnachtsmarkt ab https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4762&cHash=59b8c7bf6f051e989c7d71a37941c3e1 In der Pandemie ist alles ein bisschen anders: Auch der Weihnachtsmarkt des Eschborner Vereinsrings sollte in diesem Jahr statt auf dem Eschenplatz auf der Außenfläche des Wiesenbades stattfinden. Doch schweren Herzens musste die Vereinsringsvorsitzende Gabi Czeka nun die Absage der kompletten Veranstaltung verkünden, die für das erste Wochenende im Dezember geplant war. "Wir hatten gemeinsam mit dem zuständigen Sachgebietsleiter für Liegenschaften, Bernd Haberl, ein super Konzept erstellt. Alles hätte im abgesperrten Bereich im Wiesenbad stattgefunden, mit Zugangskontrollen und unter 2G-Regeln", erklärt Czeka. Anfangs sah es nach einem gut aufgestellten Markt mit vielfältigem Angebot aus. Leider konnten jedoch die Vereine in aktueller Lage die Stände nicht durchgängig mit Ehrenamtlichen besetzen. "Das ist nachvollziehbar und so blieb uns nichts anderes übrig, als die ganze Veranstaltung abzusagen", so Czeka.

 

Bürgermeister Adnan Shaikh bedauerte die Entscheidung ebenfalls, zeigte allerdings Verständnis. "Die Corona-Lage spitzt sich momentan leider derart zu, dass wir Kontakte nach Möglichkeit wieder stark reduzieren müssen", so der Bürgermeister. Außerdem könne es nicht im Interesse der Stadt sein. dass sich ehrenamtlich tätige Vereinsmitglieder ohne Not einer Ansteckungsgefahr ausetzten.

]]>
Top-News Pressemitteilungen
news-4759 Wed, 24 Nov 2021 14:58:38 +0100 Neue Kunstwerke für den Skulpturengarten der Hartmutschule https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4759&cHash=5364af2606c2ff1648e7763db0e0c58b Am Mittwoch, dem 24. November 2021, gab es eine beeindruckende Ausstellungseröffnung in der Hartmutschule. Angeregt von der Sommerausstellung Alltagsmenschen haben sich Schülerinnen und Schüler der Klasse 3c zusammen mit der Bad Vilbeler Künstlerin Nicoe Wächtler mit dem Thema Alltag auseinandergesetzt und große Skulpturen gestaltet, die jetzt den Skulpturengarten und den Schulalltag bereichern.

]]>
Kultur-News Top-News Pressemitteilungen
news-4758 Wed, 24 Nov 2021 09:26:45 +0100 Stadt Eschborn prüft modernes ÖPNV-Angebot https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news?tx_news_pi1%5Bnews%5D=4758&cHash=ba4001cf66d1be2820fc552d3b7c49c2 Die Stadt Eschborn beschäftigt sich schon seit vielen Jahren mit dem Thema eines Stadtbusses, um besonders die Wohngebiete in Eschborn und Niederhöchstadt besser zu erschließen. In den vergangenen Jahren gab es keinen erkennbaren Fortschritt. Nun zeigen gemeinsame mit der Main-Taunus-Verkehrsgesellschaft (MTV) durchgeführte Untersuchungen und Konzepte, dass ein klassischer Stadtbus mit einem festen Fahrplan und Haltestellen nur einem kleinen Personenkreis einen Vorteil bringt und dessen Umsetzung zudem kostenintensiv wäre. Bereits zu dem bestehenden Anruf-Sammel-Taxi-Angebot würde ein Stadtbus keine Verbesserung der Angebotsqualität - aufgrund von langen Warte- und Fahrtzeiten - bedeuten.

 

Daher wird aktuell nach alternativen und innovativen Lösungsmöglichkeiten gesucht, das Angebot im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) zu verbessern. Dabei ist besonders ein sogenannter On-Demand-Verkehr für die Stadt interessant. Hierbei fahren die - fast immer elektrischen - Fahrzeuge nach keinem festen Fahrplan, sondern fahren in einem definierten Gebiet nur auf Bestellung der Fahrgäste neben klassischen auch sogenannte virtuelle Haltestellen an.

 

Mit dem Projekt "On-Demand-Mobilität für die Region Frankfurt/RheinMain", an dem sich die MTV gemeinsam mit der Stadt Hofheim beteiligt, wird mit Fördermitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur aktuell eines der größten Pilotprojekte in Europa realisiert. Der linien- und fahrplanunabhängige Verkehr wird dabei auf einer digitalen Plattform organisiert und von den Fahrgästen über eine App gebucht und bezahlt. Als Teil des ÖPNV wird das Angebot aktuell im Kreis Offenbach, Darmstadt, Frankfurt, Taunusstein und Limburg getestet. In Hofheim sollen die Shuttles Anfang 2022 starten.

 

Auch die Stadt Eschborn sieht darin ein zukunftsfähiges Angebot, was vielen Menschen einen Mehrwert bieten kann. Wie der Nahmobilitätsbeauftragte Andreas Gilbert berichtet, haben erste Untersuchungen dazu bereits mit der MTV begonnen und man sei im intensiven Austausch. Besonders in den Randgebieten könne ein voll flexibles System einen großen Vorteil bringen, denn es gibt keine festen Haltestellen mit starren Verbindungen mehr. Auch zu den Nebenverkehrszeiten und späten Abendstunden könne so mit wenigen Fahrzeugen ein Angebot geschaffen werden.

 

"Wir verfolgen seit längerem die neuen Angebote in der Region und sehen durch ein solches On-Demand-Angebot eine ökologisch sinnvolle und attraktive Ergänzung zum bestehenden ÖPNV. Zudem könnten besonders Seniorinnen und Senioren davon profitieren, dass die Fahrzeuge quasi bis vor die Haustüre fahren, was ein regulärer Stadtbus niemals leisten würde", erklärte Bürgermeister Adnan Shaikh. "Wir sind hier im engen Austausch mit der MTV, um eine mögliche Umsetzung zu prüfen und auch von den laufenden Pilotprojekten zu lernen. Ziel ist es, ein gutes Angebot für Jung und Alt auf die Beine zu stellen", so der Bürgermeister.

Bei der Umsetzung ist auch die Seniorenarbeit der Stadt miteingebunden und befürwortet ein solches System. "Dabei ist es wichtig, dass es möglichst keine technischen Zugangshürden für die ältere Bevölkerung gibt. Analog zum aktuellen Anruf-Sammel-Taxi-Angebot müssen Fahrten auch per Telefon gebucht werden können", so Stadtrat und Seniorendezernent Helmut Bauch.

 

Im Haushaltsplan für 2022 wurden bereits Finanzmittel für einen Stadtbus eingestellt. Diese bieten die Möglichkeit, schnell alternativ das flexible Angebot in Eschborn aufzubauen, um den ÖPNV zeitnah zu verbessern.

]]>
Senioren Top-News Pressemitteilungen