Präventionsrat Eschborn

Seit 2009 gibt es in der Stadt Eschborn einen Präventionsrat der sich um die präventiven Belange der Kommune kümmert und somit einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger leistet.

[Aktivitäten des Präventionsrates]

Ziele des Präventionsrates

  • Vorbeugung und Verhütung von Kriminalität durch Schaffung von positiven Lebensbedingungen
  • Zusammenarbeit aller gesellschaftlicher Gruppen
  • Abbau von Gewalt und Ausgrenzung
  • Verbesserung des subjektiven Sicherheitsgefühls der Bürgerinnen und Bürger
  • Einsatz für ein harmonisches Miteinander aller Altersgruppen
  • Ermittlung von Problemlagen vor Ort
  • Bewusstmachung von sozialer Verantwortung

Aufgaben des Präventionsrates

Der Präventionsrat Eschborn ist Ansprechpartner für die Eschborner Bürgerinnen und Bürger in allen Belangen im Bereich Kriminalprävention, die das Zusammenleben in der Stadt unmittelbar betreffen, zum Beispiel:

  • Einschränken von Gewalt und Vandalismus sowie Wohnungseinbrüchen
  • Ständiger und frühzeitiger Informationsaustausch über aktuelle Problemlagen
  • Öffentliche Informationsveranstaltungen zu sicherheitsrelevanten Themen
  • Teilnahme an Aktionen auf Stadtfesten
  • Planung und Umsetzung von Konfliktvermeidungsstrategien
  • Unterstützung bei Planung und Gestaltung von öffentlichen Räumen (Unterführung, Parkhäuser, etc.)

Wir verstehen uns als Bindeglied zwischen öffentlicher Verwaltung und den Interessen aller Mitbürger. Somit ist der Präventionsrat Ansprechpartner und Mittler für Ihre Fragen und Probleme.

In Angelegenheiten, bei denen wir nicht direkt helfen können, stellen wir die nötigen Kontakte her.

In der Verkehrs- und Kriminalprävention wollen wir durch Aufklärung und Sensibilisierung zum allgemeinen Wohl beitragen und die Lebensqualität in unserer Stadt erhöhen.

Struktur und Mitglieder

Struktur

Der Präventionsrat Eschborn ist Teil eines landesweiten Netzwerkes mit dem Landespräventionsrates an der Spitze. Mit dem Präventionsrat des Main-Taunus-Kreises wird eng kooperiert.

Mitglieder des Präventionsrates

Unter dem Vorsitz des Bürgermeisters Mathias Geiger gehören folgende Personen bzw. Vertreter der folgenden Institutionen dem Präventionsrat an:

Mitarbeit erwünscht

Um frühzeitig mögliche Ursachen für Kriminalität zu erkennen, aber auch um auf mögliche subjektive Unsicherheitsgefühle reagieren zu können, bitten wir Sie um Ihre Mitarbeit.

Wir möchten wissen, wo es Räume oder Situationen gibt, in denen Sie sich unsicher fühlen.

Unterstützen Sie uns bei unserer Arbeit für die Allgemeinheit!

Ansprechpartner

Dörte Fischer
Telefon: 06196/490-593
Kontaktformular

Weitere Informationen Rund um das Thema Sicherheit finden Sie auch auf den Seiten des Präventionsrates des MTK.