Stadt Eschborn - Aktuelles https://www.eschborn.de/ Aktuelles aus Eschborn de TYPO3 News Fri, 19 Jul 2019 17:34:02 +0200 Fri, 19 Jul 2019 17:34:02 +0200 TYPO3 EXT:news news-2893 Thu, 18 Jul 2019 12:11:00 +0200 Der Bürgermeister informiert - Konzept gegen Lichtverschmutzung https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2893&tx_news_pi1%5Bday%5D=18&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=72811f4b670aedb0ff734d796c4d8a17

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

es wird zurzeit viel über Natur- und Umweltschutz diskutiert. Dazu zählt auch die Thematik der Lichtverschmutzung. Übermäßige oder fehlgeleitete Beleuchtung verschwendet nicht nur große Mengen an Geld und Energie, sie beeinflusst zudem unmittelbar die Ökologie und kann der menschlichen Gesundheit schaden.

Das gesamte Leben auf der Erde hat sich in vielen Millionen Jahren am Rhythmus von Tag und Nacht entwickelt. Der Mensch und tagaktive Tiere benötigen die Dunkelheit zum Schlafen und Regenerieren. Nachtaktive Tiere hingegen sind für die Nahrungssuche und manche sogar für die Fortpflanzung auf Dunkelheit angewiesen. Auch Pflanzen brauchen diesen Rhythmus, um die so wichtige Photosynthese durchzuführen, wodurch u.a. das ungeliebte Kohlenstoffdioxid (CO2) abgebaut und Sauerstoff produziert wird. Der effiziente Einsatz von Licht kann zudem dazu beitragen, Strom zu sparen und damit die Emission von CO2 nachhaltig zu reduzieren.

Insofern ist es verständlich, dass der Gesetzgeber in Deutschland Lichtimmission mittlerweile als Problem erkennt. Licht zählt zu den im Bundesimmissionsschutzgesetz (BImschG) erfassten Immissionen. Schädliche Umwelteinwirkungen liegen dann vor, wenn sie „ (…) nach Art, Ausmaß oder Dauer geeignet sind, Gefahren, erhebliche Nachteile oder erhebliche Belästigungen für die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft herbeizuführen“.

Zum Schutz des Menschen hat der Länderausschuss für Immissionsschutz eine „Richtlinie zur Messung und Beurteilung von Lichtimmissionen“ veröffentlicht, die jedoch nicht auf die Belange des Naturschutzes eingeht. Verbindliche Grenzwerte zur Lichtimmission stehen ebenfalls noch aus.

In diesem Sinn habe ich erst kürzlich eine Initiative zur Vermeidung von Lichtverschmutzung in den Magistrat eingebracht, die auch mehrheitlich beschlossen wurde. Der Beschluss sieht vor, dass eine Gestaltungssatzung über den Umgang mit Kunstlicht sowie städtische Richtlinien zur energiesparenden, klimaschonenden und naturverträglichen Beleuchtung erarbeitet werden, um Lichtverschmutzung und negative Auswirkungen auf Mensch und Natur zu vermeiden bzw. zu vermindern. Belange von Sicherheit, Umwelt, Funktion und Gestaltung sollen dabei in Einklang gebracht werden.

Dahingehend werden zukünftig nur noch abgeschirmte Leuchten zum Einsatz kommen. Ebenso werden die Betriebszeiten und Intensitäten der städtischen Beleuchtung überprüft und in sensiblen Bereichen, vor allem im Außenbereich, auf das Nötigste reduziert. Ferner werden Leuchtmittel verwendet, die einen geringen Blauanteil aufweisen. Stattdessen soll die vorherrschende Lichtfarbe „amber“ (gelb) sein. Die Farbtemperatur soll 3000 Kelvin nicht überschreiten.

Bürgerinnen und Bürger sowie in Eschborn ansässige Unternehmen werden darüber hinaus in geeigneter Weise informiert, wie Beleuchtung im Sinne dieses Beschlusses - auf freiwilliger Basis - überprüft und ggfs. auch verbessert werden kann.

