Stadt Eschborn - Aktuelles https://www.eschborn.de/ Aktuelles aus Eschborn de TYPO3 News Wed, 22 May 2019 04:31:41 +0200 Wed, 22 May 2019 04:31:41 +0200 TYPO3 EXT:news news-2792 Tue, 21 May 2019 11:54:00 +0200 Autobahnabfahrt A66-Düsseldorfer Straße: Bauarbeiten gehen zügig voran https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2792&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=20a33daee38101b3c8be951fc7b0b852 Das Projekt ist ein wichtiger Baustein, um die Verkehrssituation in Eschborn zu verbessern: Um die Sossenheimer Straße zu entlasten und den Rückstau zur Autobahn sowie ins Ortsinnere zu reduzieren, wird ein Anschluss gebaut, der von der A66 direkt in die Düsseldorfer Straße führt. "In den vergangenen Wochen sind die Arbeiten planmäßig vorangekommen", wie Bürgermeister Mathias Geiger berichtet.

In der Mannheimer Straße wurden bereits neue Stromleitungen für die Straßenbeleuchtung und die Anlieger verlegt. Zurzeit werden die Gehwege gepflastert. Im Anschluss daran wird die Straße asphaltiert. Die Mannheimer Straße wird zukünftig in beide Richtungen befahrbar sein. Anfang Juni wird als letzte Maßnahme noch die neue Beschilderung installiert, bevor die Straße voraussichtlich am 11. Juni 2019 wieder für den Verkehr freigegeben wird. Damit konnte der Zeitplan wie vorgesehen eingehalten werden.

In der Düsseldorfer Straße wurde bis dato die Hälfte der rund 400 Meter langen Wasserleitung erneuert. Zuvor wurde bereits eine Hochdruck-Gasleitung erfolgreich umgelegt. Ebenfalls fertiggestellt wurden die provisorischen Zufahrten zu den Parkplätzen.

Nach Fertigstellung der Mannheimer Straße werden ab Mitte Juni in der Düsseldorfer Straße dann auch die Gehwege auf beiden Seiten neu angelegt. Außerdem entsteht ein von den Gehwegen unabhängiger Fahrradweg. Zukünftig werden zwei Fahrspuren in der Düsseldorfer Straße in das Gewerbegebiet hineinführen sowie eine Fahrspur heraus.

Ausführliche Informationen zum Stand der Bauarbeiten und aktuelle Verkehrsinformationen zu Umleitungs-Empfehlungen sind unter neue-abfahrt.eschborn.de zu finden.

]]>
news-2794 Tue, 21 May 2019 11:47:28 +0200 Neubau der Süd-West-Schule offiziell eingeweiht https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2794&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=1b7e21c3e1ee9b66b2514c3d7ba0f470

Am Montag, dem 20. Mai 2019, wurde der Neubau der Grundschule Süd-West offiziell eingeweiht. Fast zehn Millionen Euro kostete das vom Main-Taunus-Kreis und der Stadt Eschborn gemeinsam getragene Projekt. Eschborn, dessen Bürgermeister Mathias Geiger während des Fests auf dem Schulhof (beziehungsweise wegen Regens später in der Mensa) Grußworte sprach, steuerte vier Millionen Euro bei. „Die Stadt leistet hier einen erheblichen Beitrag zum Ausbau des Bildungsstandortes Eschborn“, so Bürgermeister Geiger.

Die Grundschule Süd-West mit derzeit 330 Schülerinnen und Schülern ist eine von drei Grundschulen in Eschborn. Die drei Horte aus der Umgebung werden dank des Neubaus in die Süd-West-Schule integriert und mit dem Unterrichtsangebot verknüpft.

