Senioren

Demographische Entwicklung

In Eschborn wird der Anteil der und Senioren an der Bevölkerung steigen und 2020 bei etwa 26% liegen. Neben den "Jungen Alten" (55-67 jährige Menschen) im Vorruhestand oder gerade erst im Rentenalter angekommen, wird die Gruppe der "Mittelalten Senioren" im Alter von 67-80 Jahren beschrieben. Eine weitere Gruppe ist der Kreis der hochaltrigen Senioren ab 85 Jahre.
 
Der Gesundheitszustand, ob allein lebend, ob finanziell gut ausgestattet, die Lage der Wohnung und die Einbindung in Familie und Ehrenamt sagen aber oft mehr über die Lebenslage eines Menschen aus als die Einteilung in eine Altersgruppe. Die persönliche Lebenslage mit den sich daraus ergebenden Bedürfnissen sind entscheidend für die eigene Zufriedenheit und die Teilhabe am lebendigen Leben in Eschborn.
 
Die heutige Generation der Älteren entspricht in vielen Bereichen nicht mehr dem Bild vom alt gewordenen Menschen, wie dies vielleicht bis vor wenigen Jahren gegolten hat. Sie ist vielmehr eine bunte Mischung von unterschiedlichen Interessen und Bedürfnissen, denen die Stadt Eschborn in einem breiten Betätigungsfeld differenzierte Angebote machen möchte, die dem Wunsch nach kreativem Tun und aktivem Handeln gerecht werden können. In Eschborn gibt es vielfältige Angebote zur Geselligkeit, Unterhaltung, Kultur, Bildung und Gesundheitsförderung bzw.- erhaltung, sowie Ehrenamt und bürgerschaftliches Engagement.

Ehe- und Altersjubiläen

Zum 80., 85., 90. und 95. Geburtstag sowie danach in jedem weiteren Jahr werden den Eschborner Bürgern persönlich die Glückwünsche der Stadt überbracht, ebenso zum 50., 60., 65. Hochzeitstag usw.. Wir schreiben Sie an und vereinbaren einen Besuchstermin. Ein Vertreter des Magistrates besucht Sie dann und überbringt die Glückwünsche der Stadt Eschborn sowie ein Präsent.

Zum 90., 95. und ab dem 100. Geburtstag sowie ab dem 50. Hochzeitstag wird eine Gratulationsurkunde des Ministerpräsidenten des Landes Hessen sowie des Landrates des Main-Taunus-Kreises ausgehändigt. Zum 100., 105. Geburtstag und danach jedes weitere Jahr sowie ab dem 65. Hochzeitstag gratuliert auch der Bundespräsident dem Jubilar.

Ansprechpartner

Regina Helfrich

Telefon: 06196/490-490
Telefax: 06196/490-422
sekretariat4eschbornde

Kulturelle Veranstaltungen für Senioren

Zu den regelmäßigen Veranstaltungen für Senioren gehören die jährliche Operettenaufführung, der Fastnachtsnachmittig in beiden Stadteilen, der Seniorennachmittag am Wiesenfest, Adventsnachmittage, ausgewählte Angebote aus den Bereichen Musik, Theater und Tanz sowie zwei Tagesausflüge.  Weitere Angebote finden Sie im Veranstaltungskalender.

Ansprechpartner

Angelika Worgull

Telefon: 06196/490-266
Telefax: 06196/490-422
kultur@eschborn.de

Altenhilfekoordination und Altenplanung

Wegen der demographischen Entwicklung, die auch vor Eschborn nicht halt macht, ist die Sicherstellung und Entwicklung guter Angebote für Senioren wichtig. Die Betreuung des Seniorennetzwerkes Eschborn, hier sind alle Anbieter und Dienste von Altenhilfe und Altenpflege zusammengefasst, wird daher durch die Stadt Eschborn geleistet.

Durch diese Stelle wird auch die Umsetzung des 2013 beschlossenen Altenplanes begleitet und seine Weiterentwicklung betrieben. Die Vorbereitung und Mitgestaltung der stationären Pflegeeinrichtung für Eschborn gehört ebenso in den Aufgabenbereich dieser Stelle, wie die Durchführung von Fortbildungsveranstaltungen, Tagungen und die Überarbeitung des Seniorenwegweisers.

Ansprechpartner

Susanne Däbritz

Telefon: 06196/490-320
Telefax: 06196/490-422
senioreneschbornde

Zuständigkeiten Seniorendezernent

Helmut Bauch ist für Seniorenangelegenheiten in der Stadt Eschborn zuständig.

Das Aufgabenspektrum reicht von kulturellen Veranstaltungen für die Zielgruppe (Weihnachtsfeiern in beiden Stadtteilen, Faschingsnachmittag und weitere Musikveranstaltungen) bis Informationsveranstaltungen (Vorsorge für den Sterbefall oder Fragen zur Pflegeversicherung).

Er begleitet den Bau des neuen Pflegeheims in Eschborn und führt Geburtstagsbesuche und Jubilarenehrungen durch.

Helmut Bauch unterstützt die ehrenamtlich durchgeführten Seniorenklubs und die Gruppenangebote. Er entwickelt zusammen mit den zuständigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die durch die Stadt Eschborn geförderten Angebote verschiedener Organisationen bzw. städtische Unterstützungsleistungen für Seniorinnen und Senioren.

Fragen, Wünsche, Anregungen?

Seniorinnen und Senioren können sich direkt an ihn wenden: Telefon 06196 / 490 - 445, bitte auf den eingeschalteten Anrufbeantworter sprechen, er ruft dann zurück.

Ansprechpartner

Helmut Bauch

Telefon: 06196/490-445

Notfallmappe

Wer klug ist, sorgt vor – so sagt es der Volksmund. Deshalb sollten Sie in jeder Lebenslage sicher sein können, dass in Ihrem Sinne gehandelt wird: mit klaren Anweisungen und allen nötigen Informationen. Die Mappe enthält  Formulare, auf denen Sie Informationen eintragen können, die in einem Notfall von Bedeutung sein können...[mehr]

Taxi-Scheine

Eschborner Bürger, die den Eintrag „G“ in ihrem Schwerbehindertenausweis haben und kein eigenes Auto besitzen, können von der Stadt Eschborn monatlich acht Taxi-Scheine erhalten, die bei Taxizeit Eschborn eingelöst werden können.
Für Fahrten innerhalb Eschborns ist ein Eigenanteil von 1,50 Euro pro Fahrt zu zahlen und für die festgelegten Ziele außerhalb Eschborns (Krankenhaus Höchst, Hofheim und Bad Soden) sowie das Main-Taunus-Zentrum und die Schwalbacher Tafel 2,50 Euro.

[Antrag Taxi-Schein]

Ansprechpartner

Regina Helfrich
Telefon: 06196/490-490
Kontaktformular

Nathalie Kehm
Telefon: 06196/490-325
Kontaktformular

ASB-Fahrdienst

Personen mit Rollstuhl und dem Merkzeichen „aG“ im Schwerbehindertenausweis, die kein eigenes Auto besitzen, können sich durch den ASB Eschborn acht mal im Monat, im Umkreis von 35 km fahren lassen (hin- und zurück sind 2 Fahrten!). Eigenanteil innerhalb Eschborns 1,50 € und außerhalb 2,50 €. Für die Aufnahme in dieses Programm bitte direkt mit dem ASB Eschborn in Verbindung setzen. Telefon: 06196 / 50 40 22 oder 0800 / 1921 200.