 

Ich wünsche Ihnen allen einen schönen und erholsamen Sommer und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

 

Ihr

Mathias Geiger
Bürgermeister

]]>
news-2895 Thu, 18 Jul 2019 12:07:00 +0200 FROLLEIN SMILLA singen bei der Feuerwehr Niederhöchstadt https://www.eschborn.de/stadt-kultur-und-tourismusinformationen/kultur/summertime/

]]>
news-2933 Tue, 16 Jul 2019 10:24:00 +0200 Bürgermeister Geiger übergibt weitere Leih-Pedelecs https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2933&tx_news_pi1%5Bday%5D=16&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=f502f287fc8f02d45740c66516ba055d Wegen der enormen Nachfrage bei den bisherigen Aktionen hat Bürgermeister Mathias Geiger direkt nachgelegt: In der vergangenen Woche konnten Eschborner Bürgerinnen und Bürger bereits zum dritten Mal in diesem Jahr Pedelecs in Empfang nehmen, die sie nun für zwei Wochen kostenlos testen können.

Umgesetzt wurde die Aktion, die von der Stadt Eschborn und dem Land Hessen finanziert wird, von der Firma Biketempel. Eschborn hat aufgrund des großen Interesses seiner Bürgerinnen und Bürger das Projekt auf eigene Kosten ausgeweitet.

"Insbesondere E-Lastenräder sind eine geeignete Alternative zum motorisierten Individualverkehr, um innerorts einzukaufen oder die Kinder klimafreundlich zur Kita zu bringen", freute sich Bürgermeister Mathias Geiger. Der Bürgermeister möchte die Aktion im Frühjahr 2020 wiederholen, dann allerdings schon ab Mai, um weiteren Bürgerinnen und Bürgern den Test von Pedelcs zu ermöglichen.

Mit mehr als 200 Anmeldungen überstieg das Interesse in Eschborn alle Erwartungen. Damit möglichst viele Eschbornerinnen und Eschborner zum Zuge kommen, erhöhte die Stadtverwaltung kurzerhand die Anzahl der Leihräder. Verwaltet und gewartet werden die Räder - darunter auch schnelle S-Pedelecs (bis 45 km/h) - von Stefan Trauth, Inhaber der Firma Biketempel, im Auftrag des Landes Hessen.

Mehr Informationen sind online unter www.radfahren-neu-entdecken.de erhältlich oder in der Stadtverwaltung bei Edmund Flößer-Zilz, Klimaschutzmanager der Stadt Eschborn (Tel. 06196/490-279, Mail: klimaschutz @eschborn.de).

]]>
news-2937 Tue, 16 Jul 2019 09:54:08 +0200 Klaviertrio Würzburg gibt Konzert in der Galerie am Rathaus https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2937&tx_news_pi1%5Bday%5D=16&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=0da50b128c1d1ac0f88744158129074d

Musik von Haydn, Schubert, Popper oder Mendelssohn Bartholdy spielte das „Klaviertrio Würzburg“ im Konzert mit dem Titel „Sommernachtstraum“ in der Galerie am Rathaus in der vergangenen Woche. Bürgermeister Mathias Geiger begrüßte zu Beginn des Konzerts die zahlreichen kunstinteressierten Gäste. Die Geigerin Katharina Cording, der Cellist Peer-Christoph Pulc und die Pianistin Karla-Maria Cording hatten schöne Melodien der bekannten Komponisten im Gepäck.

]]>
news-2936 Tue, 16 Jul 2019 09:52:37 +0200 Ausstellung "Reiselust" in der Kleinen Galerie https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2936&tx_news_pi1%5Bday%5D=16&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=869a5eb83fc1378d0d3324e28329a9b5

Am Donnerstag, dem 11. Juli 2019, hat Bürgermeister Mathias Geiger in der Kleinen Galerie am Rathaus die Ausstellung „Reiselust“ der Düsseldorfer Malerin Kerstin Grobler eröffnet. „Kerstin Grobler ist vom abstrakten Expressionismus beeinflusst. Sie bedient sich verschiedener künstlerischer Mittel: Die Flächen werden großzügig bearbeitet, die Linienführung ist prägnant und setzt eindrucksvolle Akzente“, so Bürgermeister Geiger. „Reiselust“ zeige vorwiegend Exponate aus der Landschaftsmalerei. Die Arbeiten seien in der Natur auf Malreisen oder später im Atelier entstanden.