]]>
news-2795 Tue, 21 May 2019 11:30:00 +0200 „Taunus Natur Trüb“ – Eschborner Bier auf dem Eschenfest https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2795&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=149dfc22f021ed9aaa5892f109837e12

Auf dem Eschenfest hat Bürgermeister Mathias Geiger ein Fass des Eschborner Bieres „Taunus Natur Trüb“ angestochen. Seit zwei Jahren brauen die Eschborner Bürger Jürgen Brzoska, Dr. André Gabowski, Sven Schiff, Gergor Mauritz und Dr. Philipp Hartung nun schon das Eschborner Bier, das beispielsweise auch bei Eschenfest oder Neujahrsempfang ausgeschenkt wird.

]]>
news-2793 Tue, 21 May 2019 10:46:21 +0200 Das Gründezernat informiert: Frühjahrsbepflanzung für neue Verkehrskreisel und neuer Ruhebereich an der Westerbachschleife https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2793&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=2e4d050969b54edd2f14d3ca47cf6a6f

Frühjahrsbepflanzung für neue Verkehrskreisel

Die beiden neuen Kreisel an der Sossenheimer und der Hauptstraße wurden in den vergangenen Tagen rechtzeitig zu Beginn der Pflanzzeit angelegt.

Beide Innenflächen wurden mit Rasen versehen. Im Herbst werden in den beiden Kreiseln rund 5000 Krokusse gepflanzt, die dann im kommenden Jahr ihre volle Blüte entfalten können. Es wurden Pflanzringe aus Cortenstahl eingesetzt, in die weiße, blaue und rote Sommer- und Herbststauden gepflanzt wurden.

Der kleine Kreisel an der Sossenheimer Straße wurde zudem mit einem japanischen Blumen-Hartriegel bepflanzt, ein langsam und malerisch wachsender Großstrauch, der etagenartig seine Seitenäste entfaltet und im Juni weiß erblüht. Seine Blätter sind dunkelgrün und verwandeln sich im Herbst in Farben von leuchtendem gelb bis hin zu scharlachrot.

Gründezernent Heinz O. Christoph teilt mit, dass in der Mitte des großen Kreisels an der Hauptstraße künftig eine Skulptur stehen soll. Geplant ist, nach Fertigstellung der Senioren-Immobilie und unter Beteiligung der Bürgerschaft ein geeignetes Kunstwerk auszuwählen.

 

Neuer Ruhebereich an der Westerbachschleife

In der Grünen Achse Westerbach entsteht in den Oberwiesen zwischen Eschborn und Niederhöchstadt, an der sogenannten Westerbachschleife oberhalb des Traktorspielplatzes, ein neuer Aufenthaltsbereich. Gründezernent Heinz O. Christoph lädt Wanderer und Spaziergänger ein, Sichtachsen zu entdecken und an diesem schönen Ort einen Moment zu verweilen. So entstehen nicht zufällig Parallelen zur über die Region hinaus bekannten Blickachsen-Ausstellung, die auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Kunstkenner und -liebhaber begeistern wird.

Sechs künstlerisch anmutende Drehliegen bieten Gelegenheit zur Rast und zur Entspannung. Ende Mai sind die Arbeiten abgeschlossen.

Weitere Liegen mit künstlerischem Flair sollen demnächst in der Hanny-Franke-Anlage aufgestellt werden.

]]>
news-2791 Tue, 21 May 2019 10:43:22 +0200 Modellbahnausstellung zum Eschenfest https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2791&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=6db9a23b681e9c3064b58d874cce5857

Zum Eschenfest luden die Eisenbahnfreunde Taunus e.V. zur Modellbahnausstellung in ihr Vereinshaus in der Hauptstraße 14. Auch Bürgermeister Mathias Geiger besuchte den Verein, der in diesem Jahr sein 40-jähriges Jubiläum feiert.

Die nächste Modellbahnausstellung im Vereinshaus lässt sich am 27. Oktober 2019 bewundern. Am 1. Dezember 2019 findet der 79. Eschborner Modellbahnmarkt des Vereins statt.

