Ausstellungseröffnung im Museum - "Alte Bilder aus der Stube der Großeltern"

„Alte Bilder aus der Stube der Großeltern“ – zumeist weit über 100 Jahre alt und in den Originalrahmen – erleben jetzt die Ehre, im Museum für jedermann sichtbar zu sein.

Viele Eschborner Familien haben Porträts von Angehörigen, Schul- oder Vereinsbilder, Fotos aus der Militärzeit, Hochzeitsbilder oder auch Diplome und Urkunden, beispielsweise für eine jahrelange Vereinsmitgliedschaft, dem Stadtarchivar und Museumsleiter Gerhard Raiss gerne zur Verfügung gestellt.

„Seinem guten Draht zur Bevölkerung ist es zu verdanken, dass er eine solche Ausstellung überhaupt zusammenstellen konnte“, würdigt Bürgermeister Shaikh die Leidenschaft und den Enthusiasmus, mit dem Raiss seiner Aufgabe seit vielen Jahren nachgeht. „Auch kennt er die Stadt und ihre Bürger und Bürgerinnen so gut, dass er es häufig schafft, die abgebildeten Personen bestimmten Familien zuzuordnen, oft hat er sogar noch eine passende Anekdote bereit.“

Wer also einen Blick in die Zeit unserer Großeltern oder gar Urgroßeltern und einer fast vergessenen Welt werfen will, kann dies noch bis zum 27. September im Museum tun.

Öffnungszeiten des Museums: Mittwoch und Samstag 15 - 18 Uhr, Sonntag 14 - 18 Uhr und nach Vereinbarung mit Gerhard Raiss unter Telefon 06196/490-232. Bei den Veranstaltungen im Museum ist der Eintritt frei.

Der Besuch der Ausstellung ist - coronabedingt - nur nach vorheriger Anmeldung unter der Telefonnummer 06196/490-232 oder museum(at)eschborn.de möglich.

 

Ein Video zur Ausstellung auf YouTube finden Sie hier.

zurück