Die Ausstellung ist bis zum 5. September 2019 zu sehen. Die Galerien am Rathaus in der Neuen Mitte in der Unterortstraße 27 sind dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung geöffnet.

Hier finden Sie Bilder von der Ausstellung!

]]>
news-2935 Tue, 16 Jul 2019 09:51:22 +0200 Gertrud Becker feiert 103. Geburtstag https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2935&tx_news_pi1%5Bday%5D=16&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=49ba4ffad467ea661e1600a754c7eac1

Stolze 103 Jahre alt ist Gertrude Becker am Sonntag, dem 7. Juli 2019, geworden. Damit ist die Eschbornerin die älteste Einwohnerin der Stadt. Bürgermeister Mathias Geiger gratulierte der Dame persönlich zum Geburtstag und konnte sich davon überzeugen, dass sie sich bester Gesundheit erfreut.

]]>
news-2932 Mon, 15 Jul 2019 16:57:27 +0200 Neue Autobahnabfahrt Düsseldorfer Straße - die Arbeiten gehen weiter https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2932&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=95a2f20244ffe02037e6ae19d95c9947 Die Straßenbauarbeiten für die neue Autobahnabfahrt von der A 66 nach Eschborn haben sich in den vergangenen Wochen etwas verzögert. Grund war Kriegsmunition, die in diesem Bereich gefunden wurde. Die Aushubarbeiten werden von einem Fachmann begleitet, der im Falle von riskanten Funden entsprechende Maßnahmen ergreifen kann. Somit ist gewährleistet, dass Menschen inner- und außerhalb des Baufeldes nicht zu Schaden kommen.

Ausführliche Informationen zum Stand der Bauarbeiten und aktuelle Verkehrsinformationen zu Umleitungs-Empfehlungen sind unter neue-abfahrt.eschborn.de zu finden.

]]>
news-2931 Mon, 15 Jul 2019 16:55:16 +0200 Führung zu den Blickachsen 12 im Skulpturenpark Niederhöchstadt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2931&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=2b4e5ca2e9bb44d59416ab01bc5dc921 Am Dienstag, dem 23. Juli 2019, um 17 Uhr, stehen im Skulpturenpark Niederhöchstadt die Kunstobjekte der Skulpturenbiennale Blickachsen 12 im Mittelpunkt.

Die Werke der im internationalen Raum bekannten Künstler Ruud Kuijer (Niederlande) und Satch Hoyt (Großbritannien/Jamaika) sind dort zu sehen.
An diesem Nachmittag können Kunstinteressierte unter fachkundiger Führung von Kunsthistorikerin Esther Walldorf Näheres zu den Skulpturen erfahren.
Die Skulpturenschau Blickachsen dauert vom 26. Mai bis zum 6. Oktober 2019.

]]>
news-2930 Mon, 15 Jul 2019 16:51:33 +0200 Abonnements für Theatersaison 2019/2020: Gute Restplätze erhältlich https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2930&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=45b7580e64b68f0024ffd159c6c63583 Für die neue Theatersaison 2019/2020 in der Eschborner Stadthalle sind noch einige gute Abonnements erhältlich. Das Programm wartet mit großen Namen und mitreißenden Produktionen auf.

Die Spielzeit beginnt am Donnerstag, den 26. September 2019, mit „Die Streiche des Scapin“: Die Inszenierung von Peter Lotschak wirft einen augenzwinkernden Blick hinter die Kulissen des Theaters. Absolut sehenswert ist die Komödie „Vier Stern Stunden“ von Daniel Glattauer am Donnerstag, dem 16. Januar 2020: Hier treffen die Schauspieler Günther Maria Halmer und Janina Hartwig in dem vornehmen Kur-Ambiente eines Nobelhotels aufeinander. Ein Highlight ist sicher das Schauspiel „„Passagier 23“, am Donnerstag, dem 30. Januar 2020, nach dem Bestseller-Roman von Sebastian Fitzek. Mit dem Stück ist die hochspannende Inszenierung eines packenden Psychothrillers gelungen.