]]>
news-2790 Tue, 21 May 2019 10:40:07 +0200 Vollsperrung der Frankfurter Straße https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2790&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=d6480755117c854b2f8a386fa464c9ae Wegen umfangreicher Bauarbeiten an einem neuen Bürogebäude muss in der Frankfurter Straße ein Baustellenkran aufgestellt werden. Dies hat zu Folge, dass die Frankfurter Straße aus Fahrtrichtung Sossenheimer Straße ab der ersten Einmündung zur Mergenthalerallee bis zum Einmündungsbereich der Kölner Straße sowie im gleichen Abschnitt in Fahrtrichtung Sossenheimer Straße in der Zeit von Freitag, dem 31. Mai, 10 Uhr bis voraussichtlich Samstag, dem 1. Juni, 18 Uhr, voll gesperrt werden muss.

Die Fahrbeziehung aus Richtung Sossenheimer Straße in die Mergenthalerallee bleibt bestehen. Der ansonsten die Frankfurter Straße befahrende Verkehr um die Baumaßnahme herum, aus Fahrtrichtung Sossenheimer Straße und Hamburger Straße wird mittels einer entsprechenden Beschilderung durch die Mergenthalerallee geführt.

Aus der Kölner Straße in Richtung Frankfurter Straße ist der fließende Verkehr nur nach rechts in Richtung Hamburger Straße möglich.

Die Straßenverkehrsbehörde bittet um Verständnis, wenn es zu Behinderungen kommen sollte.

]]>
news-2789 Tue, 21 May 2019 10:36:39 +0200 Kunst, Natur und öffentlicher Raum: Eschborn zum fünften Mal Standort der Skulpturenbiennale Blickachsen https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2789&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=c803110471c56b2baba12d8d16b27539 In den mehr als zwanzig Jahren ihres Bestehens haben sich die ‘Blickachsen‘ rasant entwickelt: Von ihrem Hauptstandort Bad Homburg erstrecken sie sich mittlerweile bis in das Zentrum Frankfurts und an weitere Orte in der Rhein-Main-Region. Zum zwölften Mal richtet sich der Fokus auf das Zusammenspiel von Kunst, Natur und öffentlichem Raum.

Bürgermeister Mathias Geiger freut sich, dass Eschborn zum fünften Mal Schauplatz der Skulpturenschau ist. Die Werke von Ruud Kuijer (Niederlande) und Satch Hoyt (Großbritannien/Jamaika) sind im Skulpturenpark Niederhöchstadt zu sehen.

Der Bildhauer Ruud Kuijer wurde durch seine raumgreifenden Stahlbetonskulpturen im internationalen Raum bekannt. Die plastischen Qualitäten unterschiedlicher Fundstücke lotet er aus, indem er sie zu Gussformen für seine Werke zusammensetzt. Die einzelnen Bauformen bleiben erkennbar: „Vensterskulptuur V“ verweist auf architektonische Zusammenhänge, die Muschelform in der über drei Meter hohen „Staffetta II“ auf das Meer. Die riesigen und schweren Skulpturen wirken dennoch dynamisch und spielerisch. Umrundet sie der Betrachter, verändert sich der Blick auf die Landschaft und das Verhältnis zwischen Raum und Form.

Der Musiker, Komponisten und bildende Künstler Satch Hoyt reflektiert in seinen musikalischen und bildnerischen Werken das Thema kulturelle Identität ebenso wie die Geschichte der afrikanischen Diaspora und ihre vielfältigen Folgen. Leicht und spielerisch wirkt die farbenfrohe Installation „Kush Yard Totem“: Sie besteht aus acht einzelnen, je aus 14 bunten Plastikeimern konstruierten Säulen oder „Totems“. Die Eimer versteht der Künstler sinnbildlich als Gefäße für das nährende Lebenselixier Wasser. Die Arbeit eröffnet kommunikative Freiräume und lädt zu aufmerksamem Sehen, geistiger Auseinandersetzung und sinnlicher Wahrnehmung ein.

Kunstinteressierte können an zwei Terminen unter fachkundiger Führung Näheres zu den Blickachsen-Skulpturen erfahren. Am Donnerstag, dem 18. Juli 2019, bietet die Stadt Eschborn eine Kunstfahrt nach Bad Homburg an. Am Dienstag, dem 23. Juli 2019 um 17 Uhr, stehen die Kunstobjekte im Skulpturenpark Niederhöchstadt im Mittelpunkt.

Die Skulpturenschau Blickachsen 12 dauert vom 26. Mai bis zum 6. Oktober 2019.

]]>
news-2788 Tue, 21 May 2019 10:34:56 +0200 Square Painting Wettbewerb in Póvoa de Varzim: Schüler der Heinrich-von-Kleist-Schule erfolgreich https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2788&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=2704494c713904ec55da9d45b205baaf Auf Einladung der Eschborner Partnerstadt Póvoa de Varzim (Portugal) wurden bereits zum 14. Mal in Folge, Schülerinnen und Schüler der Heinrich-von-Kleist Schule auch in diesem Jahr wieder zur Teilnahme am Malwettbewerb Square Painting eingeladen.

Die SchülerInnen Elizabet Hristova, Yassin Gueye, Janwoo Park und Tom Barton trafen sich mit 40 portugiesischen Jugendlichen in der Diana Bar, einer an der Strandpromenade gelegenen Begegnungsstätte, zum gemeinsamen Malen. Gemalt wurde auf Leinwand mit Acrylfarben. Das Thema durfte frei gewählt werden. Die vier Eschborner lieferten am Ende sehr ansprechende Bilder ab, die durchaus mit den anderen Werken konkurrieren können. Im Rahmen des Aufenthaltes stand auch ein Besuch in der nahe gelegenen Stadt Porto auf dem Programm. Die Stadt mit ihren bedeutenden Bauwerken, malerisch am Fluss Duro gelegen, gehört seit vielen Jahren zum Weltkulturerbe und begeisterte die Schülerinnen und Schüler, zumal der Besuch bei ausgezeichnetem Wetter stattfand.

Bürgermeister Geiger freut sich über die erfolgreiche Teilnahme der Eschborner Delegation am Wettbewerb. Seit vielen Jahren unterstützt die Stadt Eschborn dieses kulturelle Treffen in der Partnerstadt, bietet der Besuch dort immer wieder eine gute Gelegenheit, dass junge Menschen Land und Leute außerhalb Deutschlands kennen lernen. Nur auf diesem Weg kann Europa zusammen wachsen, so der Bürgermeister. Auch der Schulleiter der Heinrich-von-Kleist Schule, Adnan Shaikh, freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder vier seiner Schüler die Gelegenheit geboten wurde, ganz im Sinne der Bildungsaufgabe seiner Schule, internationale Beziehungen vor Ort zu pflegen.

]]>
news-2787 Tue, 21 May 2019 10:32:42 +0200 Tradition, Vielfalt und Ehrenamtliches Engagement: Flüchtlinge präsentieren sich auf Eschenfest https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2787&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=b00ff75e5dbb64fd334d0883aefba131 Syrische, afghanische und eritreische Flüchtlinge haben Samstag und Sonntag auf dem Eschenfest am Stand des Arbeitskreis Flüchtlinge Eschborn typisches Essen aus ihrer Region angeboten.

So gab es an herzhaften Speisen syrisches Börek, Falafel und syrische Linsensuppe. Aus Afghanistan wurde Manthu, vegetarische oder mit Fleisch gefüllte Teigtaschen und Bolani angeboten. Als Highlight gab es syrische  Süßigkeiten. Es gab Halawet al Jibn, ein Mozarellateig mit Sahne gefüllt, und Kunafa bel Kischta, Teigfäden mit Sahne gefüllt, um nur zwei Beispiele zu nennen. Samstags boten Eritreerinnen Injera (Brot) mit verschiedenen Soßen und bei der traditionellen Kaffee-Zeremonie zubereiteten eritreischen Kaffee an.