Wer Interesse an einem Abonnement hat, kann sich an die Stadtverwaltung Eschborn, Telefon: 06196/490-266 oder an kultureschbornde wenden. Alle Vorstellungen dieser Spielzeit finden Sie auch im Veranstaltungskalender.

]]>
news-2929 Mon, 15 Jul 2019 16:49:55 +0200 Ein Stück Kuba mit Rody Reyes & Havanna con Klasse https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2929&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=9e965489c086b5d94ac5f6d0aa5a86c3 Die beliebte Band Rody Reyes & Havanna con Klasse spielt am Mittwoch, dem 24. Juli 2019, um 19.30 Uhr, schwungvolle kubanische Musik am Bürgerzentrum Niederhöchstadt.

Der kubanische Sänger Rody Reyes ist mit seinem Projekt Havanna con Klasse am Start. Der Name ist Programm: Die Rhythmen machen das Lebensgefühl Havannas spürbar, der Hauptstadt Kubas. Die Freude und Lebendigkeit ihrer Musik und ihrer Menschen wird erlebbar. Das Repertoire reicht von traditionellen Son im Stil des Buena Vista bis Salsa, Merengue, Bachata und Regueton. Mit den vielfältigen Rhythmen, die miteinander verschmelzen, begeistern die Musiker ihr Publikum. So herrscht karibisches Feeling mitten in Niederhöchstadt.

Für das leibliche Wohl der Summertime-Besucher sorgt an diesem Abend die TURA Niederhöchstadt.

Alle Summertime-Termine finden Sie hier!

]]>
news-2928 Mon, 15 Jul 2019 15:58:55 +0200 Kindersummertime: "Hoppeldi Hopp" auf der Wiese hinter dem Bürgerzentrum https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2928&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=b48ae3b51851c2e596f2ace5d913f50e Das Theater Laku Paka führt am Dienstag, dem 23. Juli 2019, um 15 Uhr, das Stück „Hoppeldi Hopp“ auf. Zu sehen ist es am Bürgerzentrum Niederhöchstadt.

Hanna und ihr Kaninchen Hoppel sind seit Kindertagen beste Freunde. Sie mögen beide Möhren, lachen über die gleichen Witze, schlafen sogar in einem Bett. Nun steht der erste gemeinsame Urlaub an. Hanna sitzt im Flugzeug mit Kurs auf die Osterinseln. Hoppel muss in einer Transportbox reisen. Die Kiste landet im falschen Flugzeug! Hoppel kommt Hoppel in einem ganz anderen Land an und erlebt fantastische Abenteuer. Natürlich findet er Hanna wieder…

Eine tierische Reise um die Welt mit gut gekleideten Pinguinen, schlauen Schweinchen, sportlichen Krokodilen und einem Bär vom Schlafbringdienst für Kinder ab drei Jahren.

Die großen und kleinen Besucherinnen und Besucher können bei Picknickatmosphäre das Kindertheater erleben. Das Team des Kulturreferates empfiehlt, Decken mitbringen. Bei Regen findet die Veranstaltung im Bürgerzentrum statt.

]]>
news-2919 Mon, 15 Jul 2019 14:31:00 +0200 Verlängerte Öffnungszeiten des Einwohnermeldeamtes https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2919&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=56477361457b5e50c32782d431d2bd86 Das Einwohnermeldeamt im Eschborner Rathaus wird ab Montag, den 15. Juli 2019, zunächst für einen Probezeitraum, montags von 15 bis 18 Uhr für die Besucher geöffnet sein. Die Öffnungszeiten der Verwaltungsstelle Niederhöchstadt bleiben unverändert.

"Dadurch ist - gerade für die berufstätigen Eschbornerinnen und Eschborner - montags eine weitere Möglichkeit gegeben, Angelegenheiten im Rathaus zu erledigen", so Bürgermeister Mathias Geiger. Mit der Maßnahme soll zudem der Mittwochnachmittag entlastet werden, an dem sich die Mitarbeiter im Rathaus vermehrt sehr großem Publikumsandrang gegenübersehen.