Das Essen der Flüchtlinge wurde gut angenommen und für sie war es ein gutes Gefühl, durch diese Aktion ein Stück mehr in die Gesellschaft aufgenommen zu werden. Auch Erster Stadtrat Thomas Ebert war begeistert von dem Essen und dem ehrenamtlichen Engagement der Flüchtlinge. Er betont: „Es ist sehr wichtig, dass Geflüchtete an den traditionellen Festen der Stadt Eschborn teilnehmen. Auf diese Weise fördert man den Kulturaustausch und die kulturelle Vielfalt. Mittlerweile gehört der Stand des Arbeitskreises und die internationalen Speisen schon zu den Festen der Stadt dazu. Jede Seite profitiert: die Geflüchteten lernen die traditionellen Feste kennen und können einen schönen Beitrag leisten. Die Eschborner lernen ihre neuen Mitbürger kennen und können ihre kulturelle und kulinarische Tradition erweitern. Ein besonderer Dank geht an die Ehrenamtlichen des Arbeitskreises Flüchtlinge, ohne deren Beteiligung und starke Unterstützung die Teilnahme an diesem Fest nicht möglich gewesen wäre."

]]>
news-2786 Tue, 21 May 2019 07:15:53 +0200 "Land and Sea" - Künstler aus Zabbar zeigt seine Werke im Museum https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2786&tx_news_pi1%5Bday%5D=21&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=928edfee0cb9665e8515d8a2dfa25b89

Der maltesische Künstler William Azzopardi (vorne in der Mitte) aus der Eschborner Partnerstadt Zabbar auf Malta stellt seit dem Eschenfest eine Auswahl seiner Werke im Eschborner Museum aus.

Richard Leitermann, der Maltesische Honorarkonsul in Frankfurt (in der Mitte, hinten), und Bürgermeister Mathias Geiger (2.v.l.) lobten in ihren Ansprachen die fast zwanzigjährige Eschborner Tradition, anlässlich des Eschenfestes immer Werke von Künstlern aus den Partnerstädten zu präsentieren. Im Gegenzug haben auch schon Eschborner Künstler in Montgeron, Póvoa de Varzim und in Zabbar ihr Bilder ausgestellt.

Zu sehen sind die Exponate  von Azzopardi bis einschließlich zum 26. Juni 2019.

Öffnungszeiten des Museums: Mittwoch und Samstag: 15 bis 18 Uhr, Sonntag: 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung: 06196/490-232. Eintritt frei.

]]>
news-2785 Mon, 20 May 2019 14:08:40 +0200 Städtepartner zu Besuch in der Deutschen Börse https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2785&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=7e8fbb0cd5c337d95fa62b688c3d50eb

Anlässlich ihrer Visite zum Eschenfest hat sich Bürgermeister Mathias Geiger für die Gäste aus den Partnerstädten Montgeron (Frankreiche), Póvoa de Varzim (Portugal) und Zabbar (Malta) etwas besonderes einfallen lassen.

Alle waren begeistert vom Besuch bei der Deutschen Börse in der Mergenthalerallee. Die Architektur aber auch die großartige Ausstellung der Art Collection hat alle beeindruckt.

]]>
news-2784 Mon, 20 May 2019 14:04:47 +0200 Fußballmannschaft der städtischen Körperschaften spielte gegen das Team der Eschborner Feuerwehren https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2784&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=8f2a001857b7ee5f5b08e9faf62cde44

In einer interressanten und kurzweiligen Partie gewannen die Rathausfußballer deutlich und verdient gegen die Feuerwehren. Trotz dieser großen Überlegenheit, kam auch die Feuerwehr zu ihren Chancen, die jedoch teilweise überhastet vergeben wurden. Die Rathauself, verstärkt durch die flinke Patrizia Pritz aus dem Stadtparlament, ging schon früh durch Rolf Gehrke und Daniel Domning in Führung, wonach im weiteren Spielverlauf noch einige Treffer folgten. Schließlich kamen die Brandschützer nach einem tollen Spielzug noch zu ihrem Ehrentreffer.

]]>
news-2779 Mon, 20 May 2019 11:57:00 +0200 Neue Seniorenimmobilie am Rapp-Kreisel: Baugenehmigung erteilt https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2779&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=cae16cdc0f1d0da31c7e85f682d60420 "Es freut mich sehr, dass der Main-Taunus-Kreis als Bauaufsichtsbehörde die Baugenehmigung für die neue Seniorenimmobilie am Rapp-Kreisel erteilt hat", berichtet Mathias Geiger, Bürgermeister und Aufsichtsratsvorsitzender der Gemeinnützigen Wohnungsunternehmen Eschborn GmbH (GWE).

Die Planungen sehen 29 Service-Wohnungen und Pflegewohnen mit 60 Betten vor. Die damit verbundenen Investitionen dienen vor allem der Deckung des altersgerechten Wohnbedarfs, aber auch der Erhöhung der Verweil-, Aufenthalts-, und Lebensqualität am Standort, sowie der weiteren Aufwertung der Eingangssituation in das Stadtinnere. "Außerdem soll ein schickes Café mit Terrasse in den Neubau integriert werden", teilt Geiger mit.

Das Grundstück, das unmittelbar an den Neubau der Katholischen Kirchengemeinde Christ-König grenzt, wurde während der Bauphase des neuen Verkehrskreisels benötigt, um die direkte Verkehrsverbindung zwischen Eschborn und Niederhöchstadt aufrechtzuerhalten. Nach Abschluss der Kreisel-Baumaßnahme wurden die Planungen für die Seniorenimmobilie durch die GWE fortgeführt. Im August 2018 wurde der Bauantrag im Landratsamt des Main-Taunus-Kreises eingereicht.

"Wir werden nun sukzessive die baulichen Leistungen wie Abbruch, Erdaushub, Rohbau, etc. ausschreiben und vergeben", so Geiger.

Das Grundstück kann noch bis einschließlich Juli als kostenfreie Parkfläche genutzt werden. Anfang August beginnen dann die ersten bauvorbereitenden Maßnahmen. Die Bauzeit beträgt rund zwei Jahre.

]]>
news-2782 Mon, 20 May 2019 11:16:11 +0200 Impressionen vom Eschenfest 2019 https://www.eschborn.de/aktuelle-berichte/eschenfest-2019/

]]>
news-2768 Mon, 20 May 2019 11:07:00 +0200 QR-Codes an weiteren historischen Gebäuden https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2768&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=dbca14ba04e2bf983c23a301216ef52b

Die Schmiede Häußer machte vor gut einem Monat den Anfang, nun wurden weitere historische Gebäude in Eschborn mit QR-Codes versehen. Am Gasthaus „Zum Goldenen Hirsch“ brachte Bürgermeister Mathias Geiger den Code persönlich an. Weitere Codes befinden sich an der Evangelischen Kirche, am Stephanshof, am ehemaligen Vereinshaus, an der ehemaligen Jahnschule und an der Alten Mühle.

Die meisten Mobiltelefone bieten die Möglichkeit, diese QR-Codes einzuscannen. Sie leiten den interessierten Nutzer auf die Seiten der städtischen Homepage, auf der bebilderte Texte von Stadtarchivar Gerhard Raiss interessant aufbereitetes Hintergrundwissen zu den historischen Gebäuden liefern.

Auch die Wirtin des "Goldenen Hirschen", Trude Werner, wohnte der Aktion bei, wollte aber nicht mit auf das Bild.