Das Rathaus in Eschborn und die Verwaltungsstelle Niederhöchstadt sind ansonsten wie bisher montags bis freitags von 8 bis 12 Uhr geöffnet und mittwochs zusätzlich bis 15 bis 18 Uhr.

]]>
news-2927 Mon, 15 Jul 2019 14:25:18 +0200 Renovierungs- und Klimaschutzmaßnahmen in Eschborner Kitas https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2927&tx_news_pi1%5Bday%5D=15&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=f06db113dbf83ae3f3ab6c2cdf2b98c1

Die Stadt Eschborn nutzt die Sommerferien, um die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen auf Vordermann zu bringen. Fleißig sind die Handwerker unter anderen in der Kita Süd-West. "Aufgrund höherer Kinderzahlen wurde dort die Hauptküche erweitert", gibt Bürgermeister Mathias Geiger bekannt. Außerdem wurden Mängel am Blitzschutz beseitigt. Im Anschluss an die Sommerferien sollen der Bewegungsraum und weitere Räume renoviert werden.

In der Kita Rosenweg haben die Holzfenster einen neuen Anstrich erhalten. Zum Ende der Ferien startet die Renovierung der Gruppenräume, wobei gewährleistet wird, dass jeweils nur eine Gruppe innerhalb des Hauses umziehen muss, da Raum für Raum vorgegangen wird.

In der Kita Dörnweg werden ebenfalls die Holzfenser neu gestrichen. Beim Wärmedämmverbundsystem werden Besserung vorgenommen und Handwerker tauschen die Holzflächen der Außentreppen- und Podestanlagen aus.

Einen neuen Außenanstrich der Holzfassade erhält die Kita Bismarckstraße. Aktuell wird vor dem Eingang zudem ein Sonnensegel installiert, damit die Kinder beim Spielen draußen mehr Schattenplätze zur Verfügung haben.

Auch im Schulkinderhaus Hartmutschule sind Arbeiter am Werk: Eine Schreinerei baut eine neue Hochebene.

Bürgermeister Mathias Geiger verweist zudem auf Maßnahmen im Sinne des Klimaschutzes: In mehreren Kitas wurden die Fenster mit Sonnenschutzfolien beklebt, weil dort bisher weder Rollläden noch Jalousien Schutz boten. In 14 Kitas wurden zudem Geräte montiert, die bis Mitte September die Temperaturen aufzeichnen. Aus den Daten soll dann ein externes Gutachten zur Entwicklung der Raumtemperaturen in den einzelnen Einrichtungen erstellt werden.

]]>
news-2934 Fri, 12 Jul 2019 17:01:00 +0200 Renovierungs- und Klimaschutzmaßnahmen in Eschborner Kitas https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2934&tx_news_pi1%5Bday%5D=12&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=142bada6ee310621d654da716b534491 Die Stadt Eschborn nutzt die Sommerferien, um die städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen auf Vordermann zu bringen. Fleißig sind die Handwerker unter anderem in der Kita Süd-West. "Aufgrund höherer Kinderzahlen wurde dort die Hauptküche erweitert", gibt Bürgermeister Mathias Geiger bekannt. Außerdem wurden Mängel am Blitzschutz beseitigt. Im Anschluss an die Sommerferien sollen der Bewegungsraum und weitere Räume renoviert werden.

In der Kita Rosenweg haben die Holzfenster einen neuen Anstrich erhalten. Zum Ende der Ferien startet die Renovierung der Gruppenräume, wobei gewährleistet wird, dass jeweils nur eine Gruppe innerhalb des Hauses umziehen muss, da Raum für Raum vorgegangen wird.

In der Kita Dörnweg werden ebenfalls die Holzfenser neu gestrichen. Beim Wärmedämmverbundsystem werden Besserung vorgenommen und Handwerker tauschen die Holzflächen der Außentreppen- und Podestanlagen aus.

Einen neuen Außenanstrich der Holzfassade erhält die Kita Bismarckstraße. Aktuell wird vor dem Eingang zudem ein Sonnensegel installiert, damit die Kinder beim Spielen draußen mehr Schattenplätze zur Verfügung haben.