]]>
news-2781 Mon, 20 May 2019 11:04:56 +0200 Radrennen am 1. Mai - Großes Fanfest in Eschborn https://www.eschborn.de/aktuelle-berichte/radrennen-2019/

]]>
news-2780 Mon, 20 May 2019 10:07:58 +0200 Das Mainova-Energiemobil kommt nach Eschborn https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2780&tx_news_pi1%5Bday%5D=20&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=ab39c5f9e08dc28e9faee4dabb8efd02

Der regionale Energieversorger Mainova bietet auch außerhalb Frankfurts eine persönliche Erreichbarkeit. Am Montag, dem 27.Mai 2019, kommt das Mainova-Energiemobil vormittags nach Sulzbach, wo es von 09.15 bis 12.15 Uhr am Platz an der Linde zu finden ist. Nachmittags fährt es weiter nach Eschborn, wo es von 13.30 bis 16.15 Uhr am Rathausplatz zu finden ist.

Bestehende Kunden und Interessenten können sich von Mainova-Vertriebsmitarbeiter Jochem Häußner über attraktive Strom- und Gastarife beraten lassen. Er hält darüber hinaus spannende Informationen u.a. über innovative Energielösungen zur lokalen Stromerzeugung mittels Solarenergie und Speicher sowie Elektroladestationen für Hausbesitzer und Vermieter bereit.

Das Energiemobil ist außerdem Anlaufstation für Mainova-Kunden, die beispielsweise ihre persönliche Daten oder monatlichen Abschläge ändern möchten oder Fragen zur Rechnung haben.

Der komplette Fahrplan des Energiemobil für das erste Halbjahr 2019 findet sich im Internet unter www.mainova.de/energiemobil.

]]>
news-2778 Tue, 14 May 2019 16:08:20 +0200 Aktuelle Verkehrsinfo: Frankfurter Straße weiterhin teilweise einspurig https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2778&tx_news_pi1%5Bday%5D=14&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=2b5f9ca4bc78149b6fd7ec7efac197f0

Die Sperrung einer Spur in der Frankfurter Straße bleibt bis einschließlich 11. Juni 2019 bestehen. Es werden noch folgende Arbeiten im Einmündungsbereich der Mannheimer Straße ausgeführt:

  1. Pflasterung der Gehwege auf beiden Seiten
  2. Einbau von Gussasphaltrinnen auf beiden Seiten
  3. Fundamente für Lichtsignalanlagen
  4. Einbau der Asphaltdeckschicht auf der ganzen Breite der Mannheimer Straße
  5. Aufbau der Beschilderung und der Fahrbahnmarkierung.

Bei längeren Unterbrechungen der Arbeiten im Einmündungsbereich der Mannheimer Straße in die Frankfurter Straße wird die Einengung tageweise zurückgenommen und bei Bedarf wieder aufgebaut. Mit Behinderungen ist bis einschließlich 11. Juni 2019 zu rechnen.

Wir bitten um Verständnis für die notwendigen Arbeiten.

]]>
news-2777 Tue, 14 May 2019 14:52:04 +0200 Über 50 Berufsbilder in 13 Unternehmen an einem Tag: 4. azubion-Erlebnistour erleichtert den Berufsstart https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2777&tx_news_pi1%5Bday%5D=14&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=7aa0b93490aa27c9909c7fed8ce36358

Wie geht es weiter nach der Schule? Das ist für viele junge Menschen und für ihre Eltern eine drängende Frage, wenn der Abschluss näherrückt. Die 4. azubion Erlebnistour in Eschborn am Freitag, dem 14. Juni 2019, von 11 bis 16 Uhr bietet Berufsorientierung wieder einmal etwas anders: persönlich, kompakt und authentisch.

13 kleine, größere und internationale Unternehmen laden Schülerinnen und Schüler direkt zu sich in die Firmenzentralen ein - und das bei einem erlebnisreichen Rahmenprogramm. „Die jungen Menschen können die Unternehmen live vor Ort kennen lernen, die Atmosphäre erleben und so einen persönlichen Eindruck gewinnen. Das ist der große Vorteil unserer Tour gegenüber den üblichen Ausbildungsmessen“, erläutert Eschborns Bürgermeister Mathias Geiger.

Ob eine Ausbildung als Fachinformatiker/-in für Systemintegration oder ein Duales Studium Business Informatics: Insgesamt stellt die azubion mehr als 50 interessante Berufsmöglichkeiten vor. Einige davon sind relativ neu auf dem Markt und deshalb besonders spannend.

 

Beratung auf Augenhöhe

„Die jungen Leute kommen hier erfahrungsgemäß ganz locker mit Personalverantwortlichen ins Gespräch. Insbesondere sind es Azubis und Dual Studierende, die selbst über Karrieremöglichkeiten und ihre eigenen Erfahrungen berichten. Informationen also von Menschen, die fast im gleichen Alter sind. Das kommt bei den jungen Leuten sehr gut an“, ergänzt Dong-Mi Park-Shin, Leiterin der städtischen Wirtschaftsförderung. Die IHK Frankfurt und die Agentur für Arbeit Bad Homburg sind wieder als kompetente Partner dabei und ergänzen das Beratungsangebot am azubion-Meetingpoint vor dem Rathaus.

Eingeladen zur azubion-Erlebnistour sind Realschüler und Gymnasiasten ab Jahrgangsstufe 9 aus Eschborn und der Region. Alle 13 Stationen sind zwischen 11 und 16 Uhr bequem mit Shuttlebussen erreichbar, die im 10-Minutentakt touren. Die Jugendlichen können - gemeinsam mit Klassenkameraden, Lehrenden oder mit ihren Eltern - genau die Unternehmen besuchen, die sie am meisten interessieren.

Neben den Berufsinformationen gibt es viele fachliche Tipps zu Bewerbungsmappen, Onlinebewerbungen oder Vorstellungsgesprächen. „Es besteht die Möglichkeit, einen Praktikumsplatz zu bekommen“, sagt Dong-Mi Park-Shin. „Wer möchte, kann aber auch Nägel mit Köpfen machen. Einfach die Unterlagen mitbringen und sich direkt auf eine Ausbildungsstelle oder einen Dualen Studienplatz bewerben: Das hat bei der azubion schon öfter erfolgreich geklappt.“

Die Teilnahme an der Veranstaltung und auch die individuelle Busnutzung sind kostenfrei. Lehrende können ihre Klassen vorab unter www.azubion.de anmelden.

www.azubion.de

www.facebook.com/azubion

www.instagram.com/azubion

 

Kontakt:

Dong-Mi Park-Shin, Leiterin der Wirtschaftsförderung, T: 06196/490-107

]]>
news-2776 Tue, 14 May 2019 14:50:20 +0200 Aktivitätenbörse im Foyer des Rathauses https://www.eschborn.de/service/rss-feed/news/?tx_news_pi1%5Bnews%5D=2776&tx_news_pi1%5Bday%5D=14&tx_news_pi1%5Bmonth%5D=5&tx_news_pi1%5Byear%5D=2019&cHash=7876aaf1aa645e1c546cbf1131b9230a

Am Donnerstag, dem 23. Mai 2019, von 10 bis 12 Uhr, können interessierte Personen im Foyer des Rathauses Angebote für eine gemeinsame Aktivitäten auf einer Art Börse vorstellen.

Wer Lust hat, Fahrrad zu fahren und dafür ein paar Gleichgesinnte sucht, kann Termin und Treffpunkt sowie die angepeilte Dauer des Ausflugs bekannt geben. Wer zum Summertime-Konzert gehen möchte, aber nicht alleine, kann sich hier verabreden und gegebenenfalls Telefonnummern austauschen. Wer gerne spazieren gehen und dabei ein Schwätzchen halten möchte, findet hier möglicherweise Gleichgesinnte. Das Ehepaar, das gerne in die Oper geht, findet hier vielleicht sein Pendant zum gemeinsamen Besuch in Wiesbaden oder Frankfurt.

Der kommende Sommer bietet viele Möglichkeiten. Bringen Sie Ihre eigenen Ideen und Vorschläge mit, um Ihren Bekanntenkreis zu erweitern und aktiv zu sein. Seniorendezernent Helmut Bauch freut sich auf Ihr Kommen.

]]>