Auch im Schulkinderhaus Hartmutschule sind Arbeiter am Werk: Eine Schreinerei baut eine neue Hochebene.

Bürgermeister Mathias Geiger verweist zudem auf Maßnahmen im Sinne des Klimaschutzes: In mehreren Kitas wurden die Fenster mit Sonnenschutzfolien beklebt, weil dort bisher weder Rollläden noch Jalousien Schutz boten. In 14 Kitas wurden zudem Geräte montiert, die bis Mitte September die Temperaturen aufzeichnen. Aus den Daten soll dann ein externes Gutachten zur Entwicklung der Raumtemperaturen in den einzelnen Einrichtungen erstellt werden.

Bildunterschrift: Bürgermeister Mathias Geiger (links) und Martin Pförtner (Sachbearbeiter Hochbau) in der erweiterten Küche der Kita Süd-West.

]]>
news-2918 Tue, 09 Jul 2019 12:04:00 +0200 Richtfest für sozialen Wohnungsbau im Ginsterweg rückt näher https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2918&tx_news_pi1%5Bday%5D=9&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=74d1e8545c3957d095732b6a3aa261b9 Die Bauarbeiten der Gemeinnütziges Wohnungsunternehmen Eschborn GmbH (GWE) im Ginsterweg zur Errichtung von 13 sozial geförderten Wohnungen liegen voll im Zeitplan.

"Nachdem die Kellerdecke gegossen wurde, erfolgt nun die Errichtung der oberirdischen Geschosse", gibt Bürgermeister Mathias Geiger bekannt, der sich in der vergangenen Woche vor Ort über den aktuellen Stand der Arbeiten informierte.

Das Richtfest im Ginsterweg kann voraussichtlich Mitte/Ende August vollzogen werden. Die zeitnahe Fertigstellung der sozial geförderten Wohnungen ist Geiger in seiner Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender der GWE überaus wichtig.

Parallel zur Baustelle im Ginsterweg startet im August in der Kronberger Straße die zweite der insgesamt fünf GWE-Baumaßnahmen zur Errichtung von insgesamt 48 geförderten Wohnungen. Dazwischen, ab Mitte Juli, leitet die GWE den Abriss der Altbebauungen in der Eichfeld- und Königsberger Straße ein. Ziel der Geschäftsführung ist es, mit allen fünf Bauprojekten noch in diesem Jahr zu starten.

]]>
news-2926 Tue, 09 Jul 2019 10:29:24 +0200 Stadtteilbücherei Niederhöchstadt nach Renovierung wiedereröffnet https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2926&tx_news_pi1%5Bday%5D=9&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=7b563bdcc9bf658aa38214626f33f16e

Fast 120.000 Euro hat die Stadt Eschborn in die Renovierung der Stadtteilbücherei in der Steinbacher Straße in Niederhöchstadt investiert. Zusammen mit Andrea Kaiser-McCutchen, die die Bücherei betreut, eröffnete Bürgermeister Mathias Geiger am Dienstag, dem 2. Juli 2019, nach renovierungsbedingter sechswöchiger Schließung die Einrichtung wieder.

Wichtigste Maßnahme war die Sanierung des Dachs zum Gründach und der Einbau einer Lüftungsanlage. Außerdem wurden Malerarbeiten verrichtet und der Bodenbelag ausgetauscht. Die Beleuchtung soll in Kürze noch erneutet werden.

]]>
news-2925 Tue, 09 Jul 2019 10:13:55 +0200 Ausstellung "Freude am Malen" im Museum eröffnet https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2925&tx_news_pi1%5Bday%5D=9&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=959783fd7324b6f0c95ec9e2fa37a68d

Am Dienstag, dem 2. Juli 2019, hat Bürgermeister Mathias Geiger im Museum am Eschenplatz die Ausstellung „Freude am Malen“ eröffnet. Bei der Ausstellung handelt es sich Ölbilder der 2017 verstorbenen Künstlerin Arija Leibinger, die über 50 Jahre in ihrer Wohnung in Eschborn lebte. „Überwiegend zeigen die Werke Darstellungen von Landschaften und Stillleben“, erklärte Bürgermeister Geiger bei der Eröffnung. Die Kunstwerke sind noch bis Sonntag, dem 25. August 2019, zu sehen.

Öffnungszeiten des Museums: Mittwochs und samstags von 15 bis 18 Uhr, sonntags von 14 bis 18 Uhr sowie nach telefonischer Vereinbarung mit dem Museumschef Gerhard Raiss unter der Nummer 06196 / 490-232.

]]>
news-2924 Tue, 09 Jul 2019 10:06:59 +0200 Vize-Meisterschaft für SC Eschborns E2 https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2924&tx_news_pi1%5Bday%5D=9&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=e22b02fda907cc7d6cc876ed402acee7

Die E2-Jugend des SC Eschborn ist Vize-Meister im Main-Taunus-Kreis geworden. Zu dem beachtlichen fußballerischen Erfolg gratulierte Bürgermeister Mathias Geiger den Nachwuchskickern in der vergangenen Woche.

]]>
news-2923 Tue, 09 Jul 2019 08:14:38 +0200 Seniorenfahrt ab 2020 wieder für Partner unter 65 Jahren offen https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2923&tx_news_pi1%5Bday%5D=9&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=5ed2dfd50609e1cc12c82e7f0f6fc39e Zwei Tage, jeweils identisches Programm: 2019 ging die Reise mit über 500 begeisterten Gästen von Eschborn mit Bussen startend per Schifffahrt von Frankfurt nach Mainz und wieder zurück. Die Seniorenfahrt war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg und ist fest im Terminkalender der Stadt etabliert. Aber es lässt sich immer noch etwas verbessern.

So geben Bürgermeister Mathias Geiger und Seniorendezernent Helmut Bauch nun bekannt, dass im kommenden Jahr auch Ehegatten und Lebenspartner von Seniorinnen und Senioren an der Fahrt teilnehmen können, die selbst noch nicht das 65. Lebensjahr vollendet haben. "Selbstverständlich möchten die Seniorinnen und Senioren diesen Veranstaltungshöhepunkt zusammen mit ihren Partnern genießen. Und genau diese Möglichkeit wollen wir in Zukunft auch denjenigen bieten, deren Partner noch ein wenig jünger sind", erklärt Bürgermeister Geiger.

]]>
news-2921 Mon, 08 Jul 2019 15:05:46 +0200 Führung Blickachsen 12 im Skulpturenpark Niederhöchstadt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2921&tx_news_pi1%5Bday%5D=8&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=7&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=41bb10ea82fd6f6ac6b6e31e36247116 Am Dienstag, dem 23. Juli 2019, um 17 Uhr, stehen im Skulpturenpark Niederhöchstadt die Kunstobjekte der Skulpturenbiennale Blickachsen 12 im Mittelpunkt.

Die Werke von Ruud Kuijer (Niederlande) und Satch Hoyt (Großbritannien/Jamaika) sind dort zu sehen.

Der Bildhauer Ruud Kuijer wurde durch seine raumgreifenden Stahlbetonskulpturen im internationalen Raum bekannt. Die riesigen und schweren Skulpturen wirken dennoch dynamisch und spielerisch. Umrundet sie der Betrachter, verändert sich der Blick auf die Landschaft und das Verhältnis zwischen Raum und Form.

Der Musiker, Komponisten und bildende Künstler Satch Hoyt reflektiert in seinen musikalischen und bildnerischen Werken das Thema kulturelle Identität ebenso wie die Geschichte der afrikanischen Diaspora und ihre vielfältigen Folgen. Leicht und spielerisch wirkt die farbenfrohe Installation „Kush Yard Totem“: Sie besteht aus acht einzelnen, je aus 14 bunten Plastikeimern konstruierten Säulen oder „Totems“.

Kunstinteressierte können an diesem Nachmittag unter fachkundiger Führung von Kunsthistorikerin Esther Walldorf Näheres zu den Blickachsen-Skulpturen erfahren. Die Skulpturenschau Blickachsen dauert vom 26. Mai bis zum 6. Oktober 2019.

